Allergie

Allergie

Allergien können sich unterschiedlich äußern und verschiedene Ursachen haben. Eine allergische Reaktion bringt eine ganze Reihe von Entzündungsreaktionen in Gang. Betroffen sind vor allem Haut und Schleimhäute von Nase und Augen. Der Botenstoff Histamin spielt eine Schlüsselrolle bei der allergischen Sofortreaktion. Kommt der Körper mit einer allergieauslösenden Substanz in Berührung, setzen spezielle weiße Blutkörperchen (Mastzellen) größere Mengen dieses Gewebshormons frei.

Histamin bewirkt, dass Flüssigkeit aus den kleinsten Blutgefäßen ins Gewebe übertritt. Das Resultat: Schwellungen am Auge sowie in Nase und Bronchien. Das geschwollene Gewebe fängt an zu jucken und sondert verstärkt Flüssigkeit oder Schleim ab. Auf der Haut können sich Bläschen oder Quaddeln bilden. Die Rötung der Haut bzw. Bindehaut in den Augen beruht auf einer Erweiterung der Blutgefäße. In den Bronchien zieht sich die Muskulatur unter dem Einfluss von Histamin und anderen Botenstoffen (Mediatoren) zusammen, was einen Asthma-Anfall auslösen oder Atemnot verursachen kann.

Es gibt verschiedene Arzneimittel bei Allergie.

Mehr anzeigen

Arzneimittel in dieser Kategorie