Levitra
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
66,70 €
KOSTENLOS versand

Vardenafil


Was ist Vardenafil?


Der Wirkstoff Vardenafil wird zur Behandlung bei einer erektilen Dysfunktion eingesetzt. Diese auch als Impotenz bezeichnete Erektionsstörung verhindert, dass Männer bei sexueller Stimulation eine ausreichende Erektion bekommen. Vardenafilhaltige Mittel besitzen zwar keine luststeigernde Wirkung. Jedoch sorgt der Wirkstoff dafür, dass Männer wieder in der Lage sind, eine ausreichend starke und anhaltende Erektion zu erhalten.

Anwendungsgebiet von Levitra


Vardenafil wird ausschließlich zur Behandlung bei Erektionsstörungen eingesetzt. Diese liegt vor, wenn die Patienten für den Geschlechtsverkehr keine ausreichende Gliedsteifigkeit bekommen. Medikamente mit dem Wirkstoff sind ausschließlich für den Einsatz bei Männern vorgesehen.

Was ist die Wirkung von Vardenafil?


Der Wirkstoff Vardenafil wird der Arzneimittelgruppe der sogenannten Phosphodiesterasehemmer zugeordnet. Die Wirkung beruht auf einem durchblutungsfördernden Mechanismus. Nach der Einnahme wird die Durchblutung der Schwellkörper im Penis direkt gefördert, indem sich die Blutgefäße erweitern. Hierdurch kann das Blut besser in den Penis gelangen, wodurch eine feste Erektion entsteht. Medikamente mit dem entsprechenden Wirkstoff wirken allerdings nur, wenn es nach der Einnahme zu einer sexuellen Stimulation kommt.

Der Wirkungseintritt ist bei jedem Menschen unterschiedlich. In der Regel dauert es etwa zwischen 15 und 60 Minuten, bis es zu einer Erektion kommt. Nach dem Organismus geht die Erektion ganz normal wieder zurück. Es ist möglich, dass Männer je nach persönlicher Erregbarkeit innerhalb von 4 bis 5 Stunden erneut eine Erektion bekommen. Insgesamt bleibt die Erektion bis zu fünf Stunden erhalten. Der Verzehr von sehr fettreichen Mahlzeiten sollte vor der Einnahme vermieden werden, weil hierdurch die Wirkung verzögert werden kann.

Dosierung von Vardenafil


Tabletten mit dem Wirkstoff Vardenafil werden in den Stärken 5mg, 10mg und 20mg angeboten. Grundsätzlich bestimmt ein Arzt die geeignete Dosis. Zu Beginn der Behandlung empfiehlt sich die Einnahme von Tabletten mit 5mg. Die Höchstdosis liegt bei 20mg, wobei diese nur einmal am Tag eingesetzt werden sollte. Das Medikament wird etwa 25 bis 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen.

Alternativen zu Vardenafil


Zu den möglichen Alternativen zählen:

  • Sildenafil (z. B. Viagra)
  • Tadalafil (z. B. Cialis)
  • Avanafil (z. B. Spedra)
  • Alprostadil (z. B. Muse)
  • L-Arginin


Die bekannteste Alternative ist das Potenzmittel Viagra, dessen Wirkstoff Sildenafil nach dem gleichen Prinzip wie der in Levitra enthaltene Wirkstoff Vardenafil arbeitet. Die Ergebnisse verschiedener Untersuchungen ergaben allerdings, dass vardenafilhaltige Präparate bei der Behandlung von Erektionsstörungen deutlich bessere Ergebnisse erzielten.

Bei einem anderen effektiven Mittel, welches bei einer Erektionsstörung helfen kann, zählt Tadalafil. Dieser Wirkstoff steht in dem Medikament Cialis zur Verfügung. Der Wirkmechanismus entspricht dem von Levitra, jedoch unterscheiden sich beide Mittel in der Wirkungsdauer und dem Wirkungseintritt. Ebenfalls treten Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit auf. Auch Avanafil in dem Mittel Spedra ist ein PDE-5-Hemmer und wirkt ebenfalls wie die zuvor genannten Wirkstoffe. Nach einem ähnlichen Prinzip entfalten Medikamente mit dem Wirkstoff L-Arginin ihre Wirkung. Hierbei handelt es sich um eine gefäßaktive Aminosäure. Der Wirkstoff sorgt dafür, dass Stickstoffmonoxid in erhöhtem Maße produziert wird, wodurch wie bei Vardenafil die Blutzirkulation verbessert wird.

Anders als die zuvor genannten Präparate arbeitet der im Arzneimittel Muse enthaltene Wirkstoff Alprostadil. Hierbei handelt es sich um die sogenannten Prostaglandin-Analoga. Diese dienen als gute Alternative, werden allerdings nicht in Form von Tabletten eingenommen, sondern das Mittel wird direkt in den Penis injiziert.

Levitra online kaufen


Vardenafil ist Bestandteil des Fertigarzneimittels Levitra. Da es vielen Männern schwerfällt, bei einer Erektionsstörung den Hausarzt aufzusuchen, bietet der Onlinekauf in solch einem Fall die optimale Lösung. Für Levitra wird ein gültiges Rezept benötigt. Zudem muss das Medikament meistens privat bezahlt werden. Weil heutzutage die Möglichkeit besteht, das Potenzmittel über das Internet zu beziehen, müssen Männer weder den Arzt noch den Apotheker persönlich aufsuchen. Zu guter Letzt wird Levitra in den Onlineapotheken in der Regel günstiger angeboten.

Medizinischer Online-Service von Dokteronline.com


Bei Dokteronline.com handelt es sich um einen seriösen Internetanbieter, von dem man problemlos sowohl rezeptpflichtige als auch rezeptfreie Medikamente beziehen kann. Der Anbieter arbeitet anders als die meisten Versandapotheken: Dokteronline.com bringt seine Kunden in direkten Kontakt mit kompetenten Ärzten und Apothekern. Auf diese Weise erhalten Patienten eine fachmännische Beratung und können sich bei Bedarf zudem eine ärztliche Verordnung ausstellen lassen, ohne dass sie stundenlang im Wartezimmer eines Arztes verbringen müssten.

Die bei Dokteronline.com tätigen qualifizierten Ärzte benötigen für die Ausstellung eines Rezeptes neben den persönlichen Daten zudem einen ausgefüllten Online-Fragebogen. In diesem werden all jene medizinischen Fragen gestellt, die jeder Hausarzt im Rahmen einer Untersuchung ebenfalls stellen wurde. Nach Erhalt des Fragebogens prüfen die unabhängigen Ärzte des Anbieters die Indikation. Nach positiver Durchsicht wird die Bestellung bewilligt und ein Rezept über das gewünschte Präparat ausgestellt. Bei Bedarf leitet Dokteronline.com die Verordnung an eine qualifizierte und vertrauenswürdige Versandapotheke weiter. Innerhalb kürzester Zeit wird das Medikament anschließend zur angegebenen Adresse geliefert. Auf Wunsch erhalten die Kunden ihr Rezept auch zugesandt, wenn diese ihre Verordnung selbst einlösen möchten.

Quellen
Ärztezeitung
Beipackzettel Levitra
HELLSTROM, WAYNE JG, et al. "Vardenafil for treatment of men with erectile dysfunction: Efficacy and safety in a randomized, double‐blind, placebo‐controlled trial." Journal of andrology 23.6 (2002): 763-771.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.