Priligy
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
100,00 €
KOSTENLOS versand

Wie funktioniert der Samenerguss beim Mann?


Durch das Wechselspiel zwischen dem Gehirn, dem Rückenmark und den Blutgefäßen versteift sich der Penis durch sexuelle Stimulation. Diese Stimulation intensiviert sich zunehmend mit ansteigender Erregung, wodurch die Spannung so groß wird, dass die Situation in einer Ejakulation endet.
Viele Männer kennen den "point of no return", ein Gefühl bei dem man das Gefühl hat die Ejakulation nicht mehr aufhalten zu können.

Die Ejakulation wird in drei Stadien eingeteilt: Die Erregungsphase, die Plateauphase und die Orgasmusphase. Die Erregungsphase, die Plateauphase und die Orgasmusphase. Während der Erregungsphase, die einige Minuten bis zu einer Stunde oder länger anhalten kann, gibt es vaskuläre (die Blutgefäße betreffende) Veränderungen in der Beckenregion. Es steigen Puls und Blutdruck an und es kommt zu einer Erektion. Während der darauffolgenden Plateauphase wird ein individuell verschiedenes Ausmaß an Erregung erreicht. Dabei wird die Muskelanspannung gesteigert. Puls und Blutdruck steigen weiter an. Es kommt zum sogenannten point of no return. Die Orgasmusphase markiert die größte Intensität der Lustempfindung; der Orgasmus dauert bei Männern und Frauen durchschnittlich einige Sekunden. Es kommt zu unwillkürlichen, rhythmischen Muskelkontraktionen in der Genital- und Analregion. Während des Orgasmus stößt der Mann in der Regel das Sperma aus.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.