Melatonin
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
61,20 €
KOSTENLOS versand

Melatonin Nebenwirkungen


Wie alle Medikamente kann auch die Einnahme von Melatonin Nebenwirkungen verursachen. Da es sich bei Melatonin um ein Hormon handelt sind bei der vorgeschriebenen Einnahme weinig bis keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Die nachfolgenden Nebenwirkungen können (sehr selten) auftreten:
Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag, Juckreiz).

Kopfschmerzen, Schwindel, Schläfrigkeit und Schlaflosigkeit. Diese Nebenwirkungen können vor allem zu Beginn der Behandlung auftreten. Falls Sie diese Nebenwirkungen allerdings über einen längeren Zeitraum verspüren, sollten Sie unbedingt Kontakt mir Ihrem Arzt aufnehmen.

Bauchschmerzen und Verstopfungen. Diese Beschwerden gehen in der Regel vorüber wenn Ihr Körper sich an das Melatonin gewöhnt hat. Nehmen Sie in dieser Zeit am besten ballaststoffreiche Nahrung und viel Flüssigkeit zu sich. Kontaktieren Sie am besten Ihren Arzt falls Sie über einen längeren Zeitraum Probleme mit Bauschmerzen oder Verstopfungen haben.
Mundtrockenheit, Gewichtszunahme, Reizbarkeit, Nervosität, Unruhe, abnormale Träume, Hyperaktivität, Schweißausbrüche und Schwächegefühl. Kontaktieren Sie Ihren Arzt falls Sie Probleme mit einer dieser Beschwerden haben sollten.

Falls Sie Nebenwirkungen erfahren die hier nicht aufgeführt wurden ist es ratsam einen Arzt für nähere Informationen zu kontaktieren.

Untersuchungen, aber auch praktizierende Ärzte, haben nach 20 Jahren Melatonin-Behandlungen keine schädlichen Auswirkungen auf den menschlichen Körper feststellen können. Dies untermauert die Annahme das Melatonin fast keine Nebenwirkungen erzeugt. Allerdings konnte dies noch nicht durch klinische Tests bewiesen werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.