Petibelle

Petibelle

0 / 5 Basierend auf 0 Review(s)

Petibelle ist ein orales Verhütungsmittel. Das Kombinationspräparat aus zwei Hormonen ist eine sogenannte Pille der 4. Generation. Enthalten sind das Estrogen Ethinylestradiol und das synthetische Gestagen Drospirenon. Mehr Info

Preis ab
Nicht erhältlich
Verfügbarkeit
Nicht vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Packungsbeilage(n)

Das Medikament Petibelle ist leider nicht mehr verfügbar. Über die Kategorieseite "Verhütungsmittel" finden Sie weitere Informationen und eine Übersicht über alle Behandlungen.

Was ist Petibelle?

Petibelle ist ein orales Verhütungsmittel. Das Kombinationspräparat aus zwei Hormonen ist eine sogenannte Pille der 4. Generation. Enthalten sind das Estrogen Ethinylestradiol und das synthetische Gestagen Drospirenon. Die Kombination der beiden Hormone schützt sicher vor ungewollter Schwangerschaft und ist recht effektiv bei der Verhinderung von Zwischen- und Schmierblutungen.

Neben der empfängnisverhütenden Wirkung wirkt Drospirenon der durch Estrogen geförderten Wassereinlagerung im Gewebe entgegen, die hinter der Gewichtszunahme durch manche Pillen steckt. Auch eine bestehende moderate Akne oder das prämenstruelle Syndrom beeinflusst das Präparat oft günstig.

Genau die gleiche Wirkstoffkombination wie Petibelle enthält die Pille Yasmin. Ein ähnliches Kombinationspräparat mit etwas niedrigerem Estrogengehalt ist beispielsweise Yaz.

Wofür wird das Medikament angewendet?

Petibelle wird als Antibabypille oral eingenommen. Das Verhütungsmittel wird häufig Frauen verschrieben, bei denen es mit anderen Pillen zu Wassereinlagerungen im Gewebe und Gewichtszunahme gekommen ist, oder die an Akne oder prämenstruellem Syndrom leiden.

Wie wendet man Petibelle an?

Die Tabletten werden unzerkaut und bei Bedarf mit etwas Flüssigkeit eingenommen, und zwar täglich etwa um die gleiche Uhrzeit. Dieser 24-Stunden-Rhythmus sichert die zuverlässige Wirkung.

Petibelle ist ein Einphasenpräparat, das heißt, alle Tabletten sind genau gleich zusammengesetzt. Bei der Einnahme folgen Sie einem regelmäßigen "Zyklus". Nach 21 Tagen Tabletteneinnahme folgt eine einwöchige Pause, während derer es zur Abbruchblutung kommt. Danach setzen Sie die Einnahme mit einer neuen Packung fort.

Erstanwenderinnen der Pille beginnen mit Petibelle am ersten Tag der Menstruationsblutung.

Dosierung

Petibelle enthält 30 µg Ethinylestradiol (eine im Vergleich mit anderen Pillen mittlere Dosis) und 3 mg Drospirenon pro Tablette. Außer in der Einnahmepause nehmen Sie täglich eine Tablette.

Eine vergessene Einnahme muss spätestens mit der nächsten Tablette zusammen nachgeholt werden. Unter diesen Umständen nehmen Sie ausnahmsweise zwei Tabletten auf einmal.
Achtung: In der darauf folgenden Woche besteht kein zuverlässiger Empfängnisschutz.

Nebenwirkungen

Alle kontrazeptiven Hormonpräparate erhöhen das Risiko der Ausbildung kleiner Blutgerinnsel in den Adern. Die Folge können gefährliche Gefäßverschlüsse (Thrombosen) sein.

Zu den häufigen Nebenwirkungen von Petibelle zählen:

  • Depressive Verstimmungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Übelkeit
  • Schmerzen und Druckempfindlichkeit der Brust
  • Entzündungen der Vaginalschleimhaut (Vaginitis)
Informationen zu weiteren gelegentlichen und seltenen Nebenwirkungen sowie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten finden Sie in der Packungsbeilage.

Wann darf man Petibelle nicht anwenden?

Frauen, bei denen bereits Thrombosen aufgetreten sind, sollten Petibelle nicht angewendet werden. Vorsichtig sein sollten auch bisher beschwerdefreie Raucherinnen, Diabetikerinnen und Bluthochdruckpatientinnen. Wer an Migräne leidet, sollte ebenfalls lieber anders verhüten.

Drospirenon hat eine Tendenz, den Kaliumspiegel zu erhöhen, die durch Nierenschwäche verstärkt werden könnte. Daher wird die Einnahme auch bei Nierenerkrankungen nicht empfohlen.

Bei Tumorerkrankungen von Leber, Brust oder Geschlechtsorganen (oder einer entsprechenden familiären Neigung) ist die Einnahme von Petibelle normalerweise ebenfalls ausgeschlossen.

Während Schwangerschaft und Stillzeit darf Petibelle nicht angewendet werden.

Sie bleiben uneingeschränkt fahrtüchtig, es treten auch keine Wechselwirkungen mit Alkohol auf.

Review(s) (0)

Produktbewertung - Petibelle

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben