Zamadol

Zamadol

0 / 5 Basierend auf 0 Review(s)

Zamadol ist ein opioides Schmerzmittel. Der enthaltene Wirkstoff Tramadol unterdrückt Schmerzreize im zentralen Nervensystem, wodurch mäßige bis starke Schmerzen schnell und effektiv gehemmt werden. Zamadol ist auf Dokteronline.com nicht mehr verfügbar. Mehr Info

Preis ab
Nicht erhältlich
Verfügbarkeit
Nicht vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Es kann vorkommen, dass das empfangene Produkt nicht mit der Marke des abgebildeten Produkts übereinstimmt. Die Abbildung gilt ausschließlich als Beispielmarke, wie Sie in unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen können. Der Wirkstoff bleibt jedoch der Gleiche.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay

Was ist Zamadol?


Zamadol ist ein opioides Schmerzmittel. Der enthaltene Wirkstoff Tramadol unterdrückt Schmerzreize im zentralen Nervensystem, wodurch mäßige bis starke Schmerzen schnell und effektiv gehemmt werden. Zamadol ist auf Dokteronline.com nicht mehr verfügbar. Sie können stattdessen von Tramadol Ratio oder Tramal Gebrauch machen. Diese Medikamente enthalten den gleichen Wirkstoff und wirken in derselben Weise wie Zamadol.

Wofür wird Zamadol verwendet?


Morphinartige Schmerzmittel werden bei mäßige bis starken Beschwerden wie unter anderem Migräne, Nervenschmerzen (z.B. Gesichtsschmerzen), rheumatische Erkrankungen, Schmerzen in Folge einer Grippe oder anderen Krankheit sowie Schmerzen nach einer Operation oder einem Unfall, verschrieben. Der schmerzhemmende Wirkstoff Tramadol wurde bereits in den 1970er Jahren auf den Markt gebracht und wird seitdem bei schmerzhaften Beschwerden verschrieben, die nicht mit Paracetamol oder entzündungshemmenden Schmerzmitteln (NSAIDs) gestillt werden können.

Wie gebrauchen Sie Zamadol?


Tramadolenthaltende Schmerzmittel sind in Form von Tabletten, Kapseln, Zäpfchen sowie in Tropfenform erhältlich. Tabletten und Kapseln sollten ohne diese zu zerkauen im Ganzen geschluckt werden. Die Tropfen können in einem Glas Wasser aufgelöst oder durch ein mit den Tropfen beträufeltes Zuckerstück eingenommen werden. Die Zäpfchen sind für den rektalen Gebrauch vorgesehen.

Zamadol Melt 50 mg wirkt durch verzögerte Abgabe, wodurch der Wirkstoff Tramadol nur langsam freigesetzt und somit über einen Zeitraum von mehreren Stunden an das Blut abgegeben wird. Auf diese Weise werden Schmerzen langfristig gelindert und es müssen weniger Tabletten eingenommen werden.

In der Packungsbeilage erfahren Sie, wie das Schmerzmittel richtig einzunehmen und zu verabreichen ist.

Dosierung


Stärke und Häufigkeit der Einnahme werden vom Arzt bestimmt. Die allgemeinen Richtlinien für die Dosierung lauten wie folgt:


  • Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: 50 - 100 mg Tramadol aller 4 bis 6 Stunden. Nehmen Sie am Tag nicht mehr als 400 mg Tramadol ein.



Für Kinder unter 12 Jahren gelten andere Dosierungsvorschriften. Lesen Sie hierzu die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen


Morphinartige Schmerzmittel können Nebenwirkungen aufweisen. Mögliche Nebenwirkungen sind unter anderem:


  • Schläfrigkeit, Schwindelgefühl, Benommenheit;
  • Magendarmbeschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung);
  • Trockener Mund;
  • Schweißausbrüche.



Die meisten dieser Nebenwirkungen sind nur vorübergehend und verschwinden sobald der Körper sich an das Medikament gewöhnt hat. Sollten Nebenwirkungen weiterhin anhalten, konsultieren Sie einen Arzt. Die Packungsbeilage enthält weitere Informationen zu möglichen Nebenwirkungen.

Wann sollten Sie dieses Medikament nicht verwenden?


Tramadolenthaltende Schmerzmittel sind nicht für jede Person geeignet. Verwenden Sie dieses Medikament nicht, wenn Sie:


  • Überempfindlich auf Tramadol oder einen der anderen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • Bestimmte Medikamente zur Behandlung von Depression (MAO-Hemmer) verwenden oder kürzlich verwendet haben;
  • Schwanger sind oder stillen;
  • An Epilepsie leiden, die sich nicht durch Medikamente kontrollieren lässt;
  • Unter einer Leber- oder Nierenerkrankung leiden;
  • Viel Alkohol konsumiert, Schlafmittel eingenommen oder Antidepressiva gebraucht haben.



Das Medikament kann in Wechselwirkung mit anderen Medikamenten stehen. Hierüber kann der Arzt Auskunft geben. Zudem enthält die Packungsbeilage weitere Informationen zu Kontraindikationen des Medikaments.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Verwenden Sie Schmerzmittel mit Wirkstoff Tramadol nicht, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Der Arzt kann in diesem Fall ein anderes Schmerzmittel verschreiben.

Tramadol kann Ihr Reaktionsvermögen beeinflussen. Nehmen Sie daher nicht am Straßenverkehr teil und bedienen Sie keine schweren Maschinen, sollten Sie sich benommen, schläfrig oder schwindlig fühlen. Nehmen Sie Zamadol über einen längeren Zeitraum ein, sollten Sie die ersten zwei Wochen vom Autofahren absehen. Nach Ablauf dieser Zeit sollte sich Ihr Körper an den Wirkstoff Tramadol gewöhnt haben, sodass Sie bedenkenlos am Straßenverkehr teilnehmen können insofern Sie sich dazu in der Lage fühlen.

Tramadol steht in Wechselwirkung mit Alkohol. Durch Alkoholkonsum werden Nebenwirkungen verstärkt. Verzichten Sie daher auf den Konsum von Alkohol solange Sie Zamadol gebrauchen.

Achtung!
Mit einer Bestellung können nur 400 mg Zamadol (Tramadol) pro Tag für maximal 30 Tage bestellt werden. Eine Bestellung, die über diese Menge hinaus geht ist nicht zulässig und wird von Ärzten und Apotheken abgewiesen.

Dieses Produkt ist nicht mehr verfügbar. Alternativen sind:

Review(s) (0)

Produktbewertung - Zamadol

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben