Dypracet

Dypracet

0 / 5 Basierend auf 0 Review(s)

Wichtiger Hinweis: Dypracet ist momentan nicht verfügbar. Nutzen Sie diesen Link um mehr Informationen zu Schmerzmedikamenten zu erhalten. Was ist Dypracet? Dypracet enthält die Wirkstoffe Dihydrocodein und Paracetamol. Mehr Info

Preis ab
Nicht erhältlich
Verfügbarkeit
Nicht vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Es kann vorkommen, dass das empfangene Produkt nicht mit der Marke des abgebildeten Produkts übereinstimmt. Die Abbildung gilt ausschließlich als Beispielmarke, wie Sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen können. Der Wirkstoff bleibt jedoch der Gleiche.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Packungsbeilage(n)
Produktinformationen
Wichtiger Hinweis: Dypracet ist momentan nicht verfügbar. Nutzen Sie diesen Link um mehr Informationen zu Schmerzmedikamenten zu erhalten.

Was ist Dypracet?


Dypracet enthält die Wirkstoffe Dihydrocodein und Paracetamol. Dihydrocodein ist ein stark wirkendes Analgetikum aus der Gruppe der Opioide (morphinhaltige Schmerzmittel). Paracetamol ist bereits seit Jahren das Bekannteste und meistgebräuchliche Schmerzmittel der Welt. Die Kombination dieser kraftvollen Wirkstoffe sorgt dafür, dass Dypracet bei vielen verschiedenen Schmerzbeschwerden eine Linderung verschafft.

Wofür wird dieses Medikament verwendet?


Ärzte verschreiben Dypracet bei mäßigen bis ernsten Schmerzbeschwerden, z.B. infolge einer:
  • Operation oder Wunde;
  • Nervenschmerzen;
  • Gelenkbeschwerden (worunter auch eine Arthrose oder Arthritis fällt);
  • Migräne;
  • Menstruationsbeschwerden;
  • schwerwiegenden Erkrankung;
  • Grippe oder Erkältung.

Der Wirkstoff Dihydrocodein hat nicht nur eine schmerzlindernde, sondern auch eine Hustenreizlindernde Wirkung. Dypracet wird daher auch bei Reizhusten verschrieben. Dieses Medikament wirkt äußerst schnell: die Schmerzbeschwerden lassen innerhalb einer halben Stunden nach der Einnahme nach. Die schmerzlindernde Wirkung hält bis zu vier Stunden an.

Wie verwendet man Dypracet?


Dieses Medikament ist in 2 Dosierungen erhältlich (500mg Paracetamol/20 mg Dihydrocodein oder 500mg Paracetamol/30 mg Dihydrocodein). Der Arzt entscheidet welche Dosierung Sie einnehmen müssen. Weichen Sie nicht von der vorgeschriebenen Dosierung ab und lesen Sie sich vor der Anwendung sorgfältig die Packungsbeilage durch. Dypracet ist in Form von Tabletten erhältlich. Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein. Idealerweise nehmen Sie die Tablette während oder nach der Mahlzeit ein um möglichen Magenbeschwerden vorzubeugen.

Dosierung


Außer der Arzt empfiehlt eine andere Einnahme sollten Sie Dypracet wie folgt dosieren:
  • Erwachsene und Jugendliche ab dem 18 Lebensjahr: 1 bis 2 Tabletten alle 4 bis 6 Stunden. Nehmen Sie täglich nie mehr als 8 Tabletten ein.


Für Kinder oder Ältere wird der Arzt eine individuelle Dosierung anordnen. Dypracet ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.

Nebenwirkungen


Wie jedes Medikament kann auch Dypracet Nebenwirkungen verursachen, auch wenn nicht jeder davon betroffen ist. Bekannte Nebenwirkungen sind u.a.:
  • Magenbeschwerden (wie Übelkeit, erbrechen, Bauchschmerzen, Verstopfungen);
  • Ein trockener Mund;
  • Kopfschmerzen;
  • Schläfrigkeit , Müdigkeit, Konzentrationsprobleme.


Informieren Sie Ihren Arzt darüber, falls Sie viele Nebenwirkungen erfahren. Sie erhalten in der Packungsbeilage eine komplette Übersicht zu den möglichen Nebenwirkungen.

Wann sollte man dieses Medikament nicht verwenden?


Dypracet ist nicht für Jeden das geeignete Medikament. Nehmen Sie dieses Schmerzmittel nicht ein, falls Sie:
  • Allergisch auf Dihydrocodein, Paracetamol oder einen anderen enthaltenen Wirkstoff reagieren;
  • Probleme mit der Atmung haben oder unter einer Lungenkrankheit leiden
  • Einen asthmatischen Anfall erlitten haben.

Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt ob Sie dieses Medikament einnehmen dürfen falls Sie an einer anderen Krankheit leiden.

Dypracet kann Wechselwirkung mit anderen Medikamenten entfalten. Hierzu zählen u.a. einige bestimmte Schlafmittel, Antidepressiva oder Antihistaminika. Ihr Arzt wird Ihnen dabei weiterhelfen können um welche Medikamente es sich dabei genau handelt damit Sie hiermit Rechnung tragen können. Sie erhalten zudem in der Packungsbeilage eine abschließende Übersicht zu den möglichen Kontraindikationen, Wechselwirkungen und weiteren Warnhinweisen.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Im Falle einer Schwangerschaft oder während der Stillzeit sollten Sie Dypracet ausschließlich auf ärztlichen Rat hin einnehmen.

Dieses Schmerzmittel kann in einigen Fällen (vor allem zu Beginn) Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Schwindelgefühle oder Konzentrationsprobleme hervorrufen. Nehmen Sie daher nicht am Straßenverkehr teil und bedienen Sie keine schweren Maschinen falls Sie diese Nebenwirkungen bei sich beobachten können.

Alkohol kann Nebenwirkungen wie Müdigkeit auslösen oder sogar noch intensivieren. Achten Sie daher darauf, dass Sie entweder gar keinen Alkohol zu sich nehmen oder zumindest in Maßen.
Review(s) (0)

Produktbewertung - Dypracet

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben