Valette

Valette

5 / 5 Basierend auf 1 Review(s)

Das Medikament Valette ist leider nicht mehr verfügbar. Über die Kategorieseite "Verhütungsmittel" finden Sie weitere Informationen und eine Übersicht über alle Behandlungen. Was ist Valette? Valette ist das meistverkaufte Verhütungsmittel im deutschsprachigen Raum. Mehr Info

Preis ab
Nicht erhältlich
Verfügbarkeit
Nicht vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Packungsbeilage(n)
Produktinformationen
Das Medikament Valette ist leider nicht mehr verfügbar. Über die Kategorieseite "Verhütungsmittel" finden Sie weitere Informationen und eine Übersicht über alle Behandlungen.

Was ist Valette?


Valette ist das meistverkaufte Verhütungsmittel im deutschsprachigen Raum. Das Kombinationspräparat ist eine sogenannte Pille der vierten Generation. Sie enthält das Gelbkörperhormon Dienogest und das Estrogen Ethinylestradiol. Die enthaltenen Hormone unterdrücken den monatlichen Eisprung, blockieren das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter, hemmen das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut und verhindern so die Einnistung einer eventuell doch befruchteten Eizelle. So bietet die Kombi-Pille dreifache Sicherheit gegen ungewollte Schwangerschaften.

Valette ist ein sehr sicheres Verhütungsmittel mit einem in klinischen Studien ermittelten Pearl-Index zwischen 0,14 und 0,49.

Wofür wird das Medikament verwendet?


Valette wird in erster Linie als orales Kontrazeptivum verwendet. Auch starke Regelschmerzen oder ein besonders unregelmäßiger Zyklus können für die Einnahme der Pille sprechen. Da Dienogest antiandrogene Wirkung hat, wird das Medikament auch zur Normalisierung des Hormonhaushalts bei Akne und übermäßiger Talgproduktion verschrieben.

Wie verwendet man Valette?


Wenn Sie Valette zum ersten Mal verwenden, beginnen Sie mit der Einnahme am ersten Tag der Monatsblutung.
Um zu starke Schwankungen des Wirkstoffspiegels zu vermeiden, sollte das Kontrazeptivum immer zur selben Tageszeit eingenommen werden. Der normale Einnahmerhythmus sieht eine dreiwöchige Einnahme von täglich einer Tablette mit einer darauf folgenden einwöchigen Pause vor. Die Beschriftung der Felder der Blisterpackung hilft Ihnen, die Übersicht zu behalten. Während er Einnahmepause tritt die sogenannte Abbruchblutung auf. Am 29. Tag beginnen Sie eine neue Packung Valette.

Die Einnahme im sogenannten Langzeitzyklus ist möglich. In diesem Fall lassen Sie die einwöchige Einnahmepause weg und beginnen gleich mit der nächsten Packung. Auf diese Weise verhüten Sie noch sicherer und bleiben bis zu 18 Wochen blutungsfrei. Je länger Sie die Pille durchnehmen, desto größer wird allerdings die Wahrscheinlichkeit von Schmier- und Zwischenblutungen.
War die Einnahmepause länger als sieben Tage, oder haben Sie die reguläre Einnahmezeit einmal um mehr als 12 Stunden überschritten, ist die empfängnisverhütende Wirkung nicht mehr gegeben. Informationen zum weiteren Vorgehen entnehmen Sie bitte dem Beipackzettel.

Dosierung


Eine Tablette enthält 0,03 Milligramm Ethinylestradiol und 2,0 Milligramm Dienogest. Aufgrund des niedrigen Estrogengehalts ist Valette eine Mikropille.

Nebenwirkungen


Häufig auftretende Nebenwirkungen sind
  • Brustschmerzen
  • Kopfschmerzen

Gelegentlich kommt es zu:

  • Schmierblutungen
  • erhöhtem Blutdruck
  • Übelkeit
  • Gewichtszunahme

Weitere gelegentliche und seltene Nebenwirkungen entnehmen Sie der Packungsbeilage.
Hormonelle Verhütungsmittel erhöhen die Neigung zur Ausbildung von Gerinnseln in den Blutgefäßen (Thrombosen). Auch hierzu informiert Sie die Packungsbeilage ausführlich.

Wann darf man dieses Medikament nicht benutzen?


Bei einer bekannten Neigung zur Ausbildung von Blutgerinnseln in Arterien oder Venen oder einer bestehenden Thromboseerkrankung dürfen Sie die Valette nicht nehmen. Gleiches gilt für Frauen, die rauchen, bereits einen Schlaganfall hatten, an schlecht eingestelltem Diabetes, Bluthochdruck oder Migräneanfällen mit Aura-Erscheinungen leiden.

Bestehende Erkrankungen von Leber und Bauchspeicheldrüse sind Kontraindikationen für die Einnahme, da sie den regulären metabolischen Abbau der enthaltenen Hormone stören. Krebserkrankungen von Gebärmutter oder Brust werden von der Pille ungünstig beeinflusst. Auch beim Vorliegen solcher Erkrankungen dürfen Sie daher nicht hormonell verhüten.

Schwangerschaft / Fahrtüchtigkeit / Alkohol


In der Schwangerschaft dürfen Sie die Valette nicht nehmen. Vermuten Sie eine Schwangerschaft nach einer vergessenen Einnahme oder bleibt die Abbruchblutung in der Einnahmepause aus, unterbrechen Sie bitte den Einnahmezyklus und konsultieren Ihren Frauenarzt.

Die Pille beeinträchtigt die Fahrtüchtigkeit nicht. Wechselwirkungen mit Alkohol treten ebenfalls nicht auf.
Review(s) (1)

Super Service

(5/5)
Hildesheim,

Ich und meine Schwester sind begeistert von Dokteronline. Die Valette ist ein original Medikament und ich brauch keine langen Wartezeiten und Terminfristen beim Frauenarzt planen!

Produktbewertung - Valette

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben