Oestrogel

Oestrogel

Oestrogel ist ein Gel, das zur Hormonersatztherapie (HET) eingesetzt wird. Es wird Frauen in der Menopause zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden verschrieben. Oestrogel enthält Estradiol, ein Östrogen, das über die Haut ins Blut aufgenommen wird und Wechseljahrsbeschwerden lindert. Mehr Info

Ein Arzt beurteilt Ihre Anfrage und stellt gegebenenfalls ein Rezept aus. Das Rezept wird an eine Apotheke weitergeleitet. Diese wiederum schickt Ihnen das Medikament innerhalb von 1 bis 3 Arbeitstagen zu. Hier finden Sie weitere Informationen zur Abwicklung.

Produkt
Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Produkt – Gesamtbetrag (beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr)
Packungsbeilage(n)

Was ist Oestrogel?

Oestrogel ist ein Gel, das zur Hormonersatztherapie (HET) eingesetzt wird. Es wird Frauen in der Menopause zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden verschrieben. Oestrogel enthält Estradiol, ein Östrogen, das über die Haut ins Blut aufgenommen wird und Wechseljahrsbeschwerden lindert. Dieses Medikament ist verschreibungspflichtig.

Wofür wird das Medikament verwendet?

Oestrogel lindert Wechseljahrsbeschwerden wie:

  • Hitzewallungen;
  • Nachtschweiß;
  • Scheidentrockenheit und -reizung;
  • trockene Augen und/oder trockener Mund;
  • Ängste;
  • Schlafstörungen;
  • Abnahme des sexuellen Verlangens;
  • Knochenschwund (Osteoporose).

Oestrogel (Estrogel) wird auf die Haut aufgetragen und eignet sich daher hervorragend für Frauen, die keine Tabletten schlucken wollen. Das Gel enthält ausschließlich ein Östrogen (Estradiol). Frauen mit intakter Gebärmutter müssen daher zusätzlich ein Progestagen einnehmen, um die Gebärmutter vor Wucherungen zu schützen.

Wie wenden Sie Oestrogel an?

Tragen Sie täglich die verordnete Dosis Oestrogel auf den Bauch, das Gesäß oder die Oberschenkel auf. Hinsichtlich der Dosierung richten Sie sich bitte nach den Anweisungen des Arztes. Vorsicht: Nicht auf die Brüste, das Gesicht oder beschädigte Hautstellen auftragen. Wenden Sie das Gel vorzugsweise zu festen Zeitpunkten nach dem Duschen oder Baden an. Waschen Sie sich nach dem Auftragen die Hände und achten Sie darauf, dass das Gel nicht in Kontakt mit den Augen kommt. Einige Frauen verwenden das Gel täglich, anderen wird eine monatliche 7-tägige Einnahmepause verordnet. Der Arzt wird Ihnen die für Sie am besten geeignete Behandlungsmethode verschreiben.

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosierung von Oestrogel wie folgt:

  • erwachsene Frauen: während des verordneten Einnahmezeitraums einmal täglich 1 Dosis Gel auf die Haut auftragen.

Halten Sie sich genau an die verordnete Dosierung und lesen Sie vor der Anwendung den Beipackzettel.

Nebenwirkungen

Oestrogel kann Nebenwirkungen verursachen. Dazu zählen:

  • empfindliche Brüste;
  • Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Bauchschmerzen oder Durchfall;
  • Schmierblutungen ('Spotting').

Die meisten Nebenwirkungen klingen von selbst wieder ab. Wenn diese oder andere Beschwerden länger anhalten, so wenden Sie sich bitte an den Arzt. Lesen Sie vor der Verwendung von Oestrogel (Estrogel) den Beipackzettel. Darin finden Sie unter anderem wichtige Informationen über seltene, aber ernste Nebenwirkungen wie Thrombose und Krebs. Bei einer Hormonersatztherapie ist das Thrombose- und Krebsrisiko leicht erhöht.

Wann dürfen Sie dieses Medikament nicht verwenden?

Oestrogel ist nicht für jedermann geeignet. Verwenden Sie das Gel nicht, wenn Sie:

  • überempfindlich sind gegen Estradiol oder einen der verwendeten Hilfsstoffe;
  • an einer Thrombose, einer Lebererkrankung, an Brustkrebs oder an einer anderen hormonell bedingten Krebsart leiden oder gelitten haben;
  • an ungeklärten vaginalen Blutungen oder einem abnormalen Wachstum der Gebärmutterschleimhaut leiden;
  • an einer ernsten Nieren- oder Bluterkrankung leiden.

Bei anderen Gesundheitsbeschwerden oder wenn Sie andere Medikamente verwenden, fragen Sie bitte den Arzt, ob Oestrogel für Sie geeignet ist.

Schwangerschaft/Fahrtüchtigkeit/Alkohol

Wenn Sie noch fruchtbar sind, so verwenden Sie Oestrogel nicht während der Schwangerschaft oder der Stillzeit. Bitte beachten Sie: Oestrogel schützt nicht vor Schwangerschaft! Benutzen Sie gegebenenfalls zusätzlich ein Verhütungsmittel. Ihre Fahrtüchtigkeit wird von Oestrogel nicht beeinträchtigt. Wechselwirkungen mit Alkohol sind nicht bekannt.