Tramal
Dieses Produkt ist zur Zeit nicht vorrätig
Preis ab
0,00 €

Was für ein Medikament ist Tramal?


Tramal wird der Gruppe der Opioide zugerechnet und wird zur Behandlung von mäßigen bis starken Schmerzen verwendet. Tramal enthält den Wirkstoff Tramadol, ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten zentralwirksamen Schmerzmittel. Tramadol ist ein sogenannter Opiat-Agonist. Dabei handelt es sich selbst nicht um ein Opioid (wie beispielsweise Morphium), jedoch entfaltet es dieselbe Wirkung. Sie haben die Möglichkeit Tramadol online bei einer Internetapotheke wie Dokteronline.com zu bestellen.

Wofür wird Tramal verwendet?


Schmerz ist der häufigste Grund weshalb Tramal verschrieben wird. Die europäische Föderation von ISAP (International Association of the Study of Pain) hat erklärt, dass akuter Schmerz in der Regel ein Anzeichen für eine Krankheit oder Verwundung ist. Chronische und immer wiederkehrende Schmerzen sind ein wahres Gesundheitsproblem. Sogar eine eigene Krankheit für sich. Schmerz, insbesondere chronischer Schmerz, kann die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen nachhaltig negativ beeinflussen.

Über die Wirkung von Tramal


Tramal entfaltet seine Wirkung im Gehirn uns sorgt dafür dass das Schmerzsignal vom Gehirn abgeschwächt wahrgenommen wird. Durch diesen Effekt nehmen Sie den Schmerz viel geringer wahr und Ihr Körper reagiert deutlich entspannter. Die Wirkung entfaltet sich bei der Einnahme der normalen Tabletten, Brausetabletten und Tröpfchen innerhalb einer Stunde. Die Zäpfchen wirken innerhalb von 2-3 Stunden. Die Wirkung der Zäpfchen und der Kapseln hält ca. 6-8 Stunden an. Die Tabletten und Kapseln mit einer dosierten Wirkstoffabgabe wirken ungefähr 12 Stunden.

Dosierung und Nebenwirkungen


Bei der Einnahme von Tramal muss man darauf achten, die richtige Balance zwischen Schmerzlinderung und Nebenwirkungen zu finden. Zudem müssen Sie verhindern, dass Ihr Körper resistent gegenüber der Wirkung wird. Zur Indikation: Die Beginndosis bemisst sich nach der Intensität der Schmerzen und dem Körpergewicht und liegt in der Regel zwischen 50 und 100 mg. Sie sollten bezüglich der richtigen Dosierung den Rat Ihres Hausarztes einholen.

Alle Medikamente, so auch ein Opiat-Agonist wie Tramal, können Nebenwirkungen hervorrufen. Die Nebenwirkungen sind bei diesen Medikamenten vor allem in den ersten Tagen/Wochen am intensivsten und lassen für gewöhnlich im Laufe der Zeit stark nach. Übelkeit, Verstopfungen, Schwindelanfälle (Vertigo), übermäßiges Schwitzen und Benommenheit (Sedierung) sind dabei üblich. In seltenen Fällen kann es zu Halluzinationen kommen.

Seltenere Nebenwirkungen sind unter anderem: Stimmungswechsel (meist fröhlich) (Euphorie), manchmal Depressionen (Dysphorie), Anorexie (Appetitlosigkeit), Müdigkeit, Hypotonie, urologische Probleme, Krämpfe, Atemdepressionen, Schlaflosigkeit und allergische Reaktionen. Zudem können die Betroffenen in seltenen Fällen unter dem gleichzeitigen auftreten von Schlaflosigkeit und Müdigkeit leiden, indem man zwar sehr müde ist jedoch nicht oder nur sehr schwer einschlafen kann. In den meisten Fällen hängt dieses Problem mit der gleichzeitigen Einnahme anderer Medikamente zusammen.

Schwangerschaft und Stillzeit


Über die Auswirkungen der Einnahme von Tramal während der Schwangerschaft liegen nur unzureichende Erkenntnisse vor. Aus diesem Grund ist bei der Einnahme während der Schwangerschaft Vorsicht geboten. Wir raten Ihnen vor der Einnahme erst Ihren Arzt um Rat zu fragen.

Weitere Fragen


Bei der Einnahme dieses Medikaments dürfen Sie in den ersten 2 Wochen kein Auto fahren. Vermeiden Sie am besten auch in der Folgezeit das Autofahren und das trinken von Alkohol. Die Kombination von Tramal und Alkohol sorgt für ein mattes Gefühl. Aus diesem Grund sollten Sie vorher Ihren Arzt um Rat fragen ob Sie während der Einnahmezeit von Tramal Alkohol trinken dürfen. Achten Sie zudem darauf Tramal nicht gemeinsam mit Medikamenten einzunehmen die das Reaktionsvermögen beeinträchtigen.

Wir von Dokteronline.com fühlen uns unseren Kunden zur größten Sorgsamkeit verpflichtet. Es geht schließlich um Ihre Gesundheit! Sind noch Fragen offen? Dann wenden Sie sich mit Ihren Fragen am besten an unseren Kundenservice.

*

 

Ähnliche Artikel