Emla Creme (tube)
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
67,20 €
KOSTENLOS versand

Emla Creme 30g


Emla Creme 30g gegen vorzeitige Ejakulation


Bei Emla Creme 30g handelt es sich um eine Salbe, die zur lokalen, äußeren Betäubung einzelner Hautareale genutzt wird. Sie besteht aus einer Kombination zweier Wirkstoffe: Lidocain und Prilocain. Die Salbe wird von Ärzten zur örtlichen Anästhesie aufgrund der kurzen Einwirkdauer von circa 30 bis 60 Minuten oftmals vor kleineren chirurgischen Eingriffen oder Injektionen, dem Einführen von Kathetern in Venen oder bei der Wundreinigung genutzt. Auch für den heimischen Gebrauch ist Emla Creme zu empfehlen, da sie einfach anzuwenden und sehr wirksam ist. Lidocain und Prilocain sorgen für eine temporäre Unempfindlichkeit der in der Haut befindlichen Schmerzrezeptoren auf äußere Reize wie Nadeln, Skalpelle oder Ähnliches.

Die Creme ist nicht nur wegen ihrer schmerzstillenden Wirkung für den Hausgebrauch gut geeignet, sondern wird Männern häufig als Hilfsmittel bei vorzeitiger Ejakulation (Ejaculatio praecox) empfohlen. Die Empfindlichkeit des Penis auf Berührungen wird nach einer Einwirkzeit von circa 5 bis 15 Minuten ausreichend gesenkt und kann den Höhepunkt deutlich hinauszögern. Die Qualität des Orgasmus wird hierbei jedoch nicht eingeschränkt. Wichtig ist die Verwendung eines Kondoms, da die Salbe sonst ebenfalls die genitalen Schleimhäute der Partnerin betäuben kann.

Emla Creme 30g ist in nahezu allen Apotheken erhältlich. Es empfiehlt sich ein vorheriger Besuch bei einem Arzt, der die Anwendung mit Ihnen abspricht und auf Risiken und Nebenwirkungen hinweist. Die Salbe kann auch online bestellt werden, beispielsweise bei Dokteronline.com. Auch die Konsultation und professionelle Beratung eines Arztes ist hier problemlos möglich und kann beim Bestellen angefragt werden.

Dosierung und Anwendung
Die Anwendung der betäubenden Salbe hängt vom genauen Einsatzort ab. Nutzt man Emla Creme zur Anästhesie vor einer Injektion oder einem minimal-invasiven, chirurgischen Eingriff, trägt man circa eine Stunde vor dem geplanten Eingriff eine ausreichend große Menge der Salbe auf das betroffene Hautareal auf. Aufgrund der benötigten Dauer der Einwirkung kann es sein, dass die Salbe bereits zu Hause auf die betroffene Stelle aufgetragen werden muss. Näheres werden Sie im Vorgespräch mit dem Arzt erfahren. Erst nach der Einwirkzeit von einer Stunde kann sichergestellt werden, dass die volle Wirkung der Creme eingesetzt hat und die Schmerzrezeptoren der Nerven ausreichend betäubt sind. Während der Dauer der Einwirkung sollte die Stelle durch ein großes Pflaster oder gegebenenfalls einen Okklusivverband (dieser ist luft- und wasserundurchlässig und sorgt für das optimale Einwirken pharmazeutischer Wirkstoffe in die Haut) geschützt werden.

Bei der heimischen Anwendung von Emla Creme im Bereich der Genitalien (zur Verlängerung des Geschlechtsakts) beträgt die Einwirkdauer nur circa fünf bis maximal 20 Minuten (die Zeit kann von Patient zu Patient variieren). Eine kleine Menge der Salbe wird in einer dünnen Schicht auf die Eichel und gegebenenfalls auf dem Penisschaft verteilt. Die betäubende Wirkung der Creme lässt nach circa einer Stunde nach.

Die richtige Dosierung der Salbe für die Hautstelle, auf der Sie sie anwenden möchten, sollten Sie der Packungsbeilage oder dem persönlichen Gespräch mit einem Arzt entnehmen.

[h2]Nebenwirkungen


Im Allgemeinen ist Emla Salbe sehr gut verträglich und es treten nur sehr selten starke Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auf.

Anwendung zur lokalen Betäubung von Hautstellen
Zu den häufigsten Nebenwirkungen bei der Anwendung von Emla Creme zählen Blässe, Schwellungen und Rötungen an den Stellen, an denen die Creme aufgetragen wurde.
Gelegentliche Nebenwirkungen der Creme beinhalten Hautreaktionen folgender Art: Brennen, Jucken und Wärmeentwicklung.
Seltene Nebenwirkungen nach dem Auftragen von Emla Salbe sind allergische Reaktionen auf einen oder beide Wirkstoffe, die in der Creme enthalten sind, Methämoglobinämie (eine Sauerstoff-Unterversorgung des Körpers; erste Anzeichen sind bläulich schimmernde Lippen und Finger), blaue Flecken oder Unterhautblutungen. Bei andauernder Behandlung mit Emla Salbe, beispielsweise bei Neurodermitis von Kindern, kann es zu Hautläsionen und -einrissen kommen, die Sie umgehend dem Arzt vorstellen sollten.

Anwendung im Genitalbereich zur Verlängerung des Geschlechtsakts
Zu den häufigsten Nebenwirkungen bei der Anwendung der Salbe im Schambereich zählt man Rötungen und Schwellungen.
Gelegentliche Nebenwirkungen können vereinzelt auftreten und äußern sich in Form örtlicher Missempfindungen wie Kribbeln oder Brennen an der betroffenen Hautstelle.
Zu den seltenen Nebenwirkungen zählen allergische Reaktionen, die bis hin zum Schock führen können.
Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.