Caverject (Alprostadil)
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
59,70 €
KOSTENLOS versand

Was wenn Viagra nicht hilft


Viagra wird häufig von Männern eingenommen die an Impotenz leiden. Auch wenn die meisten Männer mit dem Ergebnis zufrieden sind wirkt diese Pille nicht bei jedem. Für diese Personen existieren alternative Möglichkeiten um die Potenzprobleme zu lösen. Caverject ist ein Beispiel hierfür. Caverject ermöglicht Ihnen eine lokale Behandlung, wodurch es Ihnen wieder möglich ist Geschlechtsverkehr zu haben und Ihr Sexualleben wieder in vollen Zügen genießen zu können.

Warum wirkt Viagra nicht bei jedem?


Menschen setzen in Viagra große Hoffnungen. Aber diese Hoffnungen können aus unterschiedlichsten Gründen nicht immer auch erfüllt werden. Stress und Unsicherheit können dabei ausschlaggebende Faktoren sein. Sobald man Leistungsdruck verspürt kann nicht selten, genau eine entgegen gesetzte Wirkung hervorgerufen werden. Viagra wirkt nicht von alleine, sondern benötigt für seine Wirksamkeit eine sexuelle Erregung. Sich über seine mögliche Leistungsfähigkeit Gedanken zu machen ist für die sexuelle Stimulation nicht förderlich. Dies kann zur Folge haben, dass es länger dauert eine Erektion zu bekommen oder es mit einer Erektion überhaupt nicht klappt. Das Beste ist, wenn man keinen Gedanken an seine sexuelle Leistungsfähigkeit verschwendet. Ein Gespräch mit Ihrer Partnerin kann dabei schon äußerst hilfreich sein. Indem Sie mit offenen Karten spielen, können Missverständnisse leichter aus der Welt geschafft werden.

Übermäßiger Alkoholkonsum kann die Wirkung von Viagra negativ beeinflussen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn Sie den Alkoholkonsum vor der Einnahme der blauen Pille reduzieren. Auch schwere Mahlzeiten können dafür sorgen, dass Viagra seine Wirkung nicht optimal entfalten kann.

Mit zunehmendem Alter sinkt auch das Testosteronlevel bei Männern. Viagra sorgt zwar für eine bessere Durchblutung des Penis, jedoch macht die Einnahme von Viagra bei einem Testosteronmangel wenig Sinn. Testosteronprodukte bieten für diese Fälle die besseren Lösungsansätze.

Caverject eine gute Alternative


Womöglich dürfen Sie Viagra aufgrund von Krankheiten oder Nebenwirkungen nicht mit anderen Medikamenten kombinieren. Caverject (Alprostadil) kann in diesen Fällen eine geeignete Alternative darstellen. Das Mittel sorgt für ein erschlaffen in den Schwellkörpern des Penis. Hierdurch füllen sich diese mit Blut, wodurch eine Erektion entsteht.

Wie wende ich Caverject an?


Caverject wird mit einer Injektion in die Schwellkörper des Penis verabreicht. Ca. 10 Minuten nach der Injektion entsteht die Erektion. Sie dürfen sich täglich nicht mehr als eine und wöchentlich nicht mehr als drei Injektionen verabreichen. Der Vorteil von Caverject liegt darin, dass Sie zu dessen Wirksamkeit sexuell nicht erregt sein müssen. Das einfache Injizieren von Caverject ist für die Erektion ausreichend. Zu Anfang müssen Sie sich daran gewöhnen sich selbst eine Injektion zu verabreichen. Dieser Vorgang wird Ihnen im Laufe der Zeit jedoch immer leichter fallen und so werden Sie in den vollen Genuss der Einfachheit von Caverject kommen.

Caverject bestellen


Fällt es Ihnen schwer mit Ihrem Hausarzt über dieses Problem zu sprechen? Dann bestellen Sie Caverject doch lieber diskret bei Dokteronline.com. Anhand einer Online-Arztberatung wird ermittelt ob Sie das Mittel verwenden dürfen oder nicht. Dabei beurteilt ein unabhängiger Arzt Ihre Beschwerden und nach der Bewilligung der Bestellung wird das Medikament zu Ihnen nach Hause geliefert. Der Versand erfolgt sicher über eine zugelassene Apotheke innerhalb der Europäischen Union.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.