Testogel (Androgel)
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
145,50 €
KOSTENLOS versand

Die Wirkung von Testosteron


Testosteron ist ein Hormon das wohl jeder kennt. Aus diesem Grund bekommt es in den Medien überdurchschnittlich viel Aufmerksamkeit. Auf der einen Seite hören wir immer wieder das Testosteron aggressiv macht, auf der anderen Seite ergeben Untersuchungen das es für die sozialen Umgänge wichtig ist. Testosteron ist für den Menschen, sowohl für den Mann als auch für die Frau, ein äußerst wichtiges Hormon. Sie haben die Möglichkeit mehr über die Wirkung von Testosteron auf unseren Körper zu erfahren.

Räumliche Orientierung
Unter den Einfluss von Testosteron wird das männliche Gehirn anders entwickelt als das weibliche. In der Gebärmutter, während der ersten Lebensjahre und während der Pubertät wird das männliche Gehirn regelmäßig mit Testosteron überschüttet. Einige Auswirkungen davon sind, dass sich der Mann gut orientieren kann, eine gute perspektivische Sicht hat, dass er verstärkt auf der Suche nach sexuellen Bekanntschaften ist und er den Drang hat sich zu messen und zu kämpfen. Diese Eigenschaften äußern sich auch nicht sichtbar im alltäglichen Umgang von Frauen und Männern miteinander.

Macht und Autorität
Es existiert ein starker Zusammenhang zwischen dem Maße von Macht und Autorität und dem Testosterongehalt eines Mannes. Unsere entfernten Vorfahren wurden über tausende Jahre über Ihren Testosterongehalt gemessen. Die aggressivsten Männer sorgten dabei für die meisten Nachkommen. In der modernen Gesellschaft scheint es, dass ein durchschnittlicher Testosteronwert am idealsten ist.

Blutgefäße
Ein niedriger Testosteronwert geht mit einem Rückgang des guten Cholesterin HDL einher, einem ansteigen des schlechten Cholesterin LDL und mit einer erhöhten Neigung zur Blutgerinnung. Zudem macht ein Testosteronmangel den Körper anfälliger für Insulin. Dies wird in Zusammenhang gebracht mit einem erhöhten Risiko von Herzproblemen.

Flacher Bauch, Kräftige Knochen
Ab ca. dem 30sten Lebensjahr setzt der körperliche Verfall ein: Verlust der Muskelmasse, Zunahme des Fettanteils und sprödere Knochen. Die gleichzeitige Abnahme des Testosteronhaushaltes spielt dabei eine große Rolle. Dieser setzt ab dem 25. Lebensjahr ein. Extra Testosteron sorgt für stärkere Knochen und Muskeln und verringert das Risiko von Übergewicht.

Neben diesen weniger bekannten Auswirkungen übt das Testosteron einen großen Einfluss auf die Libido und das allgemeine Wohlbefinden aus. Ein zu niedriger Testosterongehalt kann unterschiedliche Beschwerden hervorrufen. Mit der Hilfe von verschiedenen Testosteronsenkenden und –steigernden Mitteln können Sie Ihren Haushalt selbst kontrollieren.

Unterwürfigkeit vs. Macht
Aus evolutionärer Sicht war es über einen langen Zeitraum hin nützlich gewesen, dass der Testosterongehalt eines Mannes sinkt sobald er unterwürfig war. Nach einer Niederlage war es hilfreich nicht mehr aggressiv zu sein, da dies das Risiko weiterer Verwundungen lediglich erhöht hätte. Auch heutzutage hat unsere gesellschaftliche Stellung und Selbstvertrauen einen großen Einfluss auf unseren Testosteronhaushalt. Wer sich dominant gibt und sich als Sieger fühlt regt ganz natürlich den Testosteronhaushalt an.

Fettarmes Essen vs. Fettreiches Essen
Vegetarische Männer leiden viel häufiger an Testosteronmangel. Auch fettarme Diäten führen schnell zu einem Mangel. Es ist zwar nicht ideal für die Linie, jedoch stimulieren fettreiches Essen, schneller Zucker nach dem Training und große Mahlzeiten die Testosteronproduktion. Reichliches und fettreiches Essen sorgen für mehr Insulin, dass das Testosteronhemmende Cortisol unterdrückt.

Ausdauersport vs. Krafttraining
Exzessive Ausdauersportler können Probleme mit Testosteronmangel bekommen. Die Ursache liegt in der verminderten Fähigkeit der Zirbeldrüse ein Signal an die Hoden zu senden um mehr Testosteron zu produzieren. Ausdauersportler können dem entgegen treten indem sie mehr tierische Eiweiße und Fett zu sich nehmen oder neben dem Ausdauersport auch ein Krafttraining absolvieren. Ein solides Krafttraining sensibilisiert die Körperzellen bezüglich des Testosterons wodurch die Wirkung des Hormons größer wird.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.