Directly go to the content
Clindasol

Clindasol

Clindasol ist ein entzündungshemmendes Medikament (Antibiotikum). Der Wirkstoff Clindamycin tötet verschiedene Arten von Bakterien und Parasiten ab. Daher kann dieses Arzneimittel bei verschiedenen Infektionen eingesetzt werden. 

​Clindasol 

 

Clindasol ist ein entzündungshemmendes Medikament (Antibiotikum). Der Wirkstoff Clindamycin tötet verschiedene Arten von Bakterien und Parasiten ab. Daher kann dieses Arzneimittel bei verschiedenen Infektionen eingesetzt werden. 

 

Inhalt 

Was ist Clindasol? 

Wann wird Clindasol angewendet? 

Wie wird Clindasol angewendet? 

Welche Dosierungen gibt es? 

Welche Nebenwirkungen hat Clindasol? 

Wann darf Clindasol nicht angewendet werden? 

Kann Clindasol in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden? 

Wo ist Clindasol erhältlich? 

Ist Clindasol rezeptfrei erhältlich? 

Quellenangaben 

 

Was ist Clindasol? 

Der Wirkstoff in Clindasol gehört zu den Lincosamid-Antibiotika. Die Tabletten sind in verschiedenen Wirkstärken erhältlich. Der Wirkstoff Clindamycin wird über den Magen-Darm-Trakt ins Blut aufgenommen und erreicht so das entzündete Gewebe. Clindasol tötet die Erreger ab, sodass Entzündungen schnell abklingen. 

 

Wann wird Clindasol angewendet? 

Antibiotikakuren mit Clindasol werden bei verschiedenen Erkrankungen verordnet. Dazu gehören u. a.: 

  • Atemwegsinfektionen, z. B. Lungenentzündung, Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung und Mittelohrentzündung; 
  • Hautinfektionen (z. B. Akne und Erysipel bzw. Wundrose) und Weichteilinfektionen (z. B. durch eine Bisswunde); 
  • bakterielle Vaginose (eine Erkrankung, die mit vaginalen Beschwerden wie Juckreiz und Ausfluss einhergeht); 
  • Trichomonas (eine sexuell übertragbare Krankheit); 
  • Gelenk- und Knochenentzündungen; 
  • Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane, z. B. Eileiterentzündung. 

Clindasol wirkt schnell. Nach einigen Tagen klingen Beschwerden wie z. B. Fieber, Schmerzen und ein allgemeines Krankheitsgefühl ab. 

 

Wie wird Clindasol angewendet? 

Hinsichtlich der genauen Anwendung richten Sie sich bitte nach den Anweisungen Ihres Arztes. Allgemeine Richtlinien für die Einnahme dieses Medikaments: 

  • Nehmen Sie die Tablette unzerkaut mit etwas Wasser ein. 
  • Die Einnahme kann mit oder ohne Nahrung erfolgen. 
  • Verteilen Sie die Einnahmemomente möglichst gleichmäßig über den Tag. Nehmen Sie die Tabletten beispielsweise jeweils zur Hauptmahlzeit ein. 
  • Unterbrechen Sie die Behandlung nicht, sondern nehmen Sie die Tabletten ein wie verordnet, auch wenn Sie sich bereits besser fühlen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass alle Bakterien oder Parasiten abgetötet wurden. Wenn Sie nicht alle verordneten Tabletten einnehmen, kann die Infektion wieder auftreten. 
  • Ihr Arzt entscheidet über die Dauer der Antibiotikabehandlung. Diese richtet sich nach Ihren Beschwerden. Meistens dauert eine Antibiotikabehandlung zwischen 5 und 14 Tagen, manchmal jedoch auch mehrere Monate. 
  • Haben Sie eine Einnahme vergessen? Dann können Sie diese noch nachholen, außer es ist fast Zeit für die nächste Einnahme. Andernfalls lassen Sie die vergessene Dosis aus und nehmen die nächste Dosis zur gewohnten Zeit ein, bis die Tabletten aufgebraucht sind. 

Weitere Informationen über die Anwendung von Clindasol finden Sie auf dem Beipackzettel. 

 

Welche Dosierungen gibt es? 

