Naramig

Naramig

0 / 5 Basierend auf 0 Review(s)

Das Medikament Naramig ist leider nicht mehr verfügbar. Ein alternatives Medikament mit dem selben Wirkstoff finden Sie "hier" Über die Kategorieseite "Schmerzen" finden Sie weitere Informationen und eine Übersicht über alle Behandlungen. Was ist Naramig? Naramig ist ein Medikament gegen Migräne. Mehr Info

Preis ab
134,50 € (inkl. MwSt.)
Verfügbarkeit
Vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)
Packungsbeilage(n)
Produktinformationen
Das Medikament Naramig ist leider nicht mehr verfügbar. Ein alternatives Medikament mit dem selben Wirkstoff finden Sie "hier"
Über die Kategorieseite "Schmerzen" finden Sie weitere Informationen und eine Übersicht über alle Behandlungen.

Was ist Naramig?


Naramig ist ein Medikament gegen Migräne. Der wirksame Stoff Naratriptan wirkt auf die Blutbahnen und Nerven im Gehirn. Hierdurch werden die Beschwerden, die durch die Migräne entstehen, gelindert oder vollständig geheilt. Sie können Naramig online bei einer der Apotheken bestellen, die mit Dokteronline.com zusammenarbeiten.

Wofür wird das Medikament eingesetzt?


Naramig wird bei Migräne eingesetzt. Dies ist eine Krankheit, bei der pulsierende Kopfschmerzen meist an einer Seite des Kopfes auftreten. Zusätzlich können noch andere Symptome auftreten, wie beispielsweise Übelkeit, Empfindlichkeit gegenüber Licht und/oder Lärm und ein allgemein krankes Gefühl. Vor einem Migräneanfall treten manchmal Störungen im Sichtfeld auf, wie beispielsweise das Sehen von Sternen oder eines welligen Bildes (Aura). Ein Migräneanfall kann einige Stunden bis einige Tage andauern. Naramig verengt die Blutgefäße im Gehirn, wodurch der Migräneanfall gestoppt wird. Das Medikament wirkt innerhalb einer Stunde.

Wie nehmen Sie Naramig richtig ein?


Nehmen Sie Naramig sofort ein, sobald Sie einen Migräneanfall aufkommen spüren. Das Medikament hat so die beste Wirkung. Sie können die Tablette jedoch auch einnehmen, wenn Sie bereits Kopfschmerzen haben. Nehmen Sie Naramig nicht ein, um einen Migräneanfall zu verhindern. Das Mittel wirkt nicht präventiv. Nehmen Sie die Tablette im Ganzen mit reichlich Flüssigkeit ein. Naramig sorgt für eine schnelle Linderung der Beschwerden. Hilft das Medikament nicht, dann brechen Sie die Einnahme ab und konsultieren Sie Ihren Hausarzt.

Dosierung


Die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken vertreiben Naramig online mit 2,5 mg Wirkstoff in den Tabletten. Die allgemein empfohlene Dosierung von Naramig ist wie folgt:
  • Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren: Eine Tablette à 2,5 mg pro Einnahme. Nehmen Sie niemals mehr als zwei Tabletten Naramig pro Tag ein.

Naramig ist nicht für Kinder geeignet, die jünger als 18 Jahre sind und auch nicht für ältere Menschen, die das 65ste Lebensjahr überschritten haben. Lesen Sie vor der ersten Einnahme gründlich die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen


Naramig kann unter Umständen Nebenwirkungen verursachen. Dies ist jedoch nicht bei jedem Patienten der Fall. Die Nebenwirkungen, die Sie eventuell erfahren könnten, sind:
  • Schläfrigkeit oder Müdigkeit;
  • Kribbeln, beklemmtes Gefühl oder Gefühlslosigkeit in den Gliedmaßen oder in anderen Teilen des Körpers;
  • Schmerzen, Muskelschmerzen;
  • Drückendes Gefühl auf der Brust oder im Hals. Bitte kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie die Schmerzen auf der Brust langanhaltend spüren.

In der Packungsbeilage finden Sie mehr Informationen zu den möglichen Nebenwirkungen.

Wann dürfen Sie dieses Medikament nicht einnehmen?


Naramig ist nicht für jedermann ein geeignetes Arzneimittel. Bitte nehmen Sie Abstand von diesem Medikament, wenn Sie:
  • allergisch oder empfindlich auf Naratriptan oder einen der anderen Inhaltsstoffe reagieren;
  • allergisch auf Sulfonamide (eine Antibiotika-Sorte) reagieren;
  • an einer Herz- oder Gefäßkrankheit leiden oder gelitten haben;
  • an einer ernsten Leber- oder Nierenerkrankung leiden;
  • einen hohen Blutdruck haben;
  • bestimmte andere Migränemedikamente einnehmen.

  • Bitte fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie Naramig sicher einnehmen können, wenn Sie andere Gesundheitsprobleme haben, älter als 40 Jahre sind, viel rauchen oder Medikamente einnehmen.

    Schwangerschaft / Verkehrstüchtigkeit / Alkohol


    Bitte nehmen Sie Naramig ausschließlich nach einer ärztlichen Beratung ein, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

    Naramig kann Nebenwirkungen verursachen, wie beispielsweise Schläfrigkeit oder ein Schwindelgefühl. Bitte nehmen Sie Abstand vom Verkehr, wenn Sie diese Nebenwirkungen erfahren.

    Alkohol kann die Nebenwirkungen dieses Medikaments verstärken und kann zudem einen erneuten Migräneanfall auslösen. Bitte verzichten Sie aus diesen Gründen auf starken Alkohol, wenn Sie Naramig einnehmen.
Review(s) (0)

Produktbewertung - Naramig

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben