Melatonin
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
61,20 €
KOSTENLOS versand

Melatonin beim Jetlag


Melatonin wird häufig bei Jetlag verschrieben. Als Jetlag bezeichnet man eine Störung des Schlaf-Wachrhythmus der dadurch entsteht, dass man in eine andere Zeitzone reist. In einer anderen Zeitzone ist es etwas früher oder später, woran sich der Körper erst einmal gewöhnen muss. Das Wort Jetlag ist aus den Worten Jet (Flugzeug) und lag (hinterherhängen) zusammengesetzt.

Einen Jetlag bekommt man meistens wenn man Richtung Osten reist. Je größer der Zeitunterschied ist, desto größer fällt der Jetlag aus. Beschwerden die im Zusammenhang mit einem Jetlag auftreten sind Müdigkeit, Orientierungslosigkeit, Austrocknung, ein gestörtes Hungergefühl, Durchfall und Schlafstörungen. Indem Sie allerdings während des Reisetages lediglich leichte Nahrung zu sich nehmen und sich nach der Ankunft direkt an die neuen Schlaf- und Essensrhythmen anpassen, können Sie am schnellsten den Jetlag überwinden.

Zur Behandlung von Schlafstörungen die durch den Jetlag entstehen wird oftmals Melatonin verschrieben. Durch die Einnahme von Melatonin erhält Ihr Körper das Signal in den Ruhezustand überzugehen, wodurch Sie in der Lage sind schneller und einfacher einzuschlafen.

Durch die Melatonin-Einnahme wird Ihr Schlaf stückchenweise wieder dem Normalniveau angepasst. Der Körper gelangt dadurch in den gewünschten Rhythmus wodurch Sie den Jetlag schneller als gewöhnlich überstehen.

Auch die Arbeit in Schichtbetrieben ähnelt sehr stark einem Jetlag. Bei dem Wechsel zwischen der Tag- und Nachtarbeit, muss auch der Schlafrhythmus angepasst werden. Dabei laufen im Körper dieselben Prozesse wie beim Jetlag ab, wodurch ähnliche Beschwerden auftreten können. Aus diesem Grund kann Melatonin auch beim Schichtbetrieb helfen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.