Estradot kann nicht mehr bestellt werden. Sie können jedoch eine Arztkonsultation wegen Hormonersatztherapie (HET) in die Wege leiten.

Estradot

Estradot

Estradot ist eine Hormonersatztherapie (HET), auch Hormontherapie genannt. Die Pflaster enthalten Estradiol (ein Östrogen) und werden eingesetzt, um Wechseljahresbeschwerden abzuschwächen. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Diese wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Zur Zeit nicht verfügbar Leider ist Estradot zur Zeit nicht bei der Apotheke auf Vorrat. Sie können hier mehr Informationen über HET und alternative Behandlungen finden.

Was ist Estradot?

Estradot ist eine Hormonersatztherapie (HET), auch Hormontherapie genannt. Die Pflaster enthalten Estradiol (ein Östrogen) und werden eingesetzt, um Wechseljahresbeschwerden abzuschwächen. Estradot Pflaster sind verschreibungspflichtig.

Wofür wird das Medikament verwendet?

Während der Wechseljahre sinkt die Östrogenproduktion der Eierstöcke. Dadurch gerät der Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht, und es kann zu körperlichen und/oder seelischen Beschwerden kommen. Zu den möglichen Beschwerden zählen unter anderem:

  • Hitzewallungen;
  • starkes Transpirieren und Nachtschweiß;
  • Schlafstörungen;
  • Scheidentrockenheit, trockener Mund und/oder trockene Augen;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Knochenschwund (Osteoporose).

Estradot gleicht den Hormonhaushalt aus, wodurch die Beschwerden abklingen oder gelindert werden. Die Pflaster enthalten ausschließlich ein Östrogen und eignen sich darum vor allem für Frauen, deren Gebärmutter entfernt wurde. Frauen mit intakter Gebärmutter müssen zusätzlich ein Progestagen verwenden, um das Gebärmutterkrebsrisiko zu senken.

Wie wenden Sie Estradot an?

Auf dem Beipackzettel lesen Sie, wie die Estradot Pflaster aufgeklebt werden. Achten Sie darauf, dass Sie die Pflaster immer auf saubere, trockene Haut kleben. Nie auf die Brust kleben, sondern auf Rücken, Bauch oder Hüfte. Wechseln Sie das Pflaster an festgelegten Wochentagen aus und kleben Sie das neue Pflaster an eine andere Stelle, um Hautreizungen entgegenzuwirken.

Dosierung

Estradot Pflaster sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Der Arzt legt fest, welche Stärke für Sie geeignet ist. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung von Estradot wie folgt:

  • erwachsene Frauen: zweimal wöchentlich 1 Pflaster aufkleben.

Halten Sie sich genau an die verordnete Dosierung und lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel.

Nebenwirkungen

Zu den möglichen Nebenwirkungen bei der Verwendung von Estradot zählen unter anderem:

  • Hautreizungen (Juckreiz, Rötung) an der Stelle, an der das Pflaster aufgeklebt wurde;
  • Übelkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Schmierblutungen oder Scheidenausfluss;
  • Brustspannen oder -schmerzen.

Die meisten Nebenwirkungen klingen nach einer Weile von selbst ab. Sollten die Beschwerden Sie stark beeinträchtigen oder länger anhalten, so wenden Sie sich bitte an den Arzt. Lesen Sie vor der Verwendung von Estradot den Beipackzettel. Dort wird unter anderem darauf hingewiesen, dass bei einer Hormonersatztherapie ein leicht erhöhtes Risiko auf ernste Nebenwirkungen besteht, wie Thrombose oder Brustkrebs.

Wann dürfen Sie dieses Medikament nicht verwenden?

Estradot ist nicht für jedermann geeignet. Verwenden Sie die Pflaster nicht, wenn Sie:

  • überempfindlich sind gegen Estradiol oder einen der verwendeten Hilfsstoffe;
  • an einer Thrombose, an Brustkrebs oder an einer anderen hormonell bedingten Krebsart leiden oder gelitten haben;
  • an ungeklärten vaginalen Blutungen oder einem abnormalen Wachstum der Gebärmutterschleimhaut leiden;
  • an einer Blutkrankheit oder Lebererkrankung leiden.

Leiden Sie an einer oben nicht aufgeführten Krankheit oder verwenden Sie andere Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel? Besprechen Sie dann mit dem Arzt, ob Sie Estradot unbedenklich verwenden können.

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol

Für Frauen in der fruchtbaren Lebensphase gilt die folgende Empfehlung:

  • Verwenden Sie dieses Medikament nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit, außer auf Anraten des Arztes. Bitte beachten Sie: Estradot Pflaster schützen nicht vor einer Schwangerschaft. Benutzen Sie gegebenenfalls zusätzlich ein Verhütungsmittel.

Sie können wie gewohnt am Straßenverkehr teilnehmen. Wechselwirkungen mit Alkohol sind nicht bekannt.