Lichttherapie

Lichttherapie

Durch eine Lichttherapie (Therapie mittels Lampen) können viele Beschwerden behandelt werden. So wird Infrarotlicht als Wärmequelle zur Behandlung von (Muskel)schmerzen und Hautbeschwerden eingesetzt. Tageslichtlampen helfen bei Schlafproblemen, Burn-out, (Winter)Depressionen und Jetlag.

Infrarotlampen
Die Infrarotstrahlen dringen tief in den Körper ein, wodurch dieser von innen heraus gewärmt wird. Durch die Wärmezufuhr in den Hautzellen weiten sich die Blutgefäße und die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt. Die Abfallprodukte werden so auch schneller aus dem Körper transportiert.

Tageslichtlampen
Die Lichttherapie hat einen direkten Einfluss auf die Melatonin-Produktion. Dadurch wird der Schlaf-Wach-Rhythmus verbessert und Sie fühlen sich aktiver. Auf diese Art können Sie auf eine natürliche Weise, ohne Medikamente, Ihre Energie zurück erhalten.

Heuschnupfen und Allergie
Dank der Lichttherapie gibt es mittlerweile auch erfolgreiche Geräte gegen Heuschnupfen die auf der Lichttherapie basieren. Durch den Einfluss des speziellen roten Lichtes werden die Zellen in der Nasenschleimhaut weniger anfällig für Allergien.

Lesen Sie mehr zur Wirkung der Lichttherapie und den Eigenschaften der unterschiedlichen Lampensorten.

Mehr anzeigen