Menü
  • Abnehmen

Die letzten fünf Kilos: So werden Sie sie los

Letzte Aktualisierung:

Sie trainieren schon eine Weile und haben Ihre Ernährung umgestellt. Am Anfang schmolzen die Kilos noch zusehends, doch je näher das Wunschgewicht rückt, desto schwieriger wird es. Der Grund? Ihr Körper benötigt weniger Energie, um das aktuelle Gewicht zu halten. Trotzdem sagt Ihnen der gesunde Lebensstil zu und möchten Sie ihn beibehalten. Mit den folgenden Tipps können Sie auch die letzten fünf Kilos noch knacken.

Fühlen Sie sich so richtig wohl in Ihrer Haut?

Vielleicht haben Sie schon ganz schön abgenommen. Oder Sie denken: Bis zum Sommer muss noch was runter. Die wichtigste Frage aber ist: Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut? Das würde uns freuen! Und wenn nicht, dann hören Sie einfach mal in sich hinein. Liegt es am Stress, und wenn ja: Woher kommt er? Gibt es ein seelisches oder ein körperliches Problem? Und was können Sie dagegen tun?

Was möchten Sie erreichen?

Ihr ganz persönliches Wunschgewicht oder einen gesünderen Lebensstil? Oder möchten Sie vor allem Ihr Gewicht halten? Wenn Sie noch ein paar Pfunde verlieren wollen, dann setzen Sie sich Ziele und gehen Sie planmäßig vor. Um Ihr Gewicht zu halten, sollten Sie vor allem regelmäßig essen und sich bewegen. Ob Sie bereits ein gesundes Gewicht haben, verrät Ihnen Ihr BMI (Body-Mass-Index). Hier finden Sie einen BMI-Rechner. Unter- oder Übergewicht wirkt sich auf Ihren Schlaf, Ihren Stoffwechsel, Ihre Stressbeständigkeit und auf die Wirksamkeit Ihrer Medikamente aus. Als gesund gilt ein BMI-Wert zwischen 18,5 und 25. Doch auch Ihr Taillenumfang spielt eine Rolle. Der sollte bei Frauen vorzugsweise nicht mehr als 80 cm betragen, bei Männern nicht mehr als 94 cm. Zu viel Bauchfett erhöht das Risiko für z. B. Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und Gelenkprobleme. Bei einer zu üppigen Körpermitte muss etwas getan werden, auch wenn Sie ansonsten normalgewichtig sind.

Ausreichend Ruhe und Schlaf

Zugegeben, es klingt etwas abgegriffen. Tatsächlich besteht aber gerade in diesem Punkt oft Verbesserungsbedarf. Nur noch eine einzige Folge von „The Crown“ vor dem Schlafengehen, nur noch diese eine Seite lesen ... das ist an sich kein Problem. Anders sieht es aus, wenn der Kopf schwirrt und der Stress einen im Griff hat. Um es kurz zu sagen: Stress ist katastrophal für die Gesundheit und das Gewicht. Er beeinträchtigt nicht nur Ihren Schlaf, Sie essen auch unwillkürlich weniger gesund. Bei zu viel Belastung schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus. Und ein dauerhaft erhöhter Cortisolspiegel führt zu Beschwerden wie Abgeschlagenheit, negativen Emotionen und einer schlechten Nachtruhe.

Führen Sie ein Ernährungstagebuch

Essen Sie mehr oder vielleicht auch weniger als Sie denken? Ein Ernährungstagebuch verschafft Ihnen einen Einblick. Schreiben Sie auf, was Sie täglich essen und trinken. Nehmen Sie dazu ein Notizbuch oder laden Sie eine entsprechende App herunter. Auf Apps sehen Sie gleich, wie viele Kalorien in welchen Produkten stecken. Dann wissen Sie sofort, was Sie streichen und was Sie öfter essen sollten. Wer eine Woche lang sein Essverhalten beobachtet, ist danach ein ganzes Stück schlauer. Notieren Sie möglichst auch die Gewichte oder Mengen (Gramm, Esslöffel usw.). Je genauer, desto besser. Das Aufschreiben allein ist schon sehr aufschlussreich. Viele Apps addieren dann auch gleich die Nährwerte. Sie werden sehen: Irgendwann wissen Sie, wie Sie essen, und verstehen, wo Sie etwas ändern müssen.

Achtsam essen

Wie viel Essen wandert in Ihren Mund, ohne dass Sie es merken? Wir essen zu schnell. Ob am Tisch oder vor dem Fernseher: Oft merken wir nicht mal, was wir eigentlich essen. „Achtsam“ ist das nicht. Schnelle Esser verpassen wichtige Sättigungssignale, weil z. B. der Fernseher die ganze Aufmerksamkeit fordert. Unser Gehirn erkennt dann nicht, dass wir bereits genug haben. Unser Tipp: kleine Bissen, gut kauen. Sie essen dann bewusster, genießen auch den Geschmack intensiver und essen auch dadurch schon weniger. Und natürlich „trinken, trinken, trinken“! Am besten anderthalb bis zwei Liter Wasser täglich, damit Ihr Körper Schlacken ausscheidet.

