Zuverlässiger Service seit fast 20 Jahren
Schnelle und korrekte Lieferung nach Hause
Professionell und kompetent

Grippostad

Grippostad enthält die Wirkstoffe Ascorbinsäure, Koffein, Paracetamol und Chlorphenaminmaleat. Sie können Grippostad gegen einfache Erkältungskrankheiten einnehmen; Grippostad gibt es als Hartkapseln, Heißgetränk, Trink-Granulat, Erkältungsbalsam und als Erkältungsbad. Die Produkte können bei einer mit Doktoronline.com zusammenarbeitenden Apotheke bestellt werden.

Was ist Grippostad?

Grippostad enthält die Wirkstoffe Ascorbinsäure, Koffein, Paracetamol und Chlorphenaminmaleat. Sie können Grippostad gegen einfache Erkältungskrankheiten einnehmen; Grippostad gibt es als Hartkapseln, Heißgetränk, Trink-Granulat, Erkältungsbalsam und als Erkältungsbad. Die Produkte können bei einer mit Doktoronline.com zusammenarbeitenden Apotheke bestellt werden.

Wofür wird das Medikament verwendet?

Sie können Grippostad bei Kopf- sowie Gliederschmerzen, Reizhusten, Schnupfen und im Rahmen einer Erkältungskrankheit einnehmen. Grippostad wirkt, bei gleichzeitigem Fieber oder auch erhöhter Temperatur, fiebersenkend.

Wie gebrauchen Sie Grippostad?

Grippostad Hartkapseln und das Trink-Granulat werden bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten eingenommen. Haben Sie Fieber oder mäßig starke Schmerzen, können Sie das Grippostad Heißgetränk nehmen; bei Erkrankungen der Atemwege, in Verbindung mit zähflüssigem Schleim, hilft der Erkältungsbalsam, der auf Brust und Rücken eingerieben bzw. mit Wasserdampf inhaliert wird. Bei Erkrankungen der Atemwege hilft auch das Grippostad Erkältungsbad.

Dosierung

Grippostad Hartkapseln: 3 x 2 Kapseln/Tag Grippostad Granulat: 3x täglich Grippostad Heißgetränk: Erwachsene maximal 6 Beutel (Erwachsene) bzw. Kinder, zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr, maximal 3 Beutel pro Tag. Grippostad Balsam. Erwachsene reiben einen rund 5 cm langen Salbenstrang auf Brust und Rücken; der Vorgang sollte zwei- bis viermal täglich wiederholt werden. Entscheiden Sie sich für eine Inhalation, sollte ein ähnlich langer Salbenstrang in eine Schale heißes Wasser erhitzt gegeben und dann eingeatmet werden. Wichtig ist, dass der Kopf und das Gefäß mit einem Tuch abgedeckt sind. Damit Ihre Augenbindehaut nicht gereizt wird, empfiehlt es sich, die Augen - während der Inhalation - geschlossen zu halten. Grippostad Erkältungsbad: 2 Verschlusskappen für ein Vollbad verwenden; die Dosierung kann, je nach ärztlicher Verordnung, aber variieren.

Nebenwirkungen

Grippostad kann zu Mundtrockenheit führen und allergische Hautreaktionen verursachen. Mitunter sorgt das Medikament für Müdigkeit, Überempfindlichkeitsreaktionen (Schweißausbruch, Übelkeit) oder auch für Magen-Darm-Beschwerden.

Wann sollten Sie dieses Medikament nicht verwenden?

Grippostad-Produkte sollten nicht verwendet werden, wenn Sie allergisch auf Ascorbinsäure, Paracetamol, Chlorphenaminmaleat oder Koffein sind. Verzichten Sie auf Grippostad bei bestehendem Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel und auch dann, wenn Sie an einer Nierenerkrankung (Nierenfunktionsstörung) leiden. Dieses Medikament sollte auch nicht bei Leberschäden, bei einem erhöhten Augeninnendruck, bei Prostataadenom mit Restharnbildung, bei Nebennierenmark-Tumoren oder bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten mit Chloraphenicol eingenommen werden. Sie sollten ebenfalls auf eine Einnahme verzichten, wenn Sie unter Magen-Darm-Geschwüren leiden, Herzrhythmusstörungen bekannt sind oder eine Schwangerschaft besteht.

Schwangerschaft/Fahrtauglichkeit/Alkohol

Schwangere und stillende Frauen sollten ebenfalls auf dieses Medikament verzichten oder die Einnahme mit einem Arzt absprechen. Grippostad kann zudem die Fahrtauglichkeit negativ beeinträchtigen und sollte nicht mit Alkohol kombiniert werden.

Packungsbeilage(n)

Zusammenarbeit mit Ärzten

Sie wissen natürlich selbst, was gut für Sie ist und was nicht. Trotzdem ist es nicht immer leicht, die richtige Wahl zu treffen. Wir sind Dokteronline. Ein überzeugter Verfechter von Eigenregie, wenn es um Ihre Gesundheit geht.

Dr. E. Tanase

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. H.K. Benkert

Arzt für Allgemeinmedizin

Dr. P. Mester

Arzt für Allgemeinmedizin
Zurück zum Seitenanfang