Lyrica

Lyrica

Lyrica (enthaltener Wirkstoff: Pregabalin) beeinflusst die Reizübertragung im Gehirn. Das Medikament findet unter anderem Anwendung bei der Behandlung von Nervenschmerzen und bestimmten Formen der Epilepsie. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Lyrica?


Lyrica (enthaltener Wirkstoff: Pregabalin) beeinflusst die Reizübertragung im Gehirn. Das Medikament findet unter anderem Anwendung bei der Behandlung von Nervenschmerzen und bestimmten Formen der Epilepsie. Sie können Lyrica online über die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken bestellen.

Achtung: Lyrica ist ausschließlich gegen ein durch einen Arzt ausgestelltes Rezept erhältlich.

 

 

Wofür wird Lyrica verwendet?


Die Nervenenden im Gehirn können Überreizungen ausgesetzt sein, was zu bestimmten Beschwerden wie Nervenschmerzen, Epilepsie, Gefühle der Angst oder dauerhaften Schluckauf führen kann. Lyrica wird unter anderem bei folgenden Beschwerden verschrieben:

 

 

 

  • Nervenschmerzen: diese Art von Schmerzen wird in den meisten Fällen durch eine Schädigung der Nerven verursacht. Diese peripheren neuropathischen Schmerzen (= Nervenschmerzen) können unter anderem mit Erkrankungen wie Diabetes oder Gürtelrose (Herpes Zoster) einhergehen.


Pregabalin (der in Lyrica enthaltene Wirkstoff) wirkt beruhigend auf überstrapazierte Nerven und verhindert auf diese Weise die hiermit einhergehenden Beschwerden.

 

 

 

Wie verwenden Sie Lyrica?


Nehmen Sie die Kapseln im Ganzen und mit etwas Wasser ein. Sie können Lyrica sowohl vor, während als auch nach den Mahlzeiten einnehmen. Die Wirkung von Lyrica kann je nach Person variieren. Konsultieren Sie einen Arzt, sollte nach ein oder zwei Wochen noch keine Besserung der Beschwerden eingetreten sein. Setzen Sie das Medikament nicht abrupt ab, sondern entwöhnen Sie Ihren Körper im Einvernehmen mit einem Arzt von dem Wirkstoff durch regelmäßige schrittweise Reduzierung der Dosierung.

 

 

 

 

Dosierung


Lyrica ist online bei den mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken in verschiedenen Stärken erhältlich. Die für Ihre Beschwerden angemessene Stärke sowie die Dauer der Anwendung wird vom Arzt bestimmt. Sofern vom Arzt nicht anders verordnet, lautet die übliche Dosierempfehlung wie folgt:

 

 

 

  • Erwachsene: täglich zwischen 150 und 600 mg auf zwei (morgens und abends) oder drei (morgens, mittags, abends) Einnahmen verteilt einnehmen.


Lyrica ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 18 Jahren geeignet. Lesen Sie vor dem Gebrauch die Packungsbeilage.

 

 

 

Nebenwirkungen


Der Gebrauch von Lyrica kann mit Nebenwirkungen einhergehen. Nebenwirkungen, die während des Gebrauches von Lyrica auftreten können, sind unter anderem:

 

 

 

  • Schwindelgefühle;
  • Schläfrigkeit und Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Gesteigerter Appetit;
  • Gleichgewichtsstörungen;
  • Verschwommene oder doppelte Sicht;
  • Magen-Darm-Beschwerden;


Sollten eine oder mehrere dieser oder anderer Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten, konsultieren Sie einen Arzt oder Apotheker. Die Packungsbeilage enthält eine vollständige Übersicht zu allen Nebenwirkungen des Medikaments.

 

 

 

Wann sollten Sie Lyrica nicht verwenden?


Lyrica (Pregabalin) ist nicht für jede Person geeignet. Verzichten Sie auf den Gebrauch von Lyrica, unter anderem, wenn Sie:

 

 

 

  • Überempfindlich auf Pregabalin oder einen der übrigen Inhaltsstoffe des Medikaments reagieren.


  •  


Besprechen Sie den Gebrauch von Lyrica zunächst mit einem Arzt, sollten Sie unter bestimmten gesundheitlichen Beschwerden wie Verstopfung oder einer Nieren-, Leber- oder Herzerkrankung leiden oder gelitten haben. Lyrica kann Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten aufweisen. Informieren Sie den Arzt daher über weitere Medikamente, die Sie verwenden.

 

 

 

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Verzichten Sie auf den Gebrauch von Lyrica während der Schwangerschaft und der Stillzeit, sofern vom Arzt nicht anders verordnet.

Die mit Lyrica assoziierten Nebenwirkungen wie Schwindelgefühle oder verschwommene Sicht können Ihr Reaktionsvermögen beeinträchtigen. Verzichten Sie daher auf die Teilnahme am Straßenverkehr, sollten sich diese Nebenwirkungen bei Ihnen bemerkbar machen.

Alkohol kann die mit Lyrica assoziierten Nebenwirkungen begünstigen oder verstärken. Verzichten Sie daher während des Gebrauches von Lyrica auf den Konsum von Alkohol.