Vitamine B Ratiopharm ist momentan nicht vorrätig. Sie können jedoch eine Arztkonsultation wegen Müdigkeit in die Wege leiten.

Vitamine B Ratiopharm

Vitamine B Ratiopharm

Bei dem Präparat Vitamin B Ratiopharm handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, welches alle bedeutsamen Vitamine des B-Komplexes inklusive Biotin, Pantothensäure, Niacin und Folsäure enthält. Mehr Info

Preis ab
Nicht erhältlich
Verfügbarkeit
Nicht vorrätig
Rezeptpflichtig
Nein

  • Klarna
  • Mastercard
  • Sofort
  • Uberweisung
  • Giropay

Was ist Vitamin B Ratiopharm


Bei dem Präparat Vitamin B Ratiopharm handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, welches alle bedeutsamen Vitamine des B-Komplexes inklusive Biotin, Pantothensäure, Niacin und Folsäure enthält. Die B-Vitamine sind in vielerlei Hinsicht für den menschlichen Organismus wichtig, wobei sie einerseits den Stoffwechsel fördern. Andererseits sind sie maßgeblich an der Blutbildung beteiligt. Bekommt der Körper unzureichend Vitamin B, so führt dieser Mangel häufig zu Beschwerden wie Kopf- und Magenschmerzen, Appetitlosigkeit, Konzentrationsstörungen, trockene und entzündete Haut sowie brennende und juckende Augen. Besteht ein ernährungsbedingter Vitamin B-Mangel, hilft das Kombinationspräparat, eine ausreichende Versorgung wieder sicherzustellen.

 

 

Wofür wird das Produkt verwendet?


Das Nahrungsergänzungsmittel Vitamin B Ratiopharm dient zur gezielten Vitaminversorgung mit verschiedenen Vitaminen des B-Komplexes. Durch das darin enthaltene Vitamin B1 bewirkt es eine Verbesserung der Energiegewinnung aus der täglichen Nahrung. Weiterhin unterstützt es maßgeblich die Funktionen des Nervensystems. Aufgabe der Vitamine B2 und B6 ist es, einerseits für den Abbau von Fetten und Eiweiß zu sorgen. Andererseits unterstützt es den Eiweißstoffwechsel. Zudem nimmt das ebenfalls im Präparat enthaltene Vitamin B12 einen wichtigen Platz bei der Neubildung des Blutes ein. Zu den weiteren Bestandteilen des Kombinationspräparates aus der Vitamin-B-Gruppe zählen:

 

 

 

  • Folsäure (Vitamin B9), welches wichtig für sowohl Zellteilung als auch Blutbildung ist
  • Niacin (Vitamin B3), welches für eine gesunde Haut sowie eine funktionierende Verdauung sorgt
  • Pantothensäure (Vitamin B5), welches eine sehr wichtige Rolle im Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel spielt
  • Biotin (Vitamin B7), welches sich förderlich auf sowohl Haut als auch Haare auswirkt

 

 

Wie gebrauchen Sie Vitamin B Ratiopharm?


Es handelt sich bei diesem Präparat um Kapseln, die oral eingenommen werden. Zum Schlucken sollten die Patienten reichlich Flüssigkeit zu sich nehmen. 

 

 

 

Dosierung


Die Dosierung von Vitamin B Ratiopharm beläuft sich auf eine Kapsel täglich. Eine Überdosierung sollte vermieden werden, weil andernfalls Nebenwirkungen auftreten können. 

 

 

 

 

Nebenwirkungen


Im Allgemeinen sind Nebenwirkungen eher selten. Die Zufuhr von Vitamin B5 kann jedoch Begleiterscheinungen wie Verdauungsprobleme verursachen. Daneben treten Nebenwirkungen hauptsächlich in Verbindung mit einer Überdosierung auf: Durch das Vitamin B3 (Niacin) treten vereinzelt ab einer überhöhten Menge von 750mg Hautrötungen, vermehrter Harndrang oder Hitzewallungen auf. Eine überhöhte Gabe von Vitamin B6 über einen längeren Zeitraum kann negative Auswirkungen auf das Nervensystem haben.

 

 

 

 

Wann sollten Sie dieses Medikament nicht verwenden?


Von einer Einnahme sollte abgesehen werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile von Vitamin B Ratiopharm besteht.

 

 

 

 

Schwangerschaft / Fahrtauglichkeit / Alkohol


Da in der Schwangerschaft ein erhöhter Vitamin B6-Bedarf besteht, ist die Einnahme des Mittels empfehlenswert. Es gibt keine Hinweise darüber, dass die zusätzliche Zufuhr von B-Vitaminen bei schwangeren und stillenden Frauen negative Auswirkungen hat.

Die Fahrtüchtigkeit sowie die Fähigkeit zum Arbeiten mit Maschinen werden durch die Behandlung nicht beeinträchtigt.

Ein übermäßiger Alkoholkonsum sorgt für eine Verschlechterung der Vitamin B Versorgung, weshalb hierauf grundsätzlich und insbesondere während der Therapie verzichtet werden sollte.