Directly go to the content
Aknemycin

Aknemycin

Aknemycin Salbe wird bei Akne eingesetzt. Die Salbe enthält ein Antibiotikum mit einer bakteriostatischen (also das Wachstum von Bakterien hemmenden) Wirkung. Aknebeschwerden wie Pusteln, Mitesser und subkutane Entzündungen (Entzündungen unter der Haut) werden dadurch gelindert. 

Aknemycin 

Aknemycin Salbe wird bei Akne eingesetzt. Die Salbe enthält ein Antibiotikum mit einer bakteriostatischen (also das Wachstum von Bakterien hemmenden) Wirkung. Aknebeschwerden wie Pusteln, Mitesser und subkutane Entzündungen (Entzündungen unter der Haut) werden dadurch gelindert. 

 

Was ist Aknemycin? 

Aknemycin Salbe ist ein Medikament für die Anwendung auf der Haut. Der Wirkstoff Erythromycin gehört zu den Makrolid-Antibiotika und hemmt das Wachstum bestimmter Bakterien, die sich auf der Haut befinden. Bestehende Akne wird gelindert und neuen Pickeln und Pusteln wird entgegengewirkt.  

 

Wann wird Aknemycin angewendet? 

Aknemycin wird bei Akne eingesetzt. Bei dieser Hautkrankheit treten die folgenden Beschwerden auf:  

  • fettige Haut, 
  • Mitesser, 
  • Pusteln, 
  • subkutane Entzündungen. 

Akne tritt hauptsächlich auf der Gesichtshaut sowie im Schulter- und Nackenbereich auf. Die Unreinheiten entstehen, wenn die Talgdrüsen zu viel Hautfett produzieren. Häufig wächst die äußere Hautschicht dann auch etwas schneller, was zu einer Verstopfung der Talgdrüsen führt. Kommt es dann zu einer bakteriellen Entzündung dieser Talgdrüsen, bilden sich Pusteln und Papeln. 

Akne kann in jedem Alter entstehen, kommt aber in der Pubertät besonders häufig vor. Auch Frauen in den Wechseljahren leiden gelegentlich unter Akne. 

Aknemycin hemmt das Wachstum der Bakterien auf der Haut, die die Entzündungen verursachen. Dadurch werden die Aknebeschwerden schnell gelindert. 

 

Wie wird Aknemycin angewendet? 

Verwenden Sie dieses Arzneimittel immer so, wie es Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker erklärt hat. Auch auf dem Beipackzettel finden Sie Anweisungen. Allgemeine Richtlinien für die Anwendung von Aknemycin Salbe: 

  • Salbe dünn auf die Haut auftragen. 
  • Haut gründlich waschen und abtrocknen, bevor Sie erneut Salbe auftragen. 
  • Nach der Verwendung der Salbe sofort die Hände waschen. Das Produkt darf nicht in die Augen, auf andere Schleimhäute oder in offene Wunden gelangen. Sollte dies doch geschehen, so spülen Sie die Salbe mit viel Wasser sofort weg.  
  • Verwenden Sie Aknemycin Salbe ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin nicht länger als 4 bis 6 Wochen in Folge. Lassen Sie sich ärztlich beraten, wenn die Beschwerden nicht abklingen. 

Weitere Informationen über die Anwendung von Aknemycin finden Sie auf dem Beipackzettel. 

 

Welche Dosierungen gibt es? 

1 g Aknemycin Salbe enthält 0,02 g Erythromycin (2 %). Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die übliche Dosierungsrichtlinie:  

  • Erwachsene: zweimal täglich (morgens und abends) eine dünne Schicht Salbe auf die betroffene Hautstelle auftragen. 

Zusätzliche Informationen über die Dosierung von Aknemycin finden Sie auf dem Beipackzettel. 

 

Welche Nebenwirkungen hat Aknemycin? 

Aknemycin kann zu Nebenwirkungen führen, was jedoch nicht bei jedem Anwender der Fall ist. Zu den möglichen Nebenwirkungen von Aknemycin Salbe zählen u. a.: 

  • Hautreizungen (Rötung, Brennen, Juckreiz, Schuppung) an den behandelten Stellen. Diese Nebenwirkungen klingen normalerweise nach einiger Zeit von selbst ab.  

Eine vollständige Übersicht über mögliche Nebenwirkungen steht auf dem Beipackzettel. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn diese oder andere Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigen oder nicht abklingen. 

 

Wann darf Aknemycin nicht angewendet werden? 

Dieses Aknemittel ist nicht für jeden geeignet. Aknemycin Salbe darf nicht angewendet werden bei: 

  • Überempfindlichkeit gegen Erythromycin, gegen andere Makrolid-Antibiotika oder einen der sonstigen Bestandteile in der Salbe. 

Stillen Sie? Dann dürfen Sie die Salbe nicht auf der Brust auftragen. 

Zusätzliche Warnhinweise zur Anwendung von Aknemycin finden Sie auf dem Beipackzettel. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind, ob Aknemycin für Sie geeignet ist. 

 

Kann Aknemycin in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden? 

Verwenden Sie noch andere Medikamente auf der Haut? Fragen Sie dann Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, ob Sie diese mit Aknemycin Salbe kombinieren dürfen. 

Weitere Informationen über mögliche Wechselwirkungen von Aknemycin mit anderen Arzneimitteln finden Sie auf dem Beipackzettel.  

 

Wo ist Aknemycin erhältlich? 

Aknemycin ist nur in Apotheken und Online-Apotheken erhältlich.  

 

Ist Aknemycin rezeptfrei erhältlich? 

Aknemycin Salbe ist verschreibungspflichtig und somit nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich.