Viagra
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
87,90 €
KOSTENLOS versand

Was ist Viagra?


Viagra ist ein rezeptpflichtiges Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen. Bei einer Erektionsstörung wird der Penis nicht steif (genug) oder bleibt nicht lange genug steif, um befriedigenden Sex zu erleben.
Viagra (Sildenafi) entspannt indirekt die Blutgefäße im Penis. Auf diese Weise strömt bei sexueller Erregung das Blut leichter in den Penis und eine Erektion stellt sich ein. Bei dem Gebrauch von Sildenafil stellt sich eine Erektion nur bei sexueller Erregung und nicht bei der bloßen Einnahme des Medikamentes ein.

Bei Viagra handelt es sich nicht um ein Hormonpräparat sondern um ein Medikament, dass den Blutstrom zum Penis fördert. Es können medizinische Bedenken gegen den Gebrauch von Viagra bestehen. Neben unserer Online-Beratung, zu der Sie in einem der Bestellschritte gelangen, ist es ratsam, die Verpackungsbeilage aufmerksam durchzulesen.

Wie sieht Viagra aus?


Die beschichteten Tabletten sind blau und haben eine Diamantform mit abgerundeten Rändern. Auf der einen Seite steht PFIZER und auf der anderen Seite steht VGR (oder VGR 50 oder VGR 100). Die Tabletten sind in einer Blisterverpackung mit 1, 4, 8 oder 12 Tabletten erhältlich. Möglicherweise sind einige Verpackungen in Deutschland nicht verfügbar. In Deutschland ist die Darreichung mit 4 Tabletten oder einem Vielfachen davon üblich.

Wann sollten Sie Viagra nicht einnehmen?


Verwenden Sie das Erektionspräparat auf keinen Fall, wenn Sie nitrathaltige Medikamente einnehmen oder Medikamente, die Stickstoffmonoxid abgeben wie Amylnitrit (Poppers). Dieses Medikament wird häufig zur Behandlung von Angina Pectoris (Schmerzen im Brustbereich) verabreicht. Sildenafil kann eine erhebliche Zunahme der Wirkung des Medikamentes verursachen. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, dass Sie diese Medikamente verwenden. Wenn Sie sich diesbezüglich nicht sicher sind, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.