Melatonin
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
61,20 €
KOSTENLOS versand

Informationen zum Schlaf


Der Schlaf kann in fünf verschiedene Phasen eingeteilt werden: In vier aufeinanderfolgende Phasen eines immer tiefer werdenden Schlafes (welcher auch als Non-Rapid-Eye-Movement-Schlaf/Non-REM-Schlaf bekannt ist) und einer fünften Phase welche vielmehr als Rapid-Eye-Movement-Schlaf/REM-Schlaf bekannt ist.

Nachdem man die Non-REM-Phase durchlaufen hat, werden die Gehirnwellen größer und langsamer, während der Schlafende still liegt und langsam und regelmäßig atmet. Der aus 4 Phasen bestehende REM-Schlaf hat in der vierten Phase seine tiefste Schlafphase erreicht, weshalb die Gehirnwellen am größten und langsamsten sind.

Der REM-Schlaf hingegen ist eine viel leichtere Form des Schlafens. Dabei kommt es, wie der Name schon verrät, zu zuckenden Bewegungen des Auges unter dem geschlossenen Augenlied. Während diese Phase einsetzt wird auch die Atmung unregelmäßiger und die Durchblutung und die Temperatur des Gehirns nehmen zu. Weiterhin nehmen auch die Körperbewegungen deutlich zu. Das Gehirnwellen-Muster ist dann mit dem aus der ersten Phase zu vergleichen.

Diese fünf Stadien verlaufen in einer Periode von etwa jeweils 90 Minuten. Ein Erwachsener der einschläft, geht von Phase in 1 in Phase 2 über und durchläuft in Anschluss die Phasen 3 und 4. Im Anschluss daran erreicht der Schlafende die zweite Phase des ersten Stadiums, in welcher die Schlafstadien durch die REM-Schlaf-Phase vervollständigt werden. Dieser Rem-Schlaf dauert ca. 10 bis 15 Minuten an. Im Anschluss daran schließt sich wieder eine neue Schlafperiode an. Während einer Nacht durchläuft der Schlafende 4 bis 5 dieser Phasen, wobei der Anteil des REM-Schlafes jedes Mal zunimmt. Falls also jemand 8 Stunden schläft, verbringt er ca. 2 Stunden in der REM-Schlaf-Phase.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.