Grazax

Grazax

0 / 5 Basierend auf 0 Review(s)

Grazax ist ein Hyposensibilisierungsmittel - ein Medikament, welches den Körper weniger anfällig macht für bestimmte Allergene. Grazax enthält Allergenextrakt aus Gräserpollen (Wiesen-Lieschgras) und bewirkt, dass der Körper langsam an die Allergene gewöhnt wird, sodass allergische Reaktionen künftig gemindert werden. Mehr Info

Preis ab
201,50 € (inkl. MwSt.)
Verfügbarkeit
Vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)
Packungsbeilage(n)

Was ist Grazax?


Grazax ist ein Hyposensibilisierungsmittel - ein Medikament, welches den Körper weniger anfällig macht für bestimmte Allergene. Grazax enthält Allergenextrakt aus Gräserpollen (Wiesen-Lieschgras) und bewirkt, dass der Körper langsam an die Allergene gewöhnt wird, sodass allergische Reaktionen künftig gemindert werden. Diese Methode wird auch Immuntherapie genannt. Grazax ist ausschließlich auf Rezept erhältlich.

Wofür wird das Medikament verwendet?


Eine Hyposensibilisierung durch Grazax findet Anwendung bei einer Allergie gegen Gräserpollen (Heuschnupfen). Beschwerden, die bei einer solchen Erkrankung auftreten können sind unter anderem:


  • Niesanfälle, Nasenlaufen oder eine verstopfte Nase (entzündete Nasenschleimhäute);
  • Entzündete, juckenden, brennende, tränende und / oder rote Augen;
  • Juckreiz und / oder Hautausschlag;
  • Atemnot und / oder Asthmaanfälle.



Wie gebrauchen Sie Grazax?


Beginnen Sie mit der Einnahme von Grazax vorzugsweise vier Monate vor dem Beginn der Heuschnupfensaison. Platzieren Sie eine Tablette unterhalb der Zunge und warten Sie, bis diese sich auflöst. Vermeiden Sie es, während der ersten Minute zu schlucken. Nach der Einnahme der Tablette sollten mindestens fünf Minuten vergehen, bis Sie wieder etwas essen oder trinken. Grazax ist für den langfristigen Gebrauch bestimmt. Die Dauer einer Grazax-Kur beträgt im Durchschnitt drei bis fünf Jahre. Während dieser Zeit sollten die Beschweren immer weiter zurückgehen. Sollte nach zwei Jahren noch keine Besserung der Beschwerden eingetreten sein, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt.

Dosierung


Insofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die empfohlene Dosierung von Grazax wie folgt:


  • Erwachsene und Kinder über 5 Jahren: einmal täglich 1 Tablette unter der Zunge auflösen.



Überschreiten Sie niemals die empfohlene Dosiermenge und lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen


Während des Gebrauchs von Grazax können folgende Nebenwirkungen auftreten:


  • Schnupfen;
  • Beschwerden, die einer allergischen Reaktion gleichkommen, wie Juckreiz in Ohren, Augen, Hals und Mund, Nasenlaufen, verstopfte Nase, Niesanfälle, Husten, (juckender) Hautausschlag, geschwollene Zunge, sowie geschwollene Lippen;
  • Kopfschmerzen;
  • Magen-Darm-Beschwerden;
  • Fieber.



Die meisten Nebenwirkungen sind von vorübergehender Natur. Sollten Sie unter starken Nebenwirkungen leiden, wie starker Atemnot oder Schwellungen im Gesicht, konsultieren Sie einen Arzt. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht zu allen möglichen Nebenwirkungen.

Wann sollten Sie dieses Medikament nicht verwenden?


Grazax ist nicht für jede Person geeignet. Verwenden Sie dieses Medikament nicht, wenn Sie:


  • Überempfindlich auf einen der Inhaltsstoffe reagieren;
  • An einer Erkrankung leiden, die Ihr Immunsystem schwächt;
  • Krebs haben oder unter einer ernsten Form von Asthma leiden;
  • Unter einer ernsten Entzündung im Mund leiden;
  • Kürzlich einen (Backen-)Zahn gezogen bekommen haben (hierunter fällt auch die Neubildung von Zähnen bei Kindern). Unterbrechen Sie den Gebrauch von Grazax in diesem Fall für eine Woche, bis die Wunde vollständig verheilt ist.



Besprechen Sie den Gebrauch von Grazax zunächst mit Ihrem Arzt, sollten Sie eine Allergie gegen Fisch haben oder es bei Ihnen in der Vergangenheit zu einer allergischen Reaktion nach dem Injizieren von Gräserpollenextrakt, gekommen sein. Grazax steht in Wechselwirkung zu bestimmten Medikamenten. Berichten Sie Ihrem Arzt daher von weiteren Medikamenten, die Sie gebrauchen, damit der Arzt diese berücksichtigen kann.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Grazax ist nicht für den Gebrauch während der Schwangerschaft geeignet. Sollten Sie während der Immuntherapie schwanger werden, besprechen Sie eine Weiterführung der Behandlung zunächst mit Ihrem Arzt. Gleiches gilt für den Gebrauch von Grazax während der Stillzeit.

Es gelten für dieses Medikament keinerlei Warnhinweise, welche die Fahrtauglichkeit und den Konsum von Alkohol betreffen.

Review(s) (0)

Produktbewertung - Grazax

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben