Symptome bei Heuschnupfen


Welche Symptome sind typisch bei Heuschnupfen?


Die Beschwerden bei Heuschnupfen ähneln zu Beginn einer normalen Erkältung: Sie müssen sehr häufig niesen und haben eine laufende oder verstopfte Nase. Nach einer Weile können jedoch noch andere Heuschnupfen Symptome aufkommen, die nicht zu einer normalen Erkältung gehören, sondern eher auf eine Allergie hinweisen. Die Symptome, die bei Heuschnupfen am häufigsten vorkommen sind unter anderem:
  • Laufende oder verstopfte Nase;
  • Niesen;
  • Augenbeschwerden: juckende, rote, geschwollene, tränende und/oder brennende Augen;
  • Juckreiz oder ein brennendes Gefühl im Mundraum oder im Rachen;
  • Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung;
  • Hautausschlag;
  • Husten;
  • Atembeschwerden;
  • Müdigkeit.

Wie lange halten die Symptome bei Heuschnupfen an?


Heuschnupfen-Beschwerden können äußerst lange anhalten: Ihr Körper produziert so lange Histamin, wie die Bäume, Pflanzen oder Gräser, gegen die Sie allergisch sind, blühen. Bei trockenem und sonnigem Wetter sind mehr Pollen in der Luft, sodass Ihre Beschwerden vermutlich heftiger ausfallen. Nicht alle Pflanzen blühen jedoch zur selben Zeit. Die Periode, in der Heuschnupfen aufkommt, hängt somit von Ihrer bestimmten Allergie ab. Die Heuschnupfen-Saison kann grob in zwei Phasen eingeteilt werden:
  • Frühling: In dieser Periode (Februar bis Juni) blühen vor allem Bäume. Heuschnupfen-Patienten, die gegen Pollen der Birke, der Haselnusssträucher, der Erle, der Weiden und anderen Baumsorten allergisch sind, haben in dieser Phase besonders mit Heuschnupfen-Beschwerden zu kämpfen;
  • Sommer: In dieser Periode (Mai bis September) blühen die Gräser und Kräuter, wie z.B. die Brennnessel, Wegerich, Roggen, Ambrosia und Beifuß. Wenn Sie allergisch gegen diese Pollen reagieren, dann werden Sie in dieser Phase sehr viel niesen und schniefen.

Was können Sie gegen die Symptome von Heuschnupfen tun?


Heuschnupfen ist äußerst lästig, aber einige Veränderungen in Ihrem Lebensstil und (eventuell) durch die Einnahme von Medikamenten können die Beschwerden gut behandelt werden. Wir listen hier einige Tipps für Sie auf:
  • Möchten Sie gerne nach draußen? Tun Sie dies dann am besten morgens. Zu dieser Tageszeit sind die wenigsten Pollen in der Luft. Tragen Sie am besten eine Sonnenbrille; diese schützt Ihre Augen gegen den Pollenflug.
  • Installieren Sie spezielle Insektenschutzgitter, durch die die Pollen nicht passieren können. So halten Sie Ihr Haus pollenfrei.
  • Installieren Sie einen Wassersprinkler im Garten: Das Wasser hält die Pollen am Boden.
  • Achten Sie auf die Pollen-Wetternachrichten! Es gibt viele Websites, die Ihnen wichtige Informationen geben.
  • Sorgen Sie für eine hohe Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus. So werden die Schleimhäute weniger gereizt.
  • Sind die Beschwerden unausstehlich? Dann können Sie bei Dokteronline.com Medikamente bestellen, die die Heuschnupfen-Symptome schnell reduzieren können.
https://www.dokteronline.com/de/blog/wp-content/uploads/2014/04/heusschnupfen.jpg