Husten

Husten

Wenn die Atemwege gereizt sind, husten wir. Husten kann viele Ursachen haben. Es gibt zahlreiche rezeptfreie Mittel, die den Husten lindern. Der Arzt kann den Husten ggf. medikamentös behandeln.

Symptome von Husten
Es gibt zwei Arten von Husten: Schleimhusten (das Aufhusten von Schleim aus den Lungen) und Reizhusten, auch trockener Husten genannt. Die am häufigsten vorkommenden Ursachen für Husten sind:
- Virusinfektionen wie Grippe oder Erkältung;
- Bakterielle Infektionen (oft als Komplikation einer Grippe oder Erkältung), wie Lungenentzündung;
- Asthma;
- Allergie, beispielsweise gegen Haustiere oder Pollen;
- Rauchen (Raucherhusten).

Bei anhaltendem Husten können Symptome wie Halsschmerzen, Atemnot und Abgeschlagenheit auftreten. Außerdem kann Husten die Nachtruhe empfindlich stören.

Behandlung von Husten
Ist der Husten die Folge einer Virusinfektion, empfehlen sich rezeptfreie Mittel wie Halspastillen oder Hustensaft. Achten Sie jedoch darauf, dass das Produkt zu Ihren Beschwerden passt (Reizhusten oder Schleimhusten). Bei anhaltendem Reizhusten kann der Arzt einen starken Hustenreizdämpfer wie Kodein verordnen. Ist der Husten eine Folge von Asthma oder einer Allergie, können Sie Inhalationsmittel verwenden (Sprühstöße). Liegt eine bakterielle Infektion vor, wird die Ursache für den Husten oft mit einer Antibiotikakur behandelt.

Mehr anzeigen

Arzneimittel in dieser Kategorie