Verhütungspflaster

Verhütungspflaster

Das Verhütungspflaster (Evra) ist vergleichbar mit der Kombinationspille und wird als Verhütungsmittel verwendet. Das Verhütungspflaster enthält die Hormone Ethinylestradiol und Norelgestromin. Die Hormone gelangen vom Pflaster über die Haut ins Blut.

Bringen Sie wöchentlich ein Pflaster an über einen Zeitraum von 3 Wochen. Danach folgt eine Pausenwoche, in der Sie kein Pflaster tragen. Nach der Pausenwoche beginnt der Zyklus erneut. Das Pflaster muss am gleichen Wochentag entfernt werden, an dem Sie das Pflaster angebracht haben. Es ist wasserbeständig, also können Sie problemlos duschen, schwimmen oder einen Saunagang genießen. Diese Dinge haben nämlich keinen Einfluss auf die Wirkung des Hormonpflasters.

Der Vorteil von dem Verhütungspflaster ist, dass Sie nicht täglich eine Pille einnehmen müssen. Frauen, die die Pille regelmäßig vergessen, haben hierdurch einen Vorteil beim Gebrauch der Hormonpflaster. Außerdem werden die Hormone allmählich und gleichmäßig in den Körper abgegeben, was die Chance auf Nebenwirkungen verringert. Im Gegensatz zu der Antibabypille ist das Verhütungspflaster immer noch vertrauenswürdig, wenn Sie sich übergeben müssen oder Durchfall haben.

Sie können das Hormonpflaster sicher und einfach mit Online-Rezept bei einer der mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen. Schnelle Lieferung, ohne Versandkosten und die Möglichkeit im Nachhinein zu bezahlen.

Mehr anzeigen

Arzneimittel in dieser Kategorie