Schwangerschaft - Stillzeit

Schwangerschaft - Stillzeit

Es gibt verschiedene Produkte gegen Beschwerden während der Schwangerschaft und der Stillzeit. Das Heranwachsen des Kindes im Körper, die Geburt, aber auch das Füttern des eigenen Babys sind im Leben einer Frau besondere Momente. Leider werden diese tollen Augenblicke nicht selten auch durch Beschwerden und Unannehmlichkeiten beeinträchtigt. Die häufigsten Beschwerden während der Schwangerschaft sind:

  • Sodbrennen;
  • Durchfall;
  • Hämorriden;
  • Blasenentzündung;
  • Müdigkeit;
  • Vaginale Ausscheidungen und/oder Irritationen.


Aber auch während der Stillzeit läuft nicht immer alles wie gewünscht. Brustwarzen, die zu wenig Milch produzieren oder eine Pilzinfektion können schnell die Freuden des Stillens trüben. Glücklicherweise kann man jedoch bei den meisten Beschwerden während der Schwangerschaft und der Stillzeit etwas unternehmen.

Problemen vorbeugen oder behandeln
Sie können vielen Unannehmlichkeiten durch die Befolgung einfacher Verhaltensweisen vorbeugen oder diese behandeln. Einige Tipps:
  • Essen Sie ballaststoffreich und trinken Sie viel Wasser: dies beugt Verstopfungen vor.
  • Legen Sie den Kopf während des Schlafens etwas höher, falls Sie während der Schwangerschaft unter Sodbrennen leiden.
  • Nehmen Sie bei Magenbeschwerden etwas Milch oder Joghurt zu sich: Kalzium bindet die Magensäure.
  • Versuchen Sie den Drang nicht zu unterdrücken und gehen Sie sofort auf die Toilette um Durchfall oder einer Blasenentzündung vorzubeugen. Pressen Sie nie zu fest: dies kann Hämorriden verursachen.
  • Falls Sie stillen, sollten Sie darauf achten, dass die Brustwarzen sauber und trocken sind. Tragen Sie täglich einen neuen BH.

Falls die Beschwerden anhalten sollten, können Ihnen womöglich Medikamente, homöopathische Arzneimittel oder ein Nahrungsergänzungsmittel weiterhelfen. Sprechen Sie ein solches Vorgehen jedoch stets mit Ihrem Arzt ab.

Mehr anzeigen

Arzneimittel in dieser Kategorie