Champix
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
100,00 €
KOSTENLOS versand

Nikotinersatztherapie


Mit dem Rauchen aufzuhören kann für viele Menschen ein schwieriges Unterfangen darstellen. Durch den Rauch der Zigarette gelangt Nikotin in Ihren Körper, wodurch Sie sich besser fühlen. Wenn Sie mit dem Rauchen aufhören entziehen Sie Ihrem Körper das Nikotin worauf dieser reagiert. Häufig wirkt sich dies vor allem negativ auf Ihren Humor aus. Menschen fühlen sich dann unwohl und sind schnell aus der Ruhe zu bringen. Zudem können Sie mehr schwitzen, Kopfschmerzen bekommen und unter Konzentrationsproblemen leiden. Und so greifen die meisten wieder schnell zu einer Zigarette.

Mit dem Rauchen aufzuhören sagt sich deutlich leichter als es tatsächlich zu machen. Um Ihnen dabei helfen zu können wurde die Nikotinersatztherapie entwickelt. Dabei wird Ihrem Körper Nikotin zugeführt. Dadurch haben Sie kein körperliches Verlangen nach einer Zigarette. Es sind verschiedene Nikotinersatztherapien in unterschiedlichen Stärken erhältlich.

Nikotinkaugummi


Durch das Kauen eines Nikotinkaugummis wird Nikotin dem Körper über die Mundschleimhaut zugeführt. Wenn Sie Lust auf eine Zigarette bekommen sollten Sie ein Kaugummi kauen. Dabei ist zu beachten, dass Sie das Kaugummi langsam kauen müssen da nur so das Nikotin bestmöglich aufgenommen werden kann. Nach einiger Zeit ist das gesamte Nikotin aus dem Kaugummi entweicht, wodurch die Lust auf eine Zigarette deutlich abnimmt. Bei einer erfolgreichen Raucherentwöhnung sollten Sie vom ersten Tag an versuchen ein Nikotinkaugummi zu verwenden.

Bekannte Nikotinkaugummis sind z.B. Nicorette und Nicotinell.

Nikotinpflaster


Nikotinpflaster führen dem Blut über die Haut Nikotin zu. Bringen Sie das Pflaster auf einer sauberen, trockenen und so wenig wie möglich behaarten Hautstelle an. Drücken Sie das Pflaster fest auf die Stelle auf und lassen Sie es 24 Stunden sitzen. Nach 24 Stunden sollten Sie das Nikotinpflaster entfernen und auf einer anderen Hautstelle ein neues Pflaster anbringen. Die Behandlungsdauer variiert bei jeder Person und bei jeder Art des Pflasters. Einige Nikotinpflaster sollten Sie lediglich am Tag tragen andere dürfen auch nachts aufgetragen bleiben. Sie sollten für nähere Informationen Ihren Arzt fragen oder den Beipackzettel lesen. Sie dürfen während der Behandlung keine Zigaretten rauchen.

Bekannte Nikotinpflaster sind z.B. Nicotinell und NiQuitin Clear .

Nikotin-Lutschtabletten


Durch das lutschen der Nikotin-Lutschtabletten nimmt Ihr Körper Niktoin auf. Dabei gelangt das Nikotin über die Mundschleimhäute in das Blut. Sie sollten die Tabletten einnehmen wenn Sie Lust auf eine Zigarette bekommen. Während Sie eine Nikotin-Tablette lutschen wird der Geschmack intensiver. Sie sollten die Tablette zwischen dem Zahnfleisch und der Wange aufbewahren wenn Sie diese nicht lutschen. Lässt der Geschmack nach müssen Sie erneut an der Tablette lutschen. Das Verlangen nach einer Zigarette nimmt deutlich ab. Sie sollten nicht Rauchen wenn Sie mit der Behandlung beginnen.

Sie sollten Sie Tabletten werden schlucken, noch zerkauen.

Ein bekanntes Beispiel für eine Nikotin-Lutschtablette ist Nicotinell.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.