Die mönnliche Erektion


Wie entsteht eine Erektion?


Der Penis besteht aus 3 Schwellkörpern. Zwei Schwellkörper sorgen dafür, dass der Penis sich verhärtet und der dritte befindet sich rund um die Harnröhre. Die Schwellkörper füllen sich bei einer sexuellen Stimulation mit Blut. Dabei strömt in die Schwellkörper mehr Blut, als herauskommt, wodurch eine Erektion entstehen kann. Dabei ist für eine Erektion die sexuelle Stimulation essentiell. Durch die Stimulation der Sinne wird ein Signal von dem Gehirn an den Penis geschickt. Die Schwellkörper bestehen aus einem Gefäßgeflecht, dass sich bei sexueller Erregung entspannt, wodurch sich die Schwellkörper mit Blut füllen können. Die Versteifung des Penis macht den Geschlechtsverkehr überhaupt erst möglich. Durch den Geschlechtsverkehr bleiben die Sinnesorgane stimuliert wodurch die Erektion erhalten bleibt.

Die Erektion verbessern


Viele Männer können mit voranschreitendem Alter Probleme bekommen, eine Erektion zu erlangen (Impotenz). Das ist allerdings keine Seltenheit. Für dieses Problem kann es unterschiedliche Gründe geben, sowohl physischer, als auch psychischer Natur. Um eine Erektion zu bekommen, spielt die Libido des Mannes eine entscheidende Rolle. Übergewicht, Rauchen, Alkohol, Vitaminmangel und Müdigkeit können die Libido negativ beeinflussen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich gesund und bewusst zu ernähren, sich ausreichend zu bewegen und genug Schlaf zu finden. Es existieren sogar eine Reihe Lebensmittel, die eine Erektion fördern können. Knoblauch, Eier und Ingwer unterstützen die Blutzufuhr in den Penis. Omega-3-Fettsäuren (Lachs, Makrele, frischer Thunfisch) verflüssigen das Blut wodurch die Blutzirkulation angeregt wird. Selbst Rotwein hat eine positive Wirkung, wobei Sie darauf achten sollten, nicht zu viel Alkohol zu konsumieren, da dies wieder zu einer entgegen gesetzten Wirkung führt.

Medikamente zur Impotenzbehandlung


Allerdings kann auch mehr vonnöten sein, um eine Erektion wieder möglich zu machen, oder diese aufrecht zu halten. Für diese Fälle existieren einige wirksame Medikamente, wie Viagra, Cialis, Sildenafil, Levitra und Spedra aus der Arzneimittelgruppe der PDE5-Hemmer, die in Tablettenform oral eingenommen werden. Diese und andere Medikamente zeichnen sich alle durch eigene Besonderheiten aus, stimmen jedoch in einem wichtigen Punkt überein: eine Erektion zu ermöglichen oder aufrecht zu erhalten.

Get more information