Eucreas

Eucreas

Eucreas ist ein Arzneimittel, das den Glukosewert des Blutes (Blutzuckerspiegel) reguliert. Die Wirkstoffe in Eucreas sind   Vildagliptin: Durch diesen Wirkstoff hat die Bauchspeicheldrüse mehr Zeit zur Insulinproduktion; auch kann der Körper die Glukose aus Mahlzeiten besser verarbeiten. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Eucreas?


Eucreas ist ein Arzneimittel, das den Glukosewert des Blutes (Blutzuckerspiegel) reguliert. Die Wirkstoffe in Eucreas sind

 

  • Vildagliptin: Durch diesen Wirkstoff hat die Bauchspeicheldrüse mehr Zeit zur Insulinproduktion; auch kann der Körper die Glukose aus Mahlzeiten besser verarbeiten.
  • Metformin: Dieser Arzneistoff erhöht die Sensibilität des Körpers gegenüber Insulin.


Durch die Kombination dieser Wirkstoffe stabilisiert und reguliert Eucreas den Glukosewert im Blut.

 

 

 

Wofür wird Eucreas angewandt?


Eucreas wird bei Typ-2-Diabetes vorgeschrieben, früher auch „Alterszucker“ genannt. Bei dieser Erkrankung produziert die Bauchspeicheldrüse nicht genug Insulin, wodurch der Glukosewert im Blut steigt. Dies wiederum führt unter anderem zu Durst, Mattigkeit, häufigem Wasserlassen und schlechter Wundheilung. Eucreas stabilisiert den Glukosegehalt, verringert die Beschwerden und beugt Komplikationen vor.

 

 

 

 

Wie wird Eucreas angewandt?


Eucreas Tabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit geschluckt. Nehmen Sie die Tabletten täglich um dieselbe Uhrzeit ein, sowie vorzugsweise während oder sofort nach einer Mahlzeit, um Magen- und Darmbeschwerden vorzubeugen. Haben Sie vergessen, Eucreas einzunehmen? Dann können Sie dies noch nachholen, außer es ist fast Zeit für die Einnahme der nächsten Dosis. Nehmen Sie nie die doppelte Dosis Eucreas ein, um die vorherige Dosis zu kompensieren.

 

 

 

 

Dosierung


Falls vom Arzt nicht anders verschrieben, ist die übliche Dosierung wie folgt:

 

 

 

  • Erwachsene ab 18 Jahre: zweimal täglich 1 Tablette


  •  


Hinsichtlich der Anwendungsdauer richten Sie sich bitte nach den Anweisungen Ihres Arztes. Halten Sie sich genau an die vorgeschriebene Dosierung.

 

 

 

Nebenwirkungen


Die Anwendung von Eucreas kann Nebenwirkungen verursachen, die aber nicht zwangsläufig bei jedem Patienten auftreten. Zu den berichteten Nebenwirkungen dieses Arzneimittels zählen unter anderem:

 

 

 

  • Magen-Darm-Beschwerden oder Appetitmangel
  • niedriger Blutzuckerspiegel (Symptome: Zittern, Kopfschmerzen, Schwitzen, Sehstörungen)
  • Gelenkschmerzen
  • Erkältungssymptome wie Halsschmerzen, verstopfte oder laufende Nase, Husten
  • Schwindel, Kopfschmerzen


In der Packungsbeilage finden Sie weitere Informationen zu Nebenwirkungen, Anwendungsbeschränkungen und Gegenanzeigen.

 

 

 

Wann darf man dieses Medikament nicht anwenden?


Eucreas ist nicht für jeden das geeignete Medikament. Verwenden Sie dieses Medikament nicht, falls Sie:

 

 

 

  • Überempfindlich auf Vildagliptin, Metformin oder einen der anderen Inhaltsstoffe reagieren;
  • Kürzlich einen Herzinfarkt erlitten haben;
  • Unter diabetischer Ketoazidose leiden;
  • Unter Leber- oder Nierenbeschwerden leiden;
  • Viel Alkohol konsumieren (einmalig, regelmäßig oder täglich).


Fragen Sie Ihren Arzt ob Sie Eucreas verwenden dürfen falls Sie unter anderen Gesundheitsproblemen leiden. Eucreas kann die Wirkung von anderen Medikamenten beeinflussen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Arzt darüber informieren welche Medikamente Sie noch einnehmen. Sie erhalten weitere Informationen zu diesem Thema im Beipackzettel.

 

 

 

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol


Verwenden Sie Eucreas nicht, wenn Sie schwanger sind oder schwanger werden wollen, sowie während der Stillzeit. Sprechen Sie in diesem Falle mit Ihrem Arzt über den Einsatz eines anderen glukosesenkenden Arzneimittels.

In einigen Fällen kann Eucreas zu Beschwerden wie Schwindel, Sehstörungen oder zu niedrigem Blutzucker (Hypoglykämie oder „Unterzuckerung“) führen. Nehmen Sie nicht am Straßenverkehr teil, wenn diese Nebenwirkungen auftreten, und kontrollieren Sie immer Ihren Blutzuckerspiegel, bevor Sie aus dem Haus gehen.

Alkohol kann in Kombination mit diesem Arzneimittel zu einer Milchsäureazidose führen. Diese ernste Komplikation kann Bauchschmerzen, Erbrechen und selbst Bewusstseinsverlust zur Folge haben. Trinken Sie keinen Alkohol, solange Sie Eucreas einnehmen müssen.