Gemfibrozil

Gemfibrozil

Gemfibrozil ist ein Medikament zur Senkung erhöhter Blutfette. Der enthaltene Wirkstoff Gemfibrozil gehört zur Gruppe der sogenannten Fibrate, Stoffe, die einen Einfluss auf den Triglyceridgehalt im Blut haben. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Gemfibrozil?

Gemfibrozil ist ein Medikament zur Senkung erhöhter Blutfette. Der enthaltene Wirkstoff Gemfibrozil gehört zur Gruppe der sogenannten Fibrate, Stoffe, die einen Einfluss auf den Triglyceridgehalt im Blut haben. Sie können Gemfibrozil online über die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen.

Wofür wird Gemfibrozil verwendet?

Gemfibrozil findet Anwendung bei einem hohen Gehalt an schlechten Fetten wie Low Density Lipoprotein (LDL) oder Triglyceride im Blut. Ein erhöhter Fettgehalt im Blut geht mit einem erhöhten Risiko für Arterienverkalkung und somit für Herz- und Gefäßerkrankungen einher. Gemfibrozil wirkt diesem Risiko entgegen, indem es dabei hilft,  die Anzahl schlechter Fette im Körper zu reduzieren. Gemfibrozil wird häufig verschrieben, wenn die Anwendung anderer cholesterinsenkender Medikamente nicht möglich ist oder diese keine ausreichende Wirkung zeigen.

Wie gebrauchen Sie Gemfibrozil

Nehmen Sie die Tabletten eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein. Bei einer einmaligen Einnahme am Tag sollte die Einnahme am Abend erfolgen, bei einer zweimaligen Einnahme morgens und abends. Gemfibrozil entfaltet seine Wirkung am besten in Kombination mit einem gesunden Lebensstil. Eine fettarme Ernährung, Gewichtsverlust und körperliche Betätigung helfen den Fettgehalt im Blut zu reduzieren. 

Dosierung

Gemfibrozil ist bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken erhältlich. Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die übliche Dosierempfehlung wie folgt:

  • Erwachsene: täglich zwischen 900 mg und 1200 mg einnehmen. Bei der Dosierung von 900 mg erfolgt die Einnahme einmalig am Abend. Bei der Dosierung von 1200 mg erfolgt eine zweimalige Einnahme von je 600 mg morgens und abends.

Gemfibrozil ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren geeignet. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.  

Nebenwirkungen

Ebenso wie bei anderen Medikamenten kann auch der Gebrauch von Gemfibrozil mit Nebenwirkungen einhergehen, wenngleich hiervon auch nicht jede Person betroffen sein muss. Nebenwirkungen, die während des Gebrauches von Gemfibrozil auftreten können, sind unter anderem:

  • Taumliges Gefühl oder das Gefühl der Instabilität;
  • Schwindelgefühle;
  • Kopfschmerzen;
  • Ekzeme oder andere Arten juckenden Hautausschlages;
  • Magen-Darm-Beschwerden (wie beispielsweise Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung);
  • Müdigkeit.

Konsultieren Sie einen Arzt oder Apotheker, sollten diese oder andere Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht aller möglichen Nebenwirkungen des Medikaments. 

Wann sollten Sie Gemfibrozil nicht verwenden?

Gemfibrozil ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Gemfibrozil, wenn Sie:

  • Überempfindlich auf Gemfibrozil oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • An einer Leberstörung oder einer ernsthaften Nierenstörung leiden;
  • An einer Gallen(blasen)störung leiden oder gelitten haben;
  • Mit einem Medikament behandelt werden, welches die Wirkstoffe Simvastatin oder Repaglinid enthält;
  • Nach einer Behandlung mit einem Medikament aus der Gruppe der Fibrate eine allergische Reaktion auf Licht erfahren haben.

Die Packungsbeilage gibt Auskunft darüber, unter welchen Umständen bei dem Gebrauch von Gemfibrozil besondere Vorsicht geboten ist. Hierin finden Sie zudem eine Übersicht aller Medikamente, welche eine Wechselwirkung mit Gemfibrozil haben. Informieren Sie Ihren Arzt über eventuelle gesundheitliche Beschwerden sowie über weitere Medikamente, die Sie verwenden. 

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, verzichten Sie auf den Gebrauch von Gemfibrozil während der Schwangerschaft. Vom Gebrauch von Gemfibrozil während der Stillzeit wird abgeraten. 

Die mit Gemfibrozil assoziierten Nebenwirkungen können Ihr Reaktionsvermögen beeinflussen. Verzichten Sie daher auf die Teilnahme am Straßenverkehr, sollten Nebenwirkungen wie Schwindelgefühle oder Müdigkeit bei Ihnen auftreten. 

Starkalkoholische Getränke können bestimmte Nebenwirkungen begünstigen oder verstärken. Mäßigen Sie daher während des Gebrauches von Gemfibrozil Ihren Alkoholkonsum oder stellen Sie diesen gänzlich ein.