Antagel wird in diesem Land nicht verkauft.

Antagel

Antagel

Antagel der Marke Sandoz gehört zur Gruppe der magensäurebindenden Medikamente. Die in Antagel enthaltenen Wirkstoffe sind Aluminiumoxid und Magnesiumsalze. Diese Stoffe binden Magensäure und neutralisieren auf diese Weise den Mageninhalt, wodurch einem Überschuss an Magensäure entgegengewirkt wird. Mehr Info

Preis ab
Nicht erhältlich
Verfügbarkeit
Nicht vorrätig
Rezeptpflichtig
Nein

  • Klarna
  • Mastercard
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay

Was ist Antagel?

Antagel der Marke Sandoz gehört zur Gruppe der magensäurebindenden Medikamente. Die in Antagel enthaltenen Wirkstoffe sind Aluminiumoxid und Magnesiumsalze. Diese Stoffe binden Magensäure und neutralisieren auf diese Weise den Mageninhalt, wodurch einem Überschuss an Magensäure entgegengewirkt wird. Antagel hilft gegen Magenbeschwerden wie Sodbrennen, schmerzhaftes Aufstoßen oder ein Blähgefühl gepaart mit Übelkeit. Innerhalb von 15 Minuten werden die Magenschmerzen und das Blähgefühl gelindert. Die Wirkung hält zwischen einer und drei Stunden an. Antagel ist bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Drogeriehändlern rezeptfrei erhältlich.

Wofür wird Antagel verwendet?

Antagel lindert verschiedene Arten von Magenbeschwerden. Die am häufigsten auftretenden Magenbeschwerden sind:

  • Sodbrennen;
  • Aufstoßen;
  • Magengeschwüre im Zwölffingerdarm;
  • Entzündungen der Magenschleimhaut.
  • Sodbrennen erkennt man an einem säuerlichen oder scharfen Schmerz. Dieser Schmerz äußert sich meist unmittelbar nach den Mahlzeiten, da zu diesem Zeitpunkt die meiste Magensäure produziert wird. Magensäure ist eine Flüssigkeit im Magen, welche für die Verdauung der Nahrung erforderlich ist. Wird zu viel Magensäure produziert oder ist die Magenschleimhaut angegriffen, kann diese Säure unangenehme Empfindungen verursachen.

Wie gebrauchen Sie Antagel?


Antagel ist bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Drogeriehändlern in einer Flasche à 300 ml erhältlich. Schütteln Sie die Flasche vor dem Gebrauch und nutzen Sie den mitgelieferten Messbecher und Messlöffel, um die Flüssigkeit gemäß der Dosierempfehlung zu dosieren.

Dosierung


Nehmen Sie Antagel eine Stunde nach jeder Mahlzeit und vor dem Zubettgehen ein. Verwenden Sie 10 – 15 ml der Flüssigkeit. Sollten Sie auch zwischen den Mahlzeiten unter Beschwerden leiden, besteht die Möglichkeit, eine zusätzliche Dosis einzunehmen. Achten Sie jedoch darauf, dass bis zur nächsten Einnahme einer Zusatzdosis mindestens zwei Stunden vergehen müssen. Leiden Sie nicht dauerhaft unter Magenbeschwerden, nehmen Sie Antagel lediglich dann ein, wenn die Magenbeschwerden oder das Sodbrennen auftreten. Konsultieren Sie einen Arzt, sollten Sie feststellen, dass die Wirkung von Antagel zu stark ist oder das Medikament keine ausreichende Wirkung zeigt. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

Nebenwirkungen


Antagel ist im Allgemeinen gut verträglich, kann jedoch in einigen Fällen Nebenwirkungen verursachen. Mögliche Nebenwirkungen, welche während des Gebrauches von Antagel auftreten können, sind Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Verstopfung. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage. Diese enthält Informationen zu weiteren Nebenwirkungen von Antagel.

Wann sollten Sie Antagel nicht verwenden?


Verzichten Sie auf den Gebrauch von Antagel, wenn Sie überempfindlich auf einen der Inhaltsstoffe des Medikaments (siehe Verpackung) reagieren. Vom Gebrauch von Antagel wird abgeraten, sollten Sie unter einer stark eingeschränkten Nierenfunktion oder einem Mangel an Phosphat im Blut leiden.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Der Gebrauch von Antagel während der Schwangerschaft ist ungefährlich. Antagel wird bereits seit Jahren von Frauen während der Schwangerschaft und der Stillzeit verwendet ohne dass sich daraus Nachteile für die Kinder ergeben haben. Antagel hat keinen Einfluss auf die Fahrtauglichkeit. Vom Konsum von Alkohol wird abgeraten, da Alkohol den Magen reizen kann.