Invokana

Invokana

Invokana ist ein Medikament zur Senkung des Blutzuckerspiegels. Der enthaltene Wirkstoff Canagliflozin bewirkt eine Senkung des Glukosegehaltes im Blut, indem mehr Zucker über den Urin abgeführt wird. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Diese wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Invokana?

Invokana ist ein Medikament zur Senkung des Blutzuckerspiegels. Der enthaltene Wirkstoff Canagliflozin bewirkt eine Senkung des Glukosegehaltes im Blut, indem mehr Zucker über den Urin abgeführt wird. Sie können Invokana online über die mit Dokteronline.com zusammearbeitenden Apotheken bestellen.

Wofür wird Invokana verwendet?

Invokana wird bei Typ-2-Diabetes (Zuckerkrankheit) verschrieben. Bei dieser Erkrankung produziert der Körper einerseits zu wenig Insulin, andererseits zeigt der Körper auf das produzierte Insulin eine unzureichende Reaktion. Aus diesem Grund wird die durch die Nahrung aufgenommene Glukose nicht vollständig in den Muskeln und der Leber gespeichert sondern bleibt teilweise im Blut zurück. Ein erhöhter Blutzuckerspiegel geht mit Beschwerden wie Durst, Müdigkeit, gesteigertem Harndrang und einem trockenen Mund einher. Bei einem langfristig erhöhten Blutzuckerspiegel können Nerven und Organe geschädigt werden. Invokana hemmt die Wirkung der Eiweiße, welche von der Glukose nicht über den Urin abgeführt werden. Hierdurch wird mehr Zucker über die Nieren ausgeschieden und auf diese Weise über den Urin aus dem Körper gedrängt. Die Folge ist eine Senkung des Blutzuckerspiegels. Invokana wirkt schnell – die meisten Beschwerden vergehen bereits nach einigen Tagen. Innerhalb einiger Wochen ist in den meisten Fällen eine Linderung der Müdigkeit spürbar.       

Wie gebrauchen Sie Invokana?

Nehmen Sie die Tabletten ohne diese zu zerkauen mit einem Glas Wasser ein. Die Tabletten sollten täglich etwa zur selben Zeit eingenommen werden, je nach Belieben beispielsweise vor dem Frühstück. Die Tabletten können sowohl vor, während als auch nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Halten Sie sich stets an Ernährungs- und Bewegungsempfehlungen des Arztes oder anderer medizinischer Fachkräfte. Eine gesunde Ernährung sowie regelmäßige Bewegung können dazu beitragen, den Körper wieder für Insulin zu sensibilisieren.

Dosierung

Invokana ist online bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken in verschiedenen Stärken erhältlich. Der Arzt entscheidet, welche Stärke für Ihre Beschwerden angemessen ist. Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die übliche Dosierempfehlung zu Beginn der Einnahme wie folgt:

  • Erwachsene: einmal täglich eine Tablette à 100 mg einnehmen. 

Der Arzt kann die Dosierung gegebenenfalls erhöhen. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage. Von der Anwendung des Medikaments bei Kindern unter 18 Jahren wird abgeraten. 

Nebenwirkungen

Während des Gebrauches von Invokana kann es zu Nebenwirkungen kommen. Hierbei kann es sich unter anderem um folgende Beschwerden handeln:

  • Pilzinfektionen an den Geschlechtsorganen. Aufgrund des erhöhten Zuckergehaltes im Urin werden diese anfälliger für die Bildung von Pilzen und Hefen;
  • Blasenentzündung;
  • Zucker im Urin (aufgrund einer erhöhten Ausscheidung von Zucker über die Nieren);
  • Hypoglykämie (niedriger Blutzuckerspiegel).

Konsultieren Sie einen Arzt oder Apotheker, sollten eine oder mehrere dieser oder anderer Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht aller möglichen (teils ernsthafter) Nebenwirkungen des Medikaments.

Wann sollten Sie Invokana nicht verwenden?

Invokana ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Invokana, wenn Sie:

  • Überempfindlich auf Canagliflozin oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren;
  • Unter Typ-1-Diabetes oder einer diabetischen Ketoazidose leiden.

Besprechen Sie den Gebrauch von Invokana zunächst mit einem Arzt, wenn Sie:

  • An einer ernsthaften Nieren-, Leber- oder Herzerkrankung oder sonstigen ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden leiden;
  • Weitere Medikamente verwenden.  

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Verzichten Sie auf den Gebrauch von Invokana während der Schwangerschaft und der Stillzeit. Ein Arzt kann Ihnen in diesem Fall ein alternatives Medikament zur Senkung des Blutzuckerspiegels verschreiben. 

Der Gebrauch von Invokana kann mit Nebenwirkungen wie Schwindelgefühlen einhergehen. Verzichten Sie daher auf die Teilnahme am Straßenverkehr, sollten diese Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten. 

Invokana steht in keinerlei Wechselwirkung mit Alkohol.