Priligy

Priligy

5 / 5 Basierend auf 1 Review(s)

Priligy enthält Dapoxetin, ein Medikament, das zu den sogenannten „selektiven serotoninen Wiederaufnahmehemmern“ gehört. Dieses Medikament beeinflusst die Art und Weise, wie die Nervenzellen miteinander kommunizieren. Bei Männern sorgt dieses Medikament für eine bessere Kontrolle der Ejakulation (Samenerguss) und beugt damit einem zu schnellen Orgasmus vor. Mehr Info

Preis ab
100,00 € (inkl. MwSt.)
Verfügbarkeit
Vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Packungsbeilage(n)

Was ist Priligy?


Priligy enthält Dapoxetin, ein Medikament, das zu den sogenannten „selektiven serotoninen Wiederaufnahmehemmern“ gehört. Dieses Medikament beeinflusst die Art und Weise, wie die Nervenzellen miteinander kommunizieren. Bei Männern sorgt dieses Medikament für eine bessere Kontrolle der Ejakulation (Samenerguss) und beugt damit einem zu schnellen Orgasmus vor.

Wofür wird Priligy verwendet?


Priligy wird bei vorzeitigem Samenerguss (vorzeitige Ejakulation) verordnet. Männer, die darunter leiden, sind nicht in der Lage, den Samenerguss hinauszuzögern. In den meisten Fällen erfolgen der Orgasmus und der Samenerguss innerhalb von 1 bis 2 Minuten nach dem Beginn des Geschlechtsverkehrs. Eine vorzeitige Ejakulation kann zu Beziehungsproblemen sowie Gefühlen der Frustration und Machtlosigkeit führen. Priligy trägt dazu bei, den Samenerguss hinauszuzögern, und verlängert dadurch die Dauer des Geschlechtsverkehrs.

Wie ist dieses Medikament anzuwenden?


Priligy ist eine Tablette, die 1 bis 3 Stunden vor der sexuellen Betätigung eingenommen werden muss. Schlucken Sie die Tablette unzerkaut mit viel Flüssigkeit hinunter. Es ist wichtig, während der Verwendung dieses Medikaments viel zu trinken. Dies beugt Nebenwirkungen wie Ohnmachtsanfällen vor.
Um ernsthafte Nebenwirkungen zu vermeiden, dürfen Sie Priligy höchstens drei Mal wöchentlich einnehmen.

Dosierung


Wenn der Arzt nichts anderes verordnet, ist die übliche Dosierung wie folgt:

  • Männer zwischen 18 und 64 Jahren: jeweils 1 Tablette à 30 mg.
  • Die maximale Tagesdosis ist 1 Tablette.


Bemerken Sie, dass Priligy 30 mg keine ausreichende Wirkung zeigt? Ziehen Sie dann Ihren Arzt zurate. Dieser kann eventuell eine Tablette mit einer höheren Dosierung verordnen. Nehmen Sie keinesfalls eine doppelte Priligy-Dosis ein, um die Wirkung zu steigern.

Nebenwirkungen


Priligy wird im Allgemeinen problemlos vertragen, kann aber bei einigen Menschen Nebenwirkungen verursachen, darunter:

  • Ohnmacht durch Herabsetzung des Blutdrucks. Dieses Risiko ist größer, wenn der Körper ausgetrocknet ist. Stellen Sie daher sicher, dass Sie genügend trinken;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel;
  • Übelkeit;
  • Unruhe oder Angstgefühl;

Ziehen Sie für eine vollständige Übersicht über die möglichen Nebenwirkungen den Beipackzettel zurate.

Wann dürfen Sie Priligy nicht verwenden?


Priligy ist nicht für jeden ein geeignetes Medikament. Verwenden Sie dieses Medikament nicht, wenn Sie:

  • eine Frau oder jünger als 18 Jahre sind;
  • in Bezug auf Dapoxetin oder einen der anderen verwendeten Hilfsstoffe in diesem Medikament überempfindlich reagieren;
  • an Herzabweichungen wie Herzversagen oder Herzrhythmusstörungen leiden;
  • schnell in Ohnmacht fallen;
  • in der Vergangenheit eine schwerwiegende Despression oder Manie hatten.

Priligy hat Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, darunter einige Antidepressiva, Migränemittel und Erektionsmittel. Der Arzt weiß, um welche Medikamente es sich handelt. Geben Sie daher bei der Online-Beratung stets an, welche anderen Medikamente Sie verwenden. Im Beipackzettel finden Sie eine vollständige Übersicht über die Gegenanzeigen und sonstigen Warnhinweise.

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol


Priligy wird nicht für Frauen verordnet.

Dieses Medikament kann Ihr Reaktionsvermögen beeinflussen und Ohnmachtsanfälle verursachen. Berücksichtigen Sie dies und setzen Sie sich nicht ans Steuer, bis die Priligy-Tablette ihre Wirkung verloren hat.

Alkohol kann Nebenwirkungen wie Schwindel und Ohnmacht hervorrufen oder verstärken. Trinken Sie wenig oder keinen Alkohol, wenn Sie Priligy einnehmen.

Erfahrungen mit diesem Medikament


Priligy ist das erste zugelassene Medikament gegen vorzeitigen Samenerguss. Inzwischen haben viele Männer gute Erfahrungen mit Priligy gemacht. So beurteilen Sie das Medikament als einfacher einzunehmen als andere Methoden, um den Samenerguss hinauszuzögern (beispielsweise eine betäubende Salbe). Zudem zeigen die Erfahrungen, dass es die Intensität des Orgasmus verbessert.

Review(s) (1)

Teure Tablette, aber wirkungsvoll

(5/5)
Ulm,

Ich hab das Problem schon ein paar Jahre. Priligy ist zwar recht teuer, aber es hilft!

Produktbewertung - Priligy

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben