Propecia
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
105,00 €
KOSTENLOS versand

Was Sie wissen müssen, bevor Sie Propecia einnehmen


Frauen dürfen Propecia nicht gebrauchen (siehe Schwangerschaft). Wenn Sie empfindlich (allergisch) sind gegen einen der Bestandteile von Propecia, dürfen Sie Propecia ebenfalls nicht gebrauchen. Wenn Sie nach der Einnahme von einem Medikament plötzlich Erscheinungen auftreten, die Sie normalerweise nicht haben, wie zum Beispiel Hautausschlag oder Fieber, dann können Sie im Allgemeinen davon ausgehen, dass sie empfindlich auf dieses Mittel reagieren. Propecia sollte nicht von Kindern eingenommen werden.

Schwangerschaft
Propecia ist nur für die Behandlung von frühen Stadien von Glatzköpfigkeit bei Männern bestimmt. Frauen, die schwanger sind oder sein könnten, dürfen Propecia nicht gebrauchen, und auch keine zerbrochenen oder feingemachten Tabletten Propecia berühren. Wenn der wirksame Bestandteil in Propecia nach oralem Gebrauch oder durch die Haut einer Frau absorbiert wird, die schwanger ist mit einem männlichen Baby, kann es dazu kommen, dass das männliche Baby mit Anomalien an den Geschlechtsorganen geboren wird. Wenn eine schwangere Frau mit dem wirksamen Bestandteil von Propecia in Kontakt kommt, muss Sie den Arzt heranziehen. Propeciatabletten sind umhüllt und sollen bei normalem Gebrauch Kontakt mit dem wirksamen Bestandteil vermeiden, vorausgesetzt, dass die Tabletten nicht gebrochen oder feingemacht sind.

Fahrtüchtigkeit und der Gebrauch von Maschinen
Es gibt keine Daten, die besagen, dass Propecia die Fahrtüchtigkeit oder das Bedienen von Maschinen beeinflussen.

Gebrauch von Propecia in Kombination mit anderen Medikamenten
Im Allgemeinen kann Propecia zusammen mit anderen Medikamenten gebraucht werden. Jedoch ist es wichtig, dass Sie Ihrem Arzt erzählen, welche Mittel Sie noch gebrauchen, auch wenn Sie diese ohne Rezept gekauft haben, da einige Mittel Einfluss auf die Wirkung von anderen Mitteln haben. Die Pflege Ihres Haares muss wahrscheinlich nicht angepasst werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.