Abnehmen durch Ernährungsumstellung und Bewegung

Werden Sie diese fünf Kilo nicht los, trotz aller Anstrengungen? Das kann am Essen liegen, oder auch am Bewegungsmangel. Glauben Sie uns: Mit der richtigen Kombination von Diät und Training schaffen Sie es. Haben Sie ein Ernährungstagebuch geführt? Dann wissen Sie inzwischen, wo Ihre Fallstricke liegen. Nun zur Bewegung – die ist nicht nur gesund, sondern fürs Abnehmen einfach unerlässlich. Als Richtlinie gilt: zweieinhalb Stunden pro Woche moderates bis intensives Training. „Moderat“ bedeutet, dass Ihre Atmung und Herzfrequenz ansteigen, Sie aber noch sprechen können. Bei intensivem Training atmen Sie schwerer, Sie keuchen und schwitzen. Ein Minimum von 8 000 Schritten pro Tag ist schon sehr ordentlich.

Abnehmen mit Medikamenten

Abnehmen mit Medikamenten, funktioniert das wirklich? Sicherlich hilft nicht jedes Mittel; es gibt jedoch viele verschiedene Präparate. Manche Produkte beschleunigen den Stoffwechsel. Appetitzügler unterdrücken das Hungergefühl. Fettblocker und Kohlenhydratblocker verhindern, dass sich Fette bzw. Kohlenhydrate binden. Diese Produkte zählen zu den Nahrungsergänzungsmitteln. Daneben gibt es auch Schlankheitsmedikamente wie z. B. Mysimba, Xenical, Saxenda oder Orlistat. Schlankheitsmedikamente sind nicht frei erhältlich. Wenden Sie sich also immer an einen Arzt, bevor Sie damit beginnen. Halten Sie sich an die verschriebene Dosierung und befolgen Sie den Rat des Arztes.

Und? Sind Sie bereit, die letzten fünf Kilos zu knacken? Mit diesen Tipps wissen Sie, wie Sie gesünder leben und die letzten Pfunde loswerden können. Achten Sie auf Ihre Gesundheit. Besonders wichtig ist, dass Sie nicht um den Bauch herum zunehmen, denn Bauchfett geht mit Gesundheitsrisiken einher. Sorgen Sie für regelmäßige Bewegung und für ausreichend Ruhe und Schlaf. Auch eine gesunde Ernährung ist wichtig. Wünschen Sie weitere Informationen? Auch wenn es ums Abnehmen geht, steht Dokteronline.com Ihnen gern zur Seite.

Über Dokteronline.com

Dokteronline.com ist die Plattform, die Verbraucher, Ärzte und Apotheken miteinander verbindet, um gezielte Behandlungen zu bieten. Dokteronline.com glaubt an eine verantwortungsbewusste Eigenregie, wenn es um Gesundheitsbeschwerden geht, die gut behandelt werden können.

Fit2021

Die Grundlage für einen gesunden Lebensstil ist Wissen. Unser Fit2021-Programm zeigt Ihnen interessante Möglichkeiten im Bereich Übergewicht und Abnehmen auf. Sind Sie bereit, gesund und fit zu werden? Dann melden Sie sich für Fit2021 an.

Was ist Fit2021?

Bei unserem Fit2021-Programm informieren wir Sie mit einigen E-Mails eingehender über das Thema Abnehmen.

Sie erhalten:

  • das Whitepaper „Wie erreiche ich 2021 mein Idealgewicht?“,
  • wertvolle Tipps und nützliche Hinweise,
  • eine unverbindliche Empfehlung zu Schlankheitsmedikamenten.

Das Programm endet automatisch.

Lesen Sie mehr über Fit2021
Brauchen Sie Hilfe beim Abnehmen? Lesen Sie mehr übers Abnehmen
Quellen

Annemans, N. (2020, 21. September). Sie schaffen es einfach nicht, die letzten 5 Kilo loszuwerden? Mit diesen Tipps klappt es! Verfügbar unter https://www.goedgevoel.be/artikel/happy-body/lukt-het-je-maar-niet-om-die-laatste-5-kilo-kwijt-te-raken-met-deze-tips-wel [25.04.2021]

Dokteronline.com. (2021, 26. Februar). Abnehmen – Übergewicht. Verfügbar unter /nl/afslanken-overgewicht [20. April 2021]

Dokteronline.com. (2021, 14. April). Halten Sie ein gesundes Gewicht. Verfügbar unter /nl/gezond-gewicht-behouden [25. April 2021]

Holland and Barrett. (s.d.) Alles über Cortisol. Verfügbar unter https://www.hollandandbarrett.nl/advies/stress/cortisol-verlagen [19. April 2021]

Muscle Concepts. (2018, 14. Mai). 5 Kilo abnehmen, aber wie – und wie schnell ? Verfügbar unter https://www.muscleconcepts.nl/blog/5-kilo-afvallen [19. April 2021]

Nordholt, L. (2016, 27. Oktober). 5 Kilo abnehmen: meine 6 besten Tipps. Verfügbar unter https://slankmetlinda.nl/5-kilo-afvallen-mijn-3-beste-tips/ [20. April 2021]

Radarplus. (s.d.) Schlankheitspillen. Sinn oder Unsinn. Verfügbar unter https://radarplus.nl/afslankpillen/ [19. April 2021]

Van der Bent, B. (2020, 13. Juli). Abnehmen in einer Woche. Verfügbar unter https://www.consumentenbond.nl/gezond-gewicht/afvallen-in-een-week [20. April 2021]

Ernährungszentrum. (s.d.) Gesundes Abnehmen: der Anfang. Verfügbar unter https://www.voedingscentrum.nl/nl/afvallen/gezond-afvallen-de-start.aspx [19. April 2021]

Zurück zum Seitenanfang