Cerascreen® Pollenallergie Test

Beim Pollenallergie-Test von cerascreen® wird Ihr Blut auf Antikörper gegen 16 verschiedene Pollenarten untersucht. Sie entnehmen bei sich selbst eine Blutprobe und schicken diese an ein Labor. Das Ergebnis ist innerhalb weniger Tage bekannt.

Was ist ein Pollenallergie-Test?

Beim Pollenallergie-Test wird Ihr Blut auf IgE-Antikörper gegen Pollen untersucht. Ein erhöhter Antikörperspiegel kann auf Heuschnupfen hinweisen, d. h. auf eine Überempfindlichkeit gegen die Pollen von Blütenpflanzen, Bäumen, Kräutern und Gräsern.

Für den Test werden lediglich einige Tropfen Blut benötigt, die Sie bei sich selbst durch einen Stich in den Finger entnehmen. Anschließend schicken Sie die Blutprobe an ein Labor. Dort wird Ihr Blut auf Antikörper gegen 16 verschiedene Pollenarten untersucht:

  • Gräser und Kräuter: Bahiagras, Gräsermischung, Hundszahngras, Roggen, Wiesen-Lieschgras, Beifuß, Glaskraut

  • Pflanzen: Ambrosia, Olive, Pappel, Spitzwegerich, Zypresse und der Saft der Birkenfeige

  • Bäume: Birke, Erle, Haselnuss

In Ihrem Ergebnisbericht steht, ob Ihr Blut Antikörper enthält, und gegen welche Pollen. Außerdem bekommen Sie Tipps gegen Heuschnupfenbeschwerden.

Wann wird der Pollenallergie-Test angewendet?

Viele Menschen leiden unter Heuschnupfen. Meistens treten die entsprechenden Beschwerden im Frühjahr auf, wenn die Natur in voller Blüte steht und es viele Pollen in der Luft gibt.

Eine Pollenallergie verursacht unterschiedliche Beschwerden. Einige Beispiele:

  • Niesen, Jucken im Hals, Naselaufen

  • juckende oder tränende Augen

  • Hautausschlag oder Juckreiz

  • Kopfschmerzen

  • Müdigkeit, Konzentrationsmangel

Langfristig kann Heuschnupfen sogar zu allergischem Asthma führen. Auch Kreuzallergien treten häufig auf. In diesem Fall reagiert ein Heuschnupfenpatient auch überempfindlich auf bestimmte Lebensmittel.

Haben Sie heuschnupfenähnliche Symptome und möchten Sie wissen, gegen welche Pollen Sie möglicherweise überempfindlich sind? Dann kann der Pollenallergie-Test von cerascreen® Ihnen Aufschluss geben. Das Testergebnis stellt keine offizielle Diagnose dar. Besprechen Sie die Ergebnisse mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

Wie wird der Pollenallergie-Test angewendet?

Lesen Sie vor der Verwendung des Tests die Gebrauchsanleitung. Dort steht, wie der Test genau funktioniert. Allgemeine Richtlinien für die Anwendung des Pollenallergie-Tests:

  • Führen Sie den Test während der Heuschnupfensaison durch. Vor dem Test sollten Sie mindestens zwei Wochen lang Pollen ausgesetzt sein.

  • Bitte beachten Sie, dass bestimmte Arzneimittel, wie z. B. Antihistaminika (Allergiemedikamente), das Ergebnis beeinflussen können.

  • Machen Sie den Test nicht unmittelbar nach einer extremen Anstrengung.

  • Zur Durchführung alle Teile aus dem Testkit auf einem Tisch bereitlegen.

  • Vor der Anwendung die Hände waschen. Die Hand eine Weile unter einen warmen Wasserhahn halten und den gestreckten Arm kreisen lassen, um die Durchblutung anzuregen.

  • Die Fingerspitze mit dem Alkoholtupfer desinfizieren und mit der Lanzette in die Fingerbeere stechen, wie in der Anleitung beschrieben.

  • Den ersten Blutstropfen mit dem saugfähigen Tüchlein wegwischen.

  • Die nächsten 4 Blutstropfen auf die Kreise der Trockenblutkarte fallen lassen. Befolgen Sie hierbei die Anweisungen in der Gebrauchsanleitung.

  • Die Karte auf einer ebenen Fläche 1 bis 2 Stunden lang trocknen lassen. (Achtung: Nicht in die Sonne legen.)

  • Den Aufkleber mit dem Code auf die Trockenblutkarte kleben. Die Test-ID-Karte sorgfältig aufbewahren; diese brauchen Sie, um die Ergebnisse einsehen zu können.

  • Die Trockenblutkarte direkt im Rückumschlag verschicken.

  • Sie benötigen einen Account in der App oder auf der Website des Herstellers, um den Test zu aktivieren und Ihr Ergebnis abzurufen.

Weitere Informationen über die Anwendung dieses Tests finden Sie in der Gebrauchsanleitung.

Bitte beachten Sie: Der Pollenallergie-Test ist nur für Erwachsene bestimmt. Wenden Sie den Test nicht an, wenn Sie an einer durch Blut übertragbaren Virusinfektion wie HIV oder Hepatitis leiden. Sind Sie schwanger oder stillen Sie? Lassen Sie sich dann zuerst ärztlich beraten. Weitere Warnhinweise finden Sie in der Gebrauchsanleitung.

Ist der Pollenallergie-Test rezeptfrei erhältlich?

Sie können den Pollenallergie-Test von cerascreen® ohne ärztliches Rezept bestellen.

Zurück zum Seitenanfang