Directly go to the content

Wirkt Malariamittel Chloroquin gegen Coronainfektionen?

Forscher der KU Leuven (Katholische Universität Löwen, Belgien) haben entdeckt, dass das Malariamedikament Chloroquin möglicherweise gegen das Coronavirus (2019-nCoV) wirkt. Chloroquin könnte die Lösung sein, bis ein Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt und getestet ist – nicht zuletzt, weil es erschwinglich ist und bereits seit langem verschrieben wird.

Chloroquin kam 1934 auf den Markt und wird seit über 85 Jahren zur Malariavorbeugung eingesetzt. Schon während der SARS-Epidemie 2004 wurde vermutet, dass das Medikament gegen u. a. diesen SARS-Virus-Typ wirken könnte. Professor Marc van Ranst von der KU Leuven konnte damals die antivirale Wirkung des Arzneimittels bestätigen. Da die Epidemie jedoch gerade vorüber war, wurde Chloroquin nicht an SARS-Patienten getestet. Das SARS-Virus von 2004 war ein Coronavirus (Typ 1); das aktuelle Coronavirus ist mit ihm verwandt und gilt als SARS-Coronavirus vom Typ 2.

Ein Team von Virologen der Universität führte in 10 chinesischen Krankenhäusern klinische Tests durch. Dabei wurden COVID-19-Patienten eine Woche lang mit Chloroquin behandelt. Schon bald ging das Fieber zurück und verbesserte sich ihre Lungenfunktion. Die Patienten waren schneller virusfrei und sind schließlich genesen.

Obwohl mit ganzem Einsatz an einem Impfstoff gegen das Coronavirus gearbeitet wird, steht dieser frühestens 2021 zur Verfügung. Bis dahin, so die Forscher, könnte Chloroquin eine Lösung bieten. Nicht zuletzt, weil dieses preiswerte und leicht herstellbare Medikament bereits seit Jahren auf dem Markt ist. Mittlerweile haben auch die chinesischen Behörden die Wirksamkeit von Chloroquin unterstrichen.

Verbreitung und Infektion Coronavirus

Das Coronavirus wird von Tier zu Mensch und von Mensch zu Mensch übertragen. Zu den Symptomen einer Infektion gehören Atembeschwerden (u. a. Atemnot), Fieber und Husten. In schweren Fällen kann das Coronavirus zu Lungenentzündung, Nierenversagen und zum Tod führen. Zur Vorbeugung empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die folgenden Maßnahmen:

  • Hände regelmäßig, gründlich und mit Seife waschen.
  • Beim Husten oder Niesen den Mund und die Nase bedecken. Ggf. in die Armbeuge husten.
  • Nur gares Fleisch und keine rohen Eier essen.
  • Körperliche Nähe zu Personen vermeiden, die Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen

Die WHO betont, dass die Verwendung von Händetrocknern, UV-Lampen sowie von Alkoholgelen und -sprays nicht vor Ansteckung schützt.

Bei Anzeichen einer Infektion empfiehlt es sich, Kontakt mit dem Hausarzt aufzunehmen. Der Hausarzt wird den Patienten bei Infektionsverdacht überweisen und/oder entsprechend behandeln.

Über Dokteronline.com

Dokteronline.com ist die Plattform, die Verbraucher, Ärzte und Apotheken miteinander verbindet, um gezielte Gesundheitsleistungen zu bieten. Dokteronline.com glaubt an eine verantwortungsbewusste Eigenregie, wenn es um die sorgfältige Behandlung von Gesundheitsbeschwerden geht.

Quellenangaben

KU Leuven. (2020, 18. Februar). Antivirale werking van chloroquine tegen coronavirussen reeds in 2004 ontdekt door virologen KU Leuven. [Antivirale Aktivität von Chloroquin gegen Coronaviren bereits 2004 von Virologen der KU Leuven entdeckt]. Verfügbar unter https://nieuws.kuleuven.be/nl/2020/antivirale-werking-van-chloroquine-tegen-coronavirussen-reeds-in-2004-ontdekt-door-virologen-ku-leuven [19. Februar 2020].

Nu.nl. (2020, 18. Februar). 86 jaar oud malariamiddel werkt tegen door coronavirus veroorzaakte ziekte. [86 Jahre altes Malariamedikament wirkt gegen durch das Coronavirus verursachte Krankheit]. Verfügbar unter https://www.nu.nl/buitenland/6031723/86-jaar-oud-malariamiddel-werkt-tegen-door-coronavirus-veroorzaakte-ziekte.html [19. Februar 2020].

Weltgesundheitsorganisation: WHO. (2020, 10. Januar). Coronavirus. Verfügbar unter https://www.who.int/health-topics/coronavirus [19. Februar 2020].

Weltgesundheitsorganisation. (s.d.). Myth Busters [Mythen-Knacker]. Verfügbar unter https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public/myth-busters [19. Februar 2020].

Xinhua Net. (2020, 17. Februar). Antimalarial drug confirmed effective on COVID-19: official – Xinhua | English.news.cn. [Malariamedikament nachweislich wirksam bei COVID-19: offiziell – Xinhua | English.news.cn.] Verfügbar unter http://www.xinhuanet.com/english/2020-02/17/c_138792403.htm [19. Februar 2020].