Relpax

Relpax

0 / 5 Basierend auf 0 Review(s)

Relpax ist ein Mittel gegen Migräne. Der Wirkstoff Eletriptan auf die Blutgefäße im Gehirn einen verengenden Einfluss. Hierdurch vermindern sich die Beschwerden die bei einer Migräneattacke auftreten können oder verschwinden komplett. Mehr Info

Preis ab
94,00 € (inkl. MwSt.)
Verfügbarkeit
Vorrätig
Versand
Kostenlos
Rezeptpflichtig
Ja (Preis inkl. ärztl. Konsultation)

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • MisterCash
  • Klarna
  • Bitcoin
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay
Produkt
Preis (inkl. Konsultation)
Produkt – Preis (inkl. Konsultation)

Was ist Relpax?

Relpax ist ein Mittel gegen Migräne. Der Wirkstoff Eletriptan auf die Blutgefäße im Gehirn einen verengenden Einfluss. Hierdurch vermindern sich die Beschwerden die bei einer Migräneattacke auftreten können oder verschwinden komplett. Dieses Medikament ist rezeptpflichtig.

Wofür wird dieses Medikament verwendet?

Dieses Medikament wird zur Behandlung von akuten Migräneattacken eingenommen. Bei einer Migräne spricht man von ernsten Kopfschmerzen, die häufig an der vorderen Kopfseite auftreten können. Auch kann es zu Übelkeit oder Lichtempfindlichkeit während einer Migräneattacke kommen. In einigen Fällen werden die Beschwerden im Vorfeld durch eine Aura angekündigt: dabei werden schwarze Flecken, Sternchen, Wellen oder Blitze wahrgenommen. Eine Migräneattacke kann von einigen Stunden bis hin zu mehreren Tagen andauern.

Wie verwendet man Relpax?

Nehmen Sie Relpax ein sobald Sie merken, dass eine Migräneattacke einsetzt. Schlucken Sie die Tablette unzerkaut mit ein wenig Flüssigkeit herunter. Dies kann vor, während oder nach der Mahlzeit erfolgen. Nach ca. einer halben Stunde merken Sie die Wirkung von Relpax. Kehren die Kopfschmerzen nach einiger Zeit wieder zurück, dann dürfen Sie nach einer Mindestwartezeit von zwei Stunden nach der ersten Dosis erneut eine Tablette einnehmen. Dieses Medikament ist nicht geeignet um einer Migräneattacke vorzubeugen, sondern wirkt erst in dem Moment indem die Beschwerden eingesetzt haben.

Dosierung

Relpax ist in Form von Tabletten (20mg und 40mg) erhältlich. Der Arzt legt dabei fest welche Dosierung zur Behandlung Ihrer Beschwerden am Besten geeignet ist. Außer der Arzt empfiehlt ein anderes Vorgehen, wird Relpax wie folgt dosiert:

  • Erwachsene von 18 bis 65 Jahren: 1 Tablette a 20mg oder 40mg pro Einnahme. Falls nötig wiederholen. Nehmen Sie nicht mehr als 80mg Eletriptan pro Tag ein.
Weichen Sie nicht von der vorgeschriebenen Dosierung ab. Relpax ist nicht für Kinder unter 18 Jahren und für Erwachsene über 65 Jahren geeignet. Lesen Sie sich vor der Einnahme sorgfältig die Packungsbeilage durch.

Nebenwirkungen

Wenn Sie Relpax einnehmen können Sie womöglich Nebenwirkungen erleiden. Nicht jeder erfährt jedoch diese Beschwerden. Die Nebenwirkungen die in einigen Fällen infolge der Einnahme von Relpax auftreten können sind unter anderem:

  • Schwindelgefühl;
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit;
  • Kribbelndes Gefühl oder Gefühllosigkeit;
  • Schmerzen, Muskelschmerzen;
  • Ein drückendes oder beklemmendes Gefühl in der Brust, dem Hals oder einem anderen Körperteil. Informieren Sie Ihren Arzt darüber falls die Brustschmerzen nicht von selber vorüber gehen.
Sie erhalten in dem Beipackzettel weitere Informationen zu den übrigen Nebenwirkungen.

Wann darf man dieses Medikament nicht einnehmen?

Relpax ist nicht für jeden das geeignete Medikament. Nehmen Sie diese Medikament zur Migränebehandlung nicht ein, falls Sie:

  • Allergisch auf Eletriptan reagieren;
  • Sie unter Herzbeschwerden, Gehirnblutungen oder einer Gefäßkrankheit leiden oder gelitten haben;
  • Sie unter ernsten Leber- oder Nierenbeschwerden leiden;
  • Einen erhöhten Blutdruck haben;
  • Bestimmte Antidepressiva oder andere Migränemedikamente einnehmen.
Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt ob Sie Relpaxeinnehmen dürfen falls Sie unter anderen Gesundheitsproblemen leiden, über 40 Jahre alt sind, rauchen oder weitere Medikamente einnehmen.

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol

Dieses Medikament darf während einer Schwangerschaft oder der Stillzeit lediglich auf ärztlichen Rat hin eingenommen werden.

Relpax kann Ihr Reaktionsvermögen beeinflussen. Nehmen Sie daher nicht aktiv am Straßenverkehr teil falls Ihnen schwindelig ist, Sie müde sind oder Sie auf andere Weise nicht zu 100% aufmerksam sind.

Alkohol kann die Nebenwirkungen von Relpax noch verschlimmern und eine neue Migräneattacke auslösen. Vermeiden Sie den Konsum von alkoholischen Getränken.

Review(s) (0)

Produktbewertung - Relpax

Sie haben nicht alle Felder (vollständig) ausgefüllt. Kontrollieren Sie bitte die rot umrandeten Eingabefelder.

Sie haben bereits eine Beurteilung zu diesem Produkt geschrieben

Vielen Dank! Ihre Bewertung wird nach erfolgter Freigabe innerhalb von einem Tag veröffentlicht.

Klicken Sie auf den Stern um eine Beurteilung abzugeben