Maxolon

Maxolon (Metoclopramid)

Maxolon ist ein Arzneimittel, das gegen Übelkeit und Erbrechen wirkt. Der wirksame Stoff Metoclopramid sorgt dafür, dass Nahrung schneller durch den Magen passiert. So ist der Magen nach einer Mahlzeit schneller leer, wodurch Beschwerden wie Übelkeit und Völlegefühl abnehmen. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)

Was ist Maxolon (Metoclopramid)?

Maxolon ist ein Arzneimittel, das gegen Übelkeit und Erbrechen wirkt. Der wirksame Stoff Metoclopramid sorgt dafür, dass Nahrung schneller durch den Magen passiert. So ist der Magen nach einer Mahlzeit schneller leer, wodurch Beschwerden wie Übelkeit und Völlegefühl abnehmen. Außerdem hemmt dieses Mittel die Reizung des Brechzentrums im Gehirn, sodass die Neigung zum Übergeben stark abnimmt.

Wofür wird Maxolon angewendet?

Maxolon (Metoclopramid) wird in Situationen verschrieben, in denen häufiges Erbrechen und Übelkeit auftritt. Dies kann zum Beispiel bei Migräne, bestimmten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, als Nebenwirkung von Medikamenten wie einer Chemotherapie, nach bestimmten Operationen oder bei Schwangerschaftsübelkeit auftreten. Außerdem wird dieses Mittel auch oft bei langanhaltendem Schluckauf angewandt.

Wie müssen Sie Maxolon (Metoclopramid) anwenden?

Die Maxolon-Tabletten müssen mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Wenn Sie dieses Mittel bei Migräne gebrauchen, dann sollten Sie Maxolon (Metoclopramid) so schnell wie möglich einnehmen, wenn Sie einen Migräneanfall aufkommen spüren. Haben Sie einmal vergessen, Maxolon einzunehmen? Überspringen Sie dann die vergessene Dosis und machen Sie mit dem normalen Einnahmeschema weiter.

Dosierung

Maxolon (Metoclopramid) ist in einer Verpackung mit 84 Tabletten à 10mg erhältlich. Wenn der Arzt nichts anderes vorschreibt, dann ist die gebräuchliche Dosierung wie folgt:

  • Erwachsene: Zwei- bis maximal viermal (bei Schwangerschaftserbrechen maximal dreimal) pro Tag eine Tablette.

Bei Übelkeit und Erbrechen als Folge einer Chemotherapie oder einer Operation, wird der Arzt die benötigte Dosierung festsetzen. Maxolon ist nicht für Kinder und junge Erwachsene geeignet. Lesen Sie vor dem Gebrauch immer den Beipackzettel und halten Sie sich an die vorgeschriebene Dosierung!

Nebenwirkungen

Medikamente können manchmal Nebenwirkungen verursachen. Nicht jeder Patient ist hiervon jedoch betroffen. Die am häufigsten aufkommenden Nebenwirkungen von Maxolon (Metoclopramid) sind unter anderem:

  • Müdigkeit, Benommenheit oder Schläfrigkeit, Schwächegefühl
  • Verstopfung oder Durchfall
  • Hautausschlag wegen Empfindlichkeit.

Für weitere Nebenwirkungen, Hinweise und Kontraindikationen nehmen Sie bitte den Beipackzettel zur Hand.

Schwangerschaft / Verkehrstüchtigkeit / Alkohol

Während einer Schwangerschaft können Sie Maxolon sicher einnehmen. Dieses Arzneimittel geht in kleinen Mengen in die Muttermilch über. Gebrauchen Sie Maxolon (Metoclopramid) deshalb ausschließend auf Grund eines ärztlichen Rates, wenn Sie stillen. Maxolon kann Ihr Reaktionsvermögen beeinflussen. Wenn Sie Schwindel, Schläfrigkeit oder Benommenheit verspüren, dann nehmen Sie bitte Abstand vom Verkehr und von der Arbeit mit Maschinen. Alkohol kann die Nebenwirkungen wie Schwindel und Benommenheit verstärken. Mäßigen bzw. vermeiden Sie deshalb jeglichen Alkoholkonsum, während Sie Maxolon einnehmen.