Tadalafil

Tadalafil vs. Cialis


Das Patent auf Cialis läuft 2017 ab, wodurch der Wirkstoff Tadalafil künftig auch in Generika verwendet werden darf. Doch was ist der Unterschied zwischen Tadalafil und Cialis? Werden die beiden Erektionsmittel auf die gleiche Weise verwendet? Gibt es Unterschiede in den Nebenwirkungen? Oder unterscheiden sich die Medikamente auf eine andere Weise? Diese Informationsbroschüre zum Thema Tadalafil vs. Cialis gibt Antwort auf all diese Fragen.

Tadalafil und Cialis bei Erektionsstörungen


Cialis und sein generisches Äquivalent Tadalafil gehören zur Gruppe der PDE-5-Hemmer. Diese Medikamente bewirken eine Weitung der Blutgefäße im Penis, wodurch mehr Blut in den Penis strömen kann und das Erektionsvermögen erheblich verbessert wird. Cialis und Tadalafil haben sich daher als effektive Mittel erwiesen zur Behandlung von Impotenz infolge von Durchblutungsstörungen des Penis, wie sie unter anderem aufgrund von Alterserscheinungen, der Einnahme bestimmter Medikamente oder psychischer Faktoren auftreten können.

Der Unteschied zwischen Tadalafil und Cialis


Cialis enthält als Wirkstoff Tadalafil. Das Medikament war bis zum Jahr 2017 durch ein Patent geschützt, wodurch es anderen Herstellern nicht erlaubt war, Tadalafil als Wirkstoff in ihren Medikamenten zu verwenden. Mit dem Auslaufen dieses Patentes ist Tadalafil nun auch in Form von Generika erhältlich.

Generika sind Medikamente, welche durch einen anderen Hersteller und unter einem anderen Namen hergestellt und vertrieben werden, jedoch denselben Wirkstoff wie das Originalmedikament enthalten. Da sowohl Tadalafil als auch Cialis als Hauptbestandteil über den gleichen Wirkstoff (Tadalafil) verfügen, ist die Wirkung dieser beiden Erektionsmittel grundsätzlich gleich.

Preis von Tadalafil


Ein großer Unterschied besteht jedoch im Preis. Generika sind stets günstiger als die originalen Markenmedikamente, die ihnen zugrunde liegen. Der Grund hierfür ist zum einen, dass Hersteller von Generika aufgrund der bereits durch den Hersteller des Originalmedikaments erforschten Wirkstoffzusammensetzung enorme Kosten bei der Entwicklung und Produktion eines Generikums sparen und zum anderen, dass das Angebot auf dem Markt mit der Einführung eines Generikums wächst.

Nebenwirkungen von Tadalafil und Cialis


Tadalafil wirkt auf die gleiche Weise wie Cialis. Auch die Einnahme geschieht nach demselben Prinzip. Dennoch können Nebenwirkungen auftreten, wenn Sie nach jahrelangem Gebrauch von Cialis nun zu einer generischen Ausführung des Medikaments wechseln.

Andere Inhaltsstoffe


Der Grund hierfür kann eine andere Wirkstoffzusammensetzung der Tabletten sein. So kann sich die Rezeptur von Tadalafil in bestimmten Hinsichten von der von Cialis unterscheiden. Wenngleich der Wirkstoff derselbe ist, können die Tadalafil-Tabletten weitere abweichende Inhaltsstoffe enthalten. Sind Sie für diese Stoffe anfällig, dann ist es möglich, dass Ihr Körper anders auf das entsprechende Medikament reagiert. So kann es beispielsweise zu Hautausschlag aufgrund einer allergischen Reaktion oder zu anderen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen kommen. Auch kann die Wirkung der Tabletten früher oder später einsetzen als bei dem zuvor verwendeten Originalmedikament. Konsultieren Sie einen Arzt oder Apotheker, sollten Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten oder Sie das Gefühl haben, dass Tadalafil im Vergleich zu Cialis eine geringere (oder stärkere) Wirkung zeigt.

Unterschiede im Aussehen


Tadalafil wird von einem anderen Hersteller produziert als Cialis. Aus diesem Grund kann Tadalafil eine andere Erscheinung haben als das originale Markenmedikament. Abgesehen von einem Unterschied im Aussehen der Tabletten - diese können eine andere Form haben oder anders verpackt sein - kann zudem die Packungsbeilage variieren. So können hierin andere, einfacher oder schwerer zu verstehende Formulierungen enthalten sein. Wenden Sie sich bei Fragen zum Gebrauch von Tadalafil oder Cialis an einen Arzt oder Apotheker. Diese können Unklarheiten beseitigen und Sie entsprechend beraten.