Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Einer von fünf Menschen leidet, im Durchschnitt einmal pro Woche, unter Kopfschmerzen. Es gibt verschiedene Arten von Kopfschmerzen, die jeweils aus verschiedenen Gründen entstehen und unterschiedliche Behandlung oder Vorbeugemaßnahmen bedürfen. Arten von Kopfschmerzen sind Spannungs-, Cluster- und Migräne-Kopfschmerzen.

Spannungskopfschmerz
Spannungskopfschmerz ist eine Art von Kopfschmerzen, die durch Verspannungen im Nacken, Schultern und Kopf verursacht wird. Muskelanspannung ist oft die Folge von emotionalem oder körperlichem Stress, Schlafmangel oder eine schlechte Körperhaltung. Die Empfindung, die durch die überlasteten Muskeln verursacht wird, wird oft als enges Druckband um den Kopf herum beschrieben. Dieser Druck-ähnliche, kneifende Schmerz kann bis zu mehreren Tagen anhalten.

Migräne
Die Migräne ist eine schwerwiegende Art von Kopfschmerzen, die in Form von Anfällen auftritt. Eine Migräne fühlt sich wie ein pochender oder pulsierender Schmerz an (oft nur auf einer Seite des Kopfes empfunden) und umfasst in der Regel andere Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und Lärm-, Licht- und Geruchsempfindlichkeit. Es ist noch unklar, wodurch genau ein Migräneanfall ausgelöst wird. Wir wissen, dass eine Migräne eine komplexe Störung des Gehirns ist, die mit dem Erweitern der Blutgefäße im Gehirn und der Verengung, aufgrund von Störungen zwischen Nervenbahnen und Blutgefäße, im Gehirn zu tun hat. Erbliche Faktoren scheinen eine Rolle bei der Entstehung von Migräne zu spielen.

Cluster-Kopfschmerz
Cluster-Kopfschmerz ist eine andere Art von Kopfschmerzen, die in Form von Anfällen auftritt. Es ist eine sehr schmerzhafte Art von Migräne, die relativ selten ist. Cluster-Kopfschmerzen kommt in Schüben von schweren, pochendenen oder stechenden Schmerzen, beschränkt auf einem Auge. Das betroffene Auge ist rot, geschwollen und tränend. Einige Cluster-Kopfschmerzen werden durch eine laufende Nase und Schwitzen im Gesicht oder Stirn begleitet. Cluster-Kopfschmerz-Anfälle treten in Schüben (Cluster) von ein paar Wochen bis zu, in einigen Fällen, mehreren Monaten. Ein Anfall dauert in der Regel höchstens drei Stunden, mit Schmerzen so stark, dass an Cluster-Kopfschmerzen Leidenden sich gezwungen fühlen sich zu bewegen.

Die zugrunde liegende Ursache von Cluster-Kopfschmerzen ist bisher noch unklar. Da sich der Schmerz hinter dem Auge, wo sich der Trigeminus (der fünfte Hirnnerv), befindet, wird vermutet, dass dieser Nerv eine wichtige Rolle, bei der Entstehung dieser Art von Kopfschmerzen, spielt.

Unten finden Sie eine Übersicht von den am häufigsten verwendeten Medikamente gegen die oben genannten Kopfschmerzen.

Mehr anzeigen

Arzneimittel in dieser Kategorie