Tramal
Dieses Produkt ist zur Zeit nicht vorrätig
Preis ab
0,00 €

Tramal Packungsbeilage


Sie erhalten in diesem Informationsdossier allgemeine Informationen zur Tramal. Wir raten Ihnen vor der Einnahme dieses Schmerzmittels zusätzlich auch sorgfältig die Packungsbeilage von Tramal durchzulesen. Sie finden diese Packungsbeilage auch auf der Produktseite. Haben Sie noch weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist Tramal und wofür wird es verwendet?


Tramal ist ein Opioid, auch als morphinhaltiges Schmerzmittel bezeichnet. Opioide Schmerzmittel werden bei mäßigen bis schweren Schmerzbeschwerden verschrieben. Dieses Medikament wird verschrieben sobald Paracetamol und entzündungshemmende Schmerzmittel nicht mehr ausreichend weiterhelfen. Tramal hilft unter anderem bei:

  • Nervenschmerzen (wie Gesichtschmerzen);
  • Schmerzen infolge einer Operation oder einer Verwundung;
  • Schmerzen bei einer schweren Erkrankung;
  • Rheumatische Schmerzen, z.B. infolge einer Arthrose oder Arthritis;
  • einer schweren Migräne.


Zudem wird dieses Mittel auch zur Behandlung von Schmerzbeschwerden mit anderen Ursachen verschrieben. Konsultieren Sie im Zweifel Ihren Arzt. Sie erhalten weitere Informationen zu Tramal in unserem Informationsdossier Tramal Schmerzmittel.

Was müssen Sie vor der Einnahme von Tramal wissen


Sie sollten einige Informationen wissen, bevor Sie Tramal einnehmen:

  • Dieses Medikament kann Nebenwirkungen hervorrufen wie Schwindel oder Schläfrigkeit. Nehmen Sie daher nicht aktiv am Straßenverkehr teil falls Sie hierunter leiden;
  • Konsumieren Sie keinen oder nur in maßen Alkokol solange Sie Tramal einnehmen. Alkohol kann Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit oder Benommenheit auslösen oder sogar noch verschlimmern;
  • Das Medikament darf nicht in Kombination mit MAO-Hemmern (eine Form von Antidepressiva) eingenommen werden, auch nicht falls das erst kürzlich her ist;
  • Schwangere oder Frauen in der Stillzeit dürfen Tramal ausschließlich auf ärztliche Anweisung hin einnehmen;
  • Tramal kann Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben, wie z.B. mit Medikamenten gegen Epilepsie. Geben Sie bei Ihrer Bestellung daher an welche Medikamente Sie einnehmen.


Lesen Sie sich vor der Einnahme sorgfältig die mitgelieferte Tramal Packungsbeilage durch um eine vollständige Übersicht zu den Wechselwirkungen und anderen Warnhinweisen zu erhalten.

Wie verwendet man Tramal?


Tramal ist in Form von Kapseln, Retard-Tabletten, Zäpfchen oder als Tröpfchen erhältlich. Die Tabletten und Kapseln müssen unzerkaut mit ein wenig Flüssigkeit eingenommen werden. Die Tröpfchen können in Wasser aufgelöst werden oder auf einen Zuckerwürfel geträufelt werden den Sie dann anschließend lutschen. Tramal ist in den Dosierungen von 50mg, 100mg, 150mg und 200mg erhältlich. Der Arzt bestimmt welche Dosierung Sie einnehmen müssen. Weichen Sie nicht von der empfohlenen Dosierung ab. Lesen Sie sich vor der Einnahme die Tramal Packungsbeilage durch um weitere Informationen bezüglich der Dosierung zu erhalten.

Mögliche Nebenwirkungen


Tramal verursacht in einigen Fällen Nebenwirkungen, wie z.B.:

  • Müdigkeit und Schläfrigkeit;
  • Übelkeit;
  • Benommenheit;
  • Kopfschmerzen.


Die Nebenwirkungen halten in der Regel nur vorübergehend an. Sobald sich Ihr Körper an das Medikament gewöhnt hat vermindert sich auch das Beschwerderisiko. Leiden Sie unter vielen Nebenwirkungen, dann nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Arzt auf. Sie erhalten in der Packungsbeilage von Tramal eine komplette Übersicht zu den möglichen Nebenwirkungen.

Wie wird Tramal gelagert?


Bewahren Sie Schmerzmittel immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Lagern Sie Tramal in der Originalverpackung bei Zimmertemperatur. Nehmen Sie das Medikament nicht nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums ein.

Weitere Informationen:


Tramal enthält den Wirkstoff Tramadol. Sie erhalten in der Packungsbeilage eine Übersicht über die weiteren Bestandteile. Sie erhalten hierin zudem noch weitere Informationen zu dem Hersteller und dem Lizenzinhaber dieses Produktes.

*