Clindasol ist u. a. in Tabletten à 300 mg und 600 mg erhältlich. Der Arzt wird Ihnen die richtige Stärke verschreiben. Die üblichen Dosierungsrichtlinien für dieses Medikament: 

Erwachsene und Kinder ab 14 Jahren:  

  • zwei- bis dreimal täglich eine (1) Tablette (600 mg)  

oder 

  • vier- bis sechsmal täglich eine (1) Tablette (300 mg)  

Dies entspricht 1,2 bis 1,8 g Clindamycin pro Tag.  

Jüngeren Kindern wird der Arzt eine andere Dosierung verordnen. Halten Sie sich genau an die verschriebene Dosierung. Auf dem Beipackzettel finden Sie weitere Informationen über die Dosierung von Clindasol. 

 

Welche Nebenwirkungen hat Clindasol? 

Medikamente können Nebenwirkungen verursachen. Auch während einer Antibiotikakur mit Clindasol können Nebenwirkungen auftreten. Zu den möglichen Beschwerden zählen beispielsweise: 

  • Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen und Durchfall; 
  • Pilzinfektionen der Mundschleimhaut oder der Vagina; 
  • allergische Hautausschläge; 
  • Veränderung der Blutwerte (z. B. weniger Blutplättchen oder weiße Blutkörperchen). 

Eine vollständige Übersicht über die möglichen Nebenwirkungen finden Sie auf dem Beipackzettel. Wenn Sie diese oder andere Nebenwirkungen bemerken, lassen Sie sich bitte ärztlich beraten. 

 

Wann darf Clindasol nicht angewendet werden? 

Clindasol ist nicht für jeden Patienten geeignet. Eine Behandlung mit Clindamycin wird nicht empfohlen: 

  • bei Überempfindlichkeit gegen Clindamycin, anderen Arzneistoffen aus der Gruppe der Lincosamid-Antibiotika oder einen der Hilfsstoffe in der Tablette (Zusammensetzung siehe Beipackzettel). 

Besondere Vorsicht ist u. a. geboten: 

  • bei eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion; 
  • wenn Sie an einer bestimmten Form von Muskelschwäche leiden, z. B. Myasthenia gravis oder Morbus Parkinson; 
  • bei Darmerkrankungen in der Vorgeschichte, z. B. Colitis ulcerosa (Darmentzündung). 

Sind Sie schwanger oder stillen Sie? Sprechen Sie dann mit Ihrem Arzt über die Anwendung von Clindasol. 

Auf dem Beipackzettel finden Sie zusätzliche Warnhinweise zur Anwendung von Clindasol. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie dieses Arzneimittel anwenden dürfen, fragen Sie Ihren Arzt. 

 

Kann Clindasol in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden? 

Bei Clindasol treten Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auf. Dazu gehören u. a. folgende Arzneimittel: 

  • bestimmte Gerinnungshemmer, z. B. Warfarin, Acenocoumarol und Phenprocoumon; 
  • bestimmte Immunsuppressiva, z. B. Ciclosporin; 
  • bestimmte HIV-Medikamente; 
  • Antibiotika aus der Klasse der Makrolide, z. B. Erythromycin; 
  • bestimmte Muskelrelaxantien, z. B. einige Narkosemittel. 

Auf dem Beipackzettel finden Sie eine Übersicht über alle Medikamente, bei denen eine Wechselwirkung mit Clindasol auftritt. Wenn Sie eines dieser Medikamente anwenden, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt. 

 

Wo ist Clindasol erhältlich? 

Die Antibiotikakur Clindasol ist ausschließlich in Apotheken und Online-Apotheken erhältlich. 

 

Ist Clindasol rezeptfrei erhältlich? 

Clindasol ist rezeptpflichtig. Bitten Sie einen Arzt um das entsprechende Rezept. 

 

Quellenangaben 

 

Apotheken Umschau. (2018, 19. März). Clindasol – Anwendung, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen. Verfügbar unter https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/CLINDASOL-600-mg-Filmtabletten-5291.html [18. Januar 2021] 

Niederländischer Apothekerverband. (2020, 08. Dezember). Apotheek.nl. Clindamycin zum Einnehmen. Verfügbar unter https://www.apotheek.nl/medicijnen/clindamycine-om-in-te-nemen?product=clindamycine-capsules# [18. Januar 2021] 

Institut für Gesundheitsleistungen Niederlande. (s.d.). Clindamycin. FK Online. Verfügbar unter https://www.farmacotherapeutischkompas.nl/bladeren/preparaatteksten/c/clindamycine__systemisch_# [18. Januar 2021]