Derzeit kann im Rahmen einer Online-Arztkonsultation kein Nitrendipin verschrieben werden. Selbstverständlich ist es aber weiterhin möglich, bei bluthochdruck eine Konsultation zu vereinbaren.

Nitrendipin

Nitrendipin

Nitrendipin (Baypress) ist ein Arzneimittel, welches zur Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und insbesondere von Bluthochdruck eingesetzt wird. Das Medikament wird der Gruppe der Kalziumkanalblocker vom Dihydropyridin-Typ zugeordnet. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Die wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Packungsbeilage(n)

Was ist Nitrendipin?

Nitrendipin (Baypress) ist ein Arzneimittel, welches zur Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und insbesondere von Bluthochdruck eingesetzt wird. Das Medikament wird der Gruppe der Kalziumkanalblocker vom Dihydropyridin-Typ zugeordnet. Der Wirkstoff verhindert, dass Kalzium in die Muskelzellen der Gefäßwände einströmt. Durch den abnehmenden Kalziumgehalt kommt es zu einer Entspannung der Gefäßmuskulatur. Da eine Kontraktion hierdurch nicht mehr möglich ist, erweitern sich als Folge die Blutgefäße, wodurch das Herz entlastet wird. Sowohl Herzfrequenz als auch Blutdruck senken sich.

Wofür wird das Medikament verwendet?

Das Medikament Nitrendipin (Baypress) kommt bei der Behandlung von Hypertonie zum Einsatz. Es dient zur Blutdrucksenkung bei Bluthochdruck, dem keine organischen Ursachen zugrunde liegen. Das Mittel hilft dabei:

  • den Blutdruck zu senken
  • den Sauerstoffverbrauch des Herzens zu verringern
  • die Venen und Arterien zu erweitern

Bei Nitrendipin handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament. Der Anbieter Dokteronline.com bietet seinen Kunden die Möglichkeit, sich ein gültiges Rezept von unabhängig arbeitenden Ärzten ausstellen zu lassen. Hierfür müssen die Kunden einen medizinischen Online-Fragebogen beantworteten. Wurde die Indikation erfolgreich überprüft, bekommen die Patienten das Wunschmedikament oder Rezept nach Hause geliefert.

Wie verwendet man Nitrendipin?

Nitrendipin (Baypress) ist sowohl in Tablettenform als auch als Lösung erhältlich. Die Lösung wird vorrangig zur Behandlung einer Blutdruckentgleisung (hypertensiver Notfall) eingesetzt. Die Tabletten dienen zur langfristigen Behandlung von Bluthochdruck.  Die Tabletten werden oral mit ein wenig Flüssigkeit eingenommen. Die Lösung wird ebenfalls oral verabreicht. Der Inhalt in der sogenannten Phiole wird dabei in den Mund gegeben und umgehend hinuntergeschluckt. Der gleichzeitige Genuss von Grapefruitsaft sollte während der Behandlung mit der Lösung vermieden werden, weil hierdurch die blutdrucksenkende Wirkung verstärkt werden kann. 

Dosierung

Falls keine anderen Anwendungsempfehlungen vorliegen, beträgt die übliche Tagesdosis für Erwachsene eine Tablette. Die Einnahme sollte am Morgen erfolgen. Bei Bedarf kann eine höhere Dosierung gewählt werden, wobei eine stufenweise Erhöhung auf zwei Tabletten täglich möglich ist. Bei Patienten mit Leberfunktionsstörung und bei paralleler Anwendung von anderen Arzneimitteln, die auf ein bestimmtes Enzymsystem Einfluss nehmen, muss der Arzt gegebenenfalls eine Dosisanpassung vornehmen. Von der Lösung nehmen Patienten eine Phiole mit einem Inhalt von einem Milliliter Nitrendipin ein. Bei unzureichender Blutdrucksenkung kann bedarfsweise nach etwa 30 bis 60 Minuten eine weitere Phiole geleert werden. Wird dieser Zeitabstand nicht eingehalten oder nehmen Patienten höhere Dosierungen vor, kann es zu einem lebensgefährlichen Blutdruckabfall kommen.

Nebenwirkungen

Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Nitrendipin (Baypress) zählen anfallsweise auftretende Hautrötungen mit Hitzegefühl (Flush) sowie Kopfschmerzen. Gelegentlich beklagen die Patientinnen u. a.:

  • Müdigkeits- und Schwindelgefühle
  • Missempfindungen
  • starkes Herzklopfen und erhöhter Herzschlag
  • Wassereinlagerungen am Knöchel
  • Brustenge mit plötzlichem Brustschmerz (Angina Pectoris)

Wann darf man dieses Medikament nicht benutzen?

Das Medikament darf nicht eingesetzt werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen Nitrendipin oder andere verwandte Kalziumkanalblocker besteht. Ebenfalls darf das Mittel nicht verabreicht werden, wenn die Patienten unter Schock stehen oder unter einem stark erniedrigten Blutdruck leiden (Systolen < 90 mmHg). Auch eine ausgeprägte Verengung der Aorta, eine instabile Angina Pectoris sowie ein Herzinfarkt schließen eine Behandlung aus. Unter Umständen können andere Arzneimittel die Wirkung des Arzneimittels beeinträchtigen. Eine Übersicht aller wichtigen Wechselwirkungen erhalten Patienten in der Packungsbeilage. 

Schwangerschaft (falls zutreffend) / Fahrtüchtigkeit / Alkohol

Sowohl in der Schwangerschaft als auch während der Stillzeit ist eine Behandlung mit Nitrendipin (Baypress) nicht möglich. Im Einzelfall kann durch die Einnahme des Medikaments das Reaktionsvermögen so weit beeinträchtigt werden, dass die Verkehrstüchtigkeit sowie die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen nicht mehr gegeben sind. Im Zusammenwirken mit Alkohol können unvorhersehbare Wechselwirkungen eintreten, weshalb auf den Genuss während der gesamten Behandlungsdauer verzichtet werden sollte.