Möglicherweise kann Jubrele in Ihrem Land derzeit nicht geliefert werden. Sie können jedoch eine Arztkonsultation wegen Verhütungsmittel in die Wege leiten.

Jubrele

Jubrele ist ein Verhütungsmittel zur oralen Einnahme. Der Wirkstoff in dieser Pille hemmt die Ovulation (den Eisprung). Auch verändert sich die Konsistenz des Schleims im Muttermund. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Diese wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Packungsbeilage(n)

Jubrele ist eine Antibabypille auf der Basis eines Progestagens (Desogestrel). Da Jubrele keine Östrogene enthält, kann sie auch in der Stillzeit angewendet werden. Eine Pille mit nur einem einzigen Hormon wird auch als „Minipille“ bezeichnet. 

Was ist Jubrele? 

Jubrele ist ein Verhütungsmittel zur oralen Einnahme. Der Wirkstoff in dieser Pille hemmt die Ovulation (den Eisprung). Auch verändert sich die Konsistenz des Schleims im Muttermund. Dadurch wird das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter erschwert. Die Entstehung einer Schwangerschaft ist somit nahezu unmöglich. 

Wann wird Jubrele angewendet? 

Frauen im fruchtbaren Alter verwenden die Antibabypille zur Empfängnisverhütung. Jubrele wirkt auf der Basis des Gestagens Desogestrel, enthält also keine Östrogene. Daher ist Jubrele auch für Frauen geeignet, die stillen oder aus einem anderen Grund keine Östrogene einnehmen dürfen oder wollen. 

Wie wird Jubrele angewendet? 

Jubrele ist in Blisterstreifen mit 28 Filmtabletten erhältlich. Befolgen Sie bei der Einnahme immer die Anweisungen auf dem Beipackzettel. Die allgemeine Richtlinien für die Einnahme lauten wie folgt: 

  • Nehmen Sie täglich zur gleichen Zeit 1 Tablette ein, mit oder ohne Nahrung. Auf der Rückseite des Streifens sind die Wochentage aufgedruckt. Zwischen den Blisterzellen oben auf dem Streifen sind Pfeile abgebildet. Entnehmen Sie die erste Tablette der obersten Reihe. Achten Sie auf den richtigen Wochentag. Folgen Sie dann den Pfeilen, bis der Streifen leer ist. 
  • Bei der Minipille gibt es keine 7-tägige Einnahmepause. Sie können also am Tag nach der Einnahme der letzten Filmtablette sofort mit dem nächsten Blisterstreifen beginnen. 
  • Im Grunde genommen bekommen Sie weiterhin einmal monatlich eine Regelblutung. Es kann vorkommen, dass Ihre Periode unregelmäßig ist oder ausbleibt.  
  • Nehmen Sie die Filmtablette täglich etwa zur gleichen Uhrzeit ein. Zwischen zwei Einnahmen sollten nicht mehr als 36 Stunden liegen. 
  • Sind Sie mit der Einnahme über 12 Stunden verspätet (d. h. haben Sie die letzte Tablette vor über 36 Stunden eingenommen)? Dann verhütetet Jubrele möglicherweise nicht mehr zuverlässig. Dies gilt vor allem, wenn Sie mehrere Einnahmen hintereinander vergessen.  
  • Haben Sie Jubrele einige Tage lang nicht eingenommen? Fahren Sie dann mit der täglichen Einnahme fort und benutzen Sie in den nächsten 7 Tagen zusätzlich ein hormonfreies Verhütungsmittel (z. B. ein Kondom).  
  • Haben Sie in Woche 1 eine oder mehrere Einnahmen vergessen und hatten Sie in der Woche davor Geschlechtsverkehr? Dann ist es möglich, dass es zu einer Empfängnis gekommen ist. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine Schwangerschaft auszuschließen, bevor Sie wieder mit der Einnahme beginnen.  
  • Haben Sie sich innerhalb von 3 bis 4 Stunden nach der Einnahme erbrochen oder hatten Sie wässrigen Durchfall? Nehmen Sie dann eine neue Filmtablette aus einem Reserve-Streifen ein. Bei anhaltenden Magen-Darm-Beschwerden oder verspäteter Einnahme gelten dieselben Anweisungen wie bei einer vergessenen Einnahme. 
  • Wenden Sie Jubrele zum ersten Mal an? Wenn Sie bislang kein hormonelles Verhütungsmittel verwendet haben, so legen Sie die erste Einnahme am besten auf den ersten Tag Ihrer Periode. Jubrele schützt Sie dann sofort vor einer Schwangerschaft.  
  • Möchten Sie von einem anderen hormonellen Verhütungsmittel (z. B. einer anderen Pille, einem Vaginalring oder einem Verhütungspflaster) zu Jubrele wechseln? Befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Beipackzettel oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wann Sie am besten wechseln sollten. 

Auf der Packungsbeilage stehen weitere Informationen über die Anwendung von Jubrele. 

Welche Dosierungen gibt es? 

Eine Filmtablette Jubrele enthält 75 Mikrogramm Desogestrel. Die Dosierungsempfehlung lautet wie folgt: 

  • Frauen im fruchtbaren Alter: täglich 1 Tablette. 

Welche Nebenwirkungen hat Jubrele? 

Die Minipille wird im Allgemeinen gut vertragen. Es können jedoch auch Nebenwirkungen auftreten. Dazu gehören u. a. die folgenden Beschwerden: 

  • Migräne/Kopfschmerzen; 
  • unregelmäßige oder ausbleibende Regelblutung; 
  • schmerzende, geschwollene oder empfindliche Brüste;  
  • verminderte Libido (weniger Lust auf Sex); 
  • Akne; 
  • Übelkeit; 
  • Gewichtszunahme; 
  • Stimmungsschwankungen, depressive Stimmungen. 

In seltenen Fällen treten bei hormonellen Verhütungsmitteln schwerwiegende Nebenwirkungen auf. Bei Anwendung der Antibabypille besteht ein leicht erhöhtes Risiko für bestimmte Krebsarten sowie die Entstehung einer Thrombose. Auf dem Beipackzettel finden Sie weitere Informationen über diese und andere mögliche Nebenwirkungen. Lassen Sie sich bei ernsten, anhaltenden oder starken Nebenwirkungen umgehend ärztlich beraten. 

Wann darf Jubrele nicht angewendet werden? 

Der Wirkstoff Desogestrel ist nicht für jede Frau geeignet. Nehmen Sie Jubrele beispielsweise nicht ein bei: 

  • Überempfindlichkeit gegen einen der Hilfsstoffe in der Tablette (Zusammensetzung siehe Beipackzettel); 
  • Thrombose (Blutgerinnsel in einer Vene oder Arterie); 
  • Gelbsucht oder einer schweren Lebererkrankung, bei der sich die Leberfunktion noch nicht normalisiert hat (jeweils auch in der Vorgeschichte); 
  • einer hormongesteuerten Krebsart;  
  • ungeklärten vaginalen Blutungen. 

Besondere Vorsicht mit der Anwendung von Jubrele ist geboten bei:  

  • Thrombose oder Brustkrebserkrankung in der Vorgeschichte; 
  • Diabetes, Leberkrebs, Epilepsie oder Tuberkulose; 
  • Bluthochdruck; 
  • Chloasma (Pigmentflecken), auch in der Vorgeschichte. 

Sprechen Sie in diesen Fällen mit Ihrem Arzt über die Anwendung von Jubrele. Weitere Informationen über diese und andere Warnhinweise finden Sie auf dem Beipackzettel. 

Kann Jubrele in Kombination mit anderen Medikamenten angewendet werden? 

Bei Jubrele treten Wechselwirkungen mit einigen anderen Medikamenten auf. Dabei wird die Wirkung von Jubrele oder der anderen Medikamente beeinflusst. Es betrifft u. a. die folgenden Medikamente: 

  • Medikamente gegen Epilepsie, HIV und Tuberkulose; 
  • Johanniskraut (Heilmittel bei Depressionen); 
  • Blutdrucksenker; 
  • Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden (u. a. Aktivkohle); 
  • Mittel gegen Pilz-, Virus- oder Bakterieninfektionen. 

Auf dem Beipackzettel finden Sie eine Übersicht über die Arzneimittel, bei denen eine Wechselwirkung mit Jubrele auftritt. Wenn Sie eines dieser Medikamente einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, ob Sie sie mit Jubrele kombinieren können. 

Wo ist Jubrele erhältlich? 

Jubrele ist in Apotheken oder Online-Apotheken erhältlich. 

Ist Jubrele rezeptfrei erhältlich? 

Jubrele ist verschreibungspflichtig und somit nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich. 

Quellenangaben 

Apotheken Umschau. (2020, 07. Februar). JUBRELE 75 Mikrogramm Filmtabletten Desogestrel - Anwendung, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen. Verfügbar unter https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/JUBRELE-75-Mikrogramm-Filmtabletten-Desogestrel-9475213.html [18. Mai 2020] 

KNMP. (2019, 21. März). Minipil met desogestrel - Apotheek.nl. [Minipille mit Desogestrel - Apotheek.nl.] Verfügbar unter https://www.apotheek.nl/medicijnen/minipil-met-desogestrel?product=desogestrel#! [18. Mai 2020] 

MSD. (2019, Dezember). Jubrele® 75 Mikrogramm Filmtabletten. Verfügbar unter https://www.msd.de/arzneimittel/jubrele/details/gebrauchsinformation/75-ug-filmtabletten-46/ [18. Mai 2020] 

Zorginstituut Nederland. (s.d.). Desogestrel - FarmacotherapeutischKompas. Verfügbar unter https://www.farmacotherapeutischkompas.nl/bladeren/preparaatteksten/d/desogestrel [18. Mai 2020] 

Beurteilt von:

Wouter Mol, Allgemeinmediziner
Registrierungsnummer: BIG: 9057675501

Wouter Mol studierte Medizin an der Reichsuniversität Groningen (Niederlande). Von 2002 bis 2003 war er Assistent für Neurologie, anschließend bis 2005 Assistent für Innere Medizin und Notfallmedizin. Seit 2005 ist Wouter Mol als Hausarzt tätig.