Directly go to the content
Daylette

Daylette

Daylette ist eine niedrigdosierte Antibabypille mit zwei verschiedenen Hormonen. Dieses Verhütungsmittel ist einfach anzuwenden und verhindert die Entstehung einer Schwangerschaft. Sie können mit Daylette auch Ihre Monatsblutung verschieben. 

​Daylette 

 

Daylette ist eine niedrigdosierte Antibabypille mit zwei verschiedenen Hormonen. Dieses Verhütungsmittel ist einfach anzuwenden und verhindert die Entstehung einer Schwangerschaft. Sie können mit Daylette auch Ihre Monatsblutung verschieben. 

 

Inhalt 

Was ist Daylette? 

Wann wird Daylette angewendet? 

Wie wird Daylette angewendet? 

Welche Dosierungen gibt es? 

Welche Nebenwirkungen hat Daylette? 

Wann darf Daylette nicht angewendet werden? 

Kann Daylette in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden? 

Wo ist Daylette erhältlich? 

Ist Daylette rezeptfrei erhältlich? 

Quellenangaben 

 

Was ist Daylette? 

Mit weniger als 30 Mikrogramm des Östrogens Ethinylestradiol je Tablette ist Daylette eine sogenannte Mikropille. Der andere Wirkstoff in Daylette ist das Hormon Drospirenon. Diese Hormonkombination sorgt dafür, dass es nicht zum Eisprung kommt. Darüber hinaus verändert sich die Dicke der Schleimhaut in der Gebärmutter und im Gebärmutterhals. Die Entstehung einer Schwangerschaft ist somit nahezu unmöglich. Daylette ist daher (bei bestimmungsgemäßer Anwendung) ein sehr zuverlässiges Verhütungsmittel.  

 

Wann wird Daylette angewendet? 

Daylette wird von Frauen im gebärfähigen Alter zur Empfängnisverhütung angewendet. Auch in den folgenden Fällen kann Daylette helfen:  

  • Menstruationsprobleme, wie schwere und/oder schmerzhafte Regelblutungen mit vielen Krämpfen und Blutverlust. Bei der Einnahme der Antibabypille tritt statt der Menstruation eine leichte Abbruchblutung ein, die kaum Beschwerden verursacht. 
  • Verschieben der Menstruation. Manchmal passt die Regelblutung nicht zur eigenen Planung – z. B. wenn eine Urlaubsreise oder ein wichtiges Meeting ansteht. Mit Daylette können Sie die Menstruation problemlos verschieben. 
  • Akne. Manche Frauen leiden sehr unter Akne. Oft geht diese Hauterkrankung mit einer Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten männlichen Sexualhormonen einher. Der Wirkstoff Drospirenon hat antiandrogene Eigenschaften. Daylette vermindert also den Einfluss männlicher Sexualhormone auf die Haut. Aknebeschwerden wie fettige Haut, Pusteln und Mitesser werden dadurch gelindert. 

 

Wie wird Daylette angewendet? 

Daylette ist in Blisterstreifen mit 28 Tabletten erhältlich. Davon sind 24 Tabletten weiß und 4 Tabletten grün. Die grünen Tabletten enthalten keine Hormone. Allgemeine Richtlinien für die Anwendung von Daylette: 

  • Kleben Sie einen der mitgelieferten Wochenaufkleber auf die Rückseite des Blisterstreifens (siehe Anweisungen auf dem Beipackzettel). So sehen Sie gleich, welche Tablette Sie einnehmen müssen. 
  • Nehmen Sie täglich zur etwa gleichen Zeit eine (1) Tablette ein. Schlucken Sie die Tablette unzerkaut mit ausreichend Wasser herunter. 
  • Beginnen Sie mit den weißen Tabletten. Anschließend fahren Sie mit den grünen Tabletten fort. 
  • Beginnen Sie am Tag nach der Einnahme der letzten grünen Tablette mit einem neuen Blisterstreifen. Es gibt also keine 7-tägige Einnahmepause. 
  • Während der Einnahme der grünen Tabletten setzt die monatliche Blutung ein. Möglicherweise ist diese noch nicht beendet, wenn Sie mit dem nächsten Streifen beginnen müssen. Die Wirkung von Daylette wird davon jedoch nicht beeinflusst. 
  • Haben Sie eine Einnahme vergessen? In manchen Fällen ist der Empfängnisschutz von Daylette dann nicht mehr im vollen Umfang gegeben. Dies hängt von der Anzahl der vergessenen Einnahmen ab sowie von der Einnahmewoche, in der Sie die Einnahme(n) vergessen haben. Auf dem Beipackzettel steht, was Sie tun müssen, wenn Sie eine Einnahme vergessen haben. 
  • Auch bei Beschwerden wie Erbrechen und starkem Durchfall wirkt die Pille möglicherweise weniger zuverlässig. Auf dem Beipackzettel steht, was Sie in einem solchen Fall tun können. 
  • Wechseln Sie von einem anderen Verhütungsmittel zu Daylette? Auf dem Beipackzettel lesen Sie, wie Sie dabei am besten vorgehen. Wenn Sie zuvor kein hormonelles Verhütungsmittel angewendet haben, legen Sie die erste Einnahme vorzugsweise auf den ersten Tag Ihrer Regelblutung. Sie sind dann sofort vor einer Schwangerschaft geschützt. 
  • Wollen Sie Ihre Monatsblutung verschieben? Überspringen Sie dann die Einnahme der grünen Tabletten. Beginnen Sie stattdessen nach der Einnahme der letzten weißen Tablette mit einem neuen Streifen. 

Weitere Informationen über die Anwendung von Daylette finden Sie auf dem Beipackzettel. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, wenn Sie unsicher sind. 

 

Welche Dosierungen gibt es? 

Daylette enthält 0,02 mg Ethinylestradiol und 3 mg Drospirenon je weißer Tablette. Die grünen Tabletten enthalten keine Wirkstoffe. Daylette wird wie folgt dosiert: 

  • Frauen im gebärfähigen Alter: eine (1) Tablette einmal täglich (zuerst die weißen, anschließend die grünen Tabletten) 

 

Welche Nebenwirkungen hat Daylette? 

Die Antibabypille kann Nebenwirkungen verursachen. Bei der Anwendung von Daylette können u. a. die folgenden Beschwerden auftreten: 

  • Brustspannen oder -schmerzen, 
  • Kopfschmerzen, 
  • Stimmungsschwankungen, 
  • unregelmäßige oder ausbleibende Regelblutung, 
  • leichte Blutungen außerhalb der Regelblutung, 
  • Bauchschmerzen, Übelkeit. 

Bei hormonellen Verhütungsmitteln wie Daylette besteht auch ein leicht erhöhtes Risiko für ernste Nebenwirkungen wie z. B. bestimmte Krebsarten und bestimmte Herz-Kreislauf-Erkrankungen (wie Thrombose oder Herzinfarkt). Auf dem Beipackzettel finden Sie ausführliche Informationen zu diesen Risiken. 

Eine vollständige Übersicht über mögliche Nebenwirkungen steht auf dem Beipackzettel. Wenn diese oder andere Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. 

 

Wann darf Daylette nicht angewendet werden? 

Daylette nicht für jede Frau geeignet. Diese Antibabypille darf nicht angewendet werden: 

  • bei Überempfindlichkeit gegen Ethinylestradiol, Drospirenon oder einen der Hilfsstoffe in der Tablette; 
  • bei einer hormongesteuerten Krebsart (z. B. Brustkrebs), Thrombose oder Herz-Kreislauf-Erkrankung (auch in der Vorgeschichte);  
  • bei einem erhöhten Risiko für eine hormongesteuerte Krebsart, für Thrombose oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen (weitere Informationen siehe Beipackzettel); 
  • wenn Sie gelegentlich unter Migräneanfällen mit Aura leiden; 
  • wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden (auch in der Vorgeschichte), bei der sich die Leberfunktion noch nicht normalisiert hat;  
  • bei Nierenversagen; 
  • bei einem Tumor in der Leber (auch in der Vorgeschichte); 
  • bei ungeklärten vaginalen Blutungen. 

Wenn Sie schwanger sind, dürfen Sie diese Antibabypille nicht anwenden. Stillen Sie oder wollen Sie stillen? Sprechen Sie dann erst mit Ihrem Arzt über die Anwendung von Daylette. 

In einigen Fällen ist bei der Anwendung von Daylette besondere Vorsicht geboten, z. B. wenn Sie unter Depressionen, Diabetes, Morbus Crohn oder anderen Erkrankungen leiden. 

Eine Übersicht über alle Warnhinweise über die Anwendung von Daylette finden Sie auf dem Beipackzettel. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind, ob Daylette für Sie geeignet ist. 

 

Kann Daylette in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden? 

Bei einigen Medikamenten tritt eine Wechselwirkung mit Daylette auf. Hierbei geht es u. a. um folgende Arzneimittel: 

  • bestimmte Medikamente gegen Epilepsie (z. B. Barbiturate, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon); 
  • bestimmte Medikamente gegen Tuberkulose (z. B. Rifampicin); 
  • bestimmte Medikamente gegen HIV- und Hepatitis-C-Virus-Infektionen (z. B. Ritonavir, Nevirapin, Efavirenz); 
  • bestimmte Medikamente gegen Lungenbluthochdruck (Bosentan); 
  • bestimmte Antimykotika (z. B. Ketoconazol); 
  • bestimmte Medikamente gegen Arthrose (Etoricoxib); 
  • das pflanzliche Arzneimittel Johanniskraut; 
  • Ciclosporin (wird nach Organtransplantationen eingesetzt); 
  • das Antiepileptikum Lamotrigin; 
  • Tizanidin (gegen Muskelkrämpfe); 
  • Theophyllin (gegen Asthma). 

Eine Übersicht aller Medikamente, bei denen eine Wechselwirkung mit Daylette auftreten kann, finden Sie auf dem Beipackzettel. Fragen Sie Ihren Arzt, ob Sie Ihre Medikamente mit Daylette kombinieren dürfen. 

 

Wo ist Daylette erhältlich? 

Daylette ist nur in Apotheken und Online-Apotheken erhältlich.  

 

Ist Daylette rezeptfrei erhältlich? 

Dieses Medikament ist verschreibungspflichtig, also nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich. 

 

Quellenangaben 

 

Beipackzettel Daylette. (2019, Juni). Arzneimitteldatenbank. https://www.geneesmiddeleninformatiebank.nl/ords/f?p=111:3::SEARCH:NO::P0_DOMAIN,P0_LANG,P3_RVG1:H,NL,107177 

Niederländischer Apothekerverband. (2020, 12. Oktober). Mikropille mit Ethinylestradiol und Drospirenon. Apotheek.nl. https://www.apotheek.nl/medicijnen/sub-30-pil-met-ethinylestradiol-en-drospirenon?product=daylette# 

Institut für Gesundheitsleistungen Niederlande. (s.d.). Ethinylestradiol/Drospirenon. FK Online. Verfügbar unter https://www.farmacotherapeutischkompas.nl/bladeren/preparaatteksten/e/ethinylestradiol_drospirenon# [21. Januar 2021]