Xenical
Dieses Produkt ist vorrätig
Preis ab
102,90 €
KOSTENLOS versand

Was Sie vor dem Gebrauch von Xenical wissen müssen


Die Behandlung mit Xenical darf nur begonnen werden, wenn im Vorhinein während einer Diätperiode von vier aneinander folgenden Wochen ein Gewichtsverlust von mindestens 2,5 kg aufzuweisen ist.

Nehmen Sie Xenical nicht ein:

  • Falls Sie sensitiv (allergisch) reagieren auf Orlistat oder auf einen der anderen Bestandteile von Xenical
  • Falls Sie an einem chronischen Malabsorptionssyndrom leiden (ungenügende Aufnahme von Nahrung aus dem Verdauungskanal)
  • Falls Sie an Cholestasis (eine Leberstörung) leiden;
    Wenn Sie zu dem gegebenen Zeitpunkt stillen
  • Xenical wird nicht empfohlen während der Schwangerschaft.


    • Bevor Sie mit einer Xenical-Behandlung beginnen, müssen Sie Ihren Arzt informieren falls Sie:

      • An chronischem Malabsorptionssyndrom leiden
      • Allergisch auf Nahrungsmittel, Farbstoffe und/oder Medikamente reagieren
      • Andere Medikamente einnehmen, auch Medikamente, die nicht von einem Doktor verschrieben sind.


      Gewichtsverlust kann auch die Dosierung von anderen Medikamenten, die Sie gebrauchen, beeinflussen. Darum sollten Sie diese und andere Medikamente, die Sie möglicherweise einnehmen, mit Ihrem Arzt besprechen. Gewichtsverlust kann bedeuten, dass eine Anpassung der Dosierung von den Medikamenten notwendig ist.

      Um den maximalen Effekt von Xenical zu erreichen, sollten Sie sich an den Ernährungplan ihres Arztes halten. So wie es mit jedem Programm der Fall ist, das das Gewicht versucht unter Kontrolle zu halten, kann ein Überkonsum von Fett und Kalorien jeglichen Effekt des Gewichtsverlustes zu Nichte machen.

      Dieses Medikament kann auch harmlose Veränderungen in Ihrem Stuhlgang verursachen, so wie fettiger oder öliger Kot durch die Ausscheidung von unverdauten Fetten im Kot. Die Chance, dass dies passiert kann zunehmen, wenn Xenical mit einer fettreichen Diät eingenommen wird. Außerdem sollte die tägliche Einnahme von Fett gleichmäßig über drei Mahlzeiten verteilt werden, weil die Möglichkeit zu Magen- und/oder Darmstörungen zunimmt, wenn Xenical bei einer sehr fettreichen Mahlzeit eingenommen wird.

      Schwangerschaft:
      Sie dürfen Xenical nicht gebrauchen, falls Sie schwanger sind oder planen schwanger zu werden.

      Stillen:
      Es ist nicht sicher, ob Xenical in die Muttermilch gelangt. Deshalb sollten Sie während dem Gebrauch von Xenical nicht stillen.

      Fahrtüchtigkeit und Bedienung von Maschinen:
      Xenical hat keinen bekannten Effekt auf die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

      Gebrauch bei Kindern:
      Xenical ist nicht für den Gebrauch bei Kindern bestimmt.

      Einnahme von Xenical in Verbindung mit anderen Medikamenten:
      Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, falls Sie andere Medikamente gebrauchen oder kürzlich gebraucht haben, auch falls dies Medikamente sind, die nicht durch einen Arzt verschrieben wurden. Dies ist wichtig, weil der Gebrauch von mehr als einem Medikament zu gleicher Zeit die Wirkung von Medikamenten verstärken oder schwächen kann.

      Xenical kann die Wirkung von Antiverstarrungsmitteln (wie zum Beispiel Warfarine) verändern. Der Arzt kann es für nötig halten, Ihre Blutverstarrung kontrollieren zu lassen.

      Xenical kann die Wirkung von Ciclosporine verändern. Es ist möglich, dass Ihr Arzt Ihre Blutwerte öfter kontrollieren muss als gewöhnlich.

      Xenical kann die Wirkung von Amiodaron beeinflussen. Sie können hierfür Ihren Arzt um Rat fragen.

      Xenical vermindert die Aufnahme von manchen fettlöslichen Nahrungsstoffen, ins besonders Betakarotin und Vitamin E. Sie sollten daher dem Rat Ihres Arztes folgen und eine gut ausbalancierte Diät, reich an Früchten und Gemüse, zu gebrauchen. Der Arzt kann Ihnen raten ein Multivitaminsupplement zu gebrauchen